» »

Große Angst vor Muttermalentfernung an der Fußsohle

htolmexs81 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

vergangene Woche war ich beim Hautarzt zwecks Entfernung zweier Muttermale. Das am Bauch hat auch kein Problem dargestellt, jedoch hab' ich mich einfach nicht dazu überwinden können, das unter der Fußsohle auch entfernen zu lassen. Ich habe nach einigen Recherchen im Internet nun eine Höllenangst davor, da man allerorten liest, Spritzen in die Fußsohle seien mit Abstand die schlimmsten, eine Schwangere schrieb, der Arzt würde bei ihr bis nach der Geburt warten wollen, da die Spritze so schmerzhaft sei, dass sie Wehen auslösen könne, andere sind ohnmächtig geworden und wieder andere schreiben, sie seien hart im nehmen, müssten bei der Erinnerung aber heute noch fast heulen.

Auch mein Hautarzt konnte mir da nicht viel Mut machen, und die Sprechstundenhilfe sagte nach einem kurzen Missverständnis ebenfalls: "Spritzen in die Fußsohle, DIE sind richtig schlimm."

Da ich nun sowieso schon seit meiner Kindheit eine riesen Angst vor Spritzen habe, geht mir jetzt natürlich der Allerwerteste auf Grundeis. Am Tag vor dem Termin hatte ich den ganzen Tag Schweißausbrüche, Schwindel und war regelrecht in Panik. ich weiß, dass das völlig unverhältnismäßig ist, kann aber nichts dagegen tun und hab's letztlich auch nicht machen lassen.

Nun ist die Entfernung aber laut Arzt sehr eilig, und ich suche nach einer guten Möglichkeit, das Ganze möglichst schnell hinter mich zu bringen. Vereisen will er vorher nicht, warum auch immer, vllt., weil ich leider schon "zu groß" dafür bin.

Hat irgendjemand noch einen guten Tipp für mich oder vielleicht auch eine etwas weniger schlimme Erfahrung mit einer Spritze in die Fußsohle gemacht?

Ich kriege schon allein bei dem Gedanken daran nasse Hände.

Euer Angsthase Steffi %:|

Antworten
1"9Emi[ly90


Hallo holmes81,

ich kann total mit dir mitfühlen! Leider hab ich keine Erfahrungen mit Spritzen in die Fußsohle. Bei mir wurde aber vorsorglich mal ein Muttermal an der Fußseite entfernt. Das werd ich wohl nie vergessen. Ich hatte davor auch eine riesen Angst. Am Ende wars gar nicht schlimm und bevor sich daraus mal ein Hautkrebs entwickelt hab ichs lieber machen lassen. Ich glaube die Angst davor ist öfters schlimmer als die Spritze überhaupt!

Ich hoffe, dass du dich doch überwinden kannst, deiner Gesundheit zuliebe. :)*

Liebe Grüße

A4lphawohelf%in10


Ok, Angsthase ;-)

Spritzen sind ja generell nicht wirklich etwas Angenehmes und die Fußsohle ist eine der empfindlicheren Stellen - aber - es ist nicht sooo schlimm, wie Du es Dir ausmalst. Ich habe die Aktion bereits 2x hinter mir (allerdings ging es damals nicht um Leberflecken sondern um Warzen). Gegen die Angst hilft Ablenkung. Vielleicht kann Dich jemand begleiten (möglichst ein humorvoller Vertreter der Gattung Mensch und keiner, der an einer Spritzenphobie leidet ;-) ). Auch Musik hören lenkt ab, sich in Gedanken dabei an einen schönen Platz denken und die Piekserei ist schneller vorbei als Du denkst.

Vereisen will er vorher nicht, warum auch immer, vllt., weil ich leider schon "zu groß" dafür bin.

Dann frag doch mal den Herrn Doktor um wessen Fuß es hier geht....die lokale Behandlung mit einer die Hautoberfläche anästhesierenden Salbe ist auf alle fälle nicht verkehrt.

Gutes Gelingen :)*

Gruß,

hOolmBexs


Vielen lieben Dank schon mal für Eure Antworten, beim ersten Versuch hatte ich es auch mit Emla-Salbe probiert, leider hat sie den Weg zum Arzt nicht überstanden. Blöde Stelle dafür, das nächste Mal werde ich mich wohl eine Weile vorher in ein Café in der Nähe setzen.

Machen lassen will ich es ja auch auf jeden Fall, ich habe jetzt schon Sorge wegen des Ergebnisses.

Ich habe nur so eine riesen Angst davor und würde mich deshalb noch über die ein oder andere etwas weniger fiese Erfahrung eurerseits freuen.

Viele Grüße, Steffi

StchneHehexxe


Hallo Steffi,

ich persönlich hätte viel mehr Angst, dass es sich um ein Melanom handeln könnte (wenn der Hautarzt schon sagt dass es eilig ist), als vor den Spritzen in die Fußsohle. Sicher sind die nicht angenehm, aber das Lokalanästhetikum wirkt ganz schnell und du wirst nur den ersten Einstich spüren. :)*

htolm%es


Hallo Schneehexe,

das ist für mich leider kein sehr hilfreicher Beitrag, denn ich habe sehr große Angst, dass es sich um eine bösartige Veränderung handeln könnte, sonst würde ich bei der Spritzenpanik die ich habe niemals auch nur in Betracht ziehen, mir ausgerechnet eine in die Fußsohle stechen zu lassen.

Ich kann mittlerweile abends vor lauter Panik nicht mehr einschlafen, und egal, wie gut ich selbst weiß, wie irrational diese Angst ist, kann ich nichts dagegen tun. Mittlerweile bekomme ich neben den Schweißausbrüchen Herzrasen und eine taube Zunge vor lauter Angst, jetzt, wo es so dringlich wird, erst recht, vor drei Monaten sagte der Hautarzt noch, es sei jetzt kein Hautkrebs, aber wenn es sein Fuß wäre, ließe er das Mal entfernen, nun wollte er mich eigentlich nicht mehr damit gehen lassen.

Ich hoffe, dass es am Freitag nach dem Fädenziehen des schon entfernten gemacht wird und ich es dann endlich hinter mir habe.

S&chOneqeh~exe


das ist für mich leider kein sehr hilfreicher Beitrag,

Das tut mir leid, aber ich wollte dich nur wachrütteln, dass du nicht kneifst. Mein Mann hatte ein malignes Melanom und ich will garnicht daran denken was geschehen wäre, wenn es damals nicht entfernt worden wäre.

FQlucht(g)edankxe


Ich hatte schon mehrere kleine OPs an den Füßen (Warzen unter der Fußsohle) und habe die Spritzen als gar nicht so schlimm in Erinnerung. Das letzte Mal ist nicht einmal ein Jahr her...

Man kann die Einstichstelle auch vereisen, dann ist die Einstichstelle schon vorbetäubt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH