» »

Haarausfall ohne Grund?

BLarc?el"onaxa hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle;) ich bin neu in diesem Forum und hoffe sehr ihr könnt mir helfen.

Ich leide seit 2 Jahren unter starkem Haarausfall. Der Haarausfall begann erst am Oberkopf jetzt ist mein ganzer Kopf vom HA betroffen. Ich war schon bei vielen Hautärzten.. Ich hatte 3 Monate lang Ell Caranel Alpha benutzt ohne Erfolg.Blutergebnisse und Hormone waren alle ok. Der letzte Hautarzt meinte allerdings mein Androstendionwert sei leicht erhöht. Kann das wirklich die Ursache für meinen Haarausfall sein. Die anderen Ärzte haben nichts gefunden. Man sieht schon kahl Stellen gleichmäßig am ganzen Kopf verteil..ich leider psychisch sehr unter diesem Problem vor allen Dingen weil ich nicht weiß woher dieser Haarausfall kommt..wenn es so weiter geht hab ich bald keine Haare mehr auf dem Kopf! Ich habe nun ein Haarwasser für 75 Euro verschrieben bekommen was ich auch täglich benutze.

Hier sind Einige Werte von meinem Bluttest. Hoffe ihr könnt was damit anfangen:

Ikterisch=negativ; Lipämisch=negativ; Hämolytisch=negativ

Klinische Angaben: =keine; TSH=2,30 mU/L

Bei normalem TSH-Wert kein Hinweis auf eine hyper- bzw. hypothyreote

Stoffwechsellage.

Norm. 0.27-4.20; DHEA-Sulfat=2,58 mg/L

Norm. 0.26-4.60; Testosteron, gesamt=0.42 ng/L

Norm. 0.10-0.80; SH-bindendes-Globulin= 79.9 nmol/L

Norm. 26-110; freier Androgen Index= 1.82 Index

Norm. 0.4-5.9; Androstendion= 4.36 ug/L +

Androstendion erhöht. Befund vereinbar mit ovariell induzierter Hyperandrogenämie (weitere Untersuchungen zur Bestätigung der Verdachtsdiagnose: LH/FSH in der frühen Follikelphase). Zur Abgrenzung einer adrenalen Genese war DHEAS untersucht und als unauffällig bewertet worden. Norm. 0.30-3.50

Hoffe ihr könnt mir helfen.. ich hab noch ergebnisse vom hautarzt weiß aber nicht ob ich diese auch reinstellen soll..seit ein paar monaten juckt meine kopfhaut und einige stellen tun weh wenn ich diese berühre.. bin echt am verzweifeln..

Antworten
Zpwackx44


Hallo Barcelonaa, so wie Du das aufgeschrieben hast, liegt das Androstendion in der Norm (Schreibfehler?). Das TSH liegt mit 2.3 in der vielfach mit 2.0-2.5 angenommenen Grauzone mit Tendenz zur UF. Du solltest zusätzlich die freien Hormonwerte fT3 und fT4 bestimmen lassen. Da es eine Rückkopplung der SD-Hormone auf die Sexualhormone gibt, ist ein Zusammenhang mit Deinem HA nicht ausgeschlossen.

B|arcgelfon^axa


Hallo Zwack44! Erst einmal danke für deine Antwort. Also mein Androstendionwert liegt bei 4.36 ug/L. Da steht dass der Wert erhöht ist..also dürfte der Wert nicht in der Norm liegen oder? Ich kenne mich leider nicht aus mit solchen Werten..meine Frauenärztin meinte damals dass ich leicht erhöhte Androgenwerte habe. Die Hausärztin meinte die Werte seien normal.. Ich weiß echt nicht wem ich glauben soll. Mein letzter Hautarzt hatte mir Haare gezogen und direkt behauptet meine Haarwurzeln wären verfettet und dass sei ein eindeutiges Zeichen für androgenetischen Haarausfall und verschrieb mir das 75 Euro teuere Haarwasser..aber wenn die Werte in der Norm liegen kann es doch nicht sein oder?

StkyYbalax1


Liebe Barcelonaa,

ich hatte auch starken Haarausfall (diffus). Wahrscheinlich habe ich Hashi und mein Androstentionwert ist ähnlich wie deiner.

Mein Haarausfall hat mittlerweile wieder etwas nachgelassen, nachdem ich Zink eingenommen habe (Zinkorot 25 von Wörwag Pharma). Danach hat es bei mir nachgelassen, trotz des erhöhten Hormonwertes. Zudem geht der Referenzbereich bei mir nur bis 3,2, mein Wert lag/liegt bei 4,1.

Ob es jedoch wirklich an den Tabletten lag, oder sich mein Hormonwert verändert hat, weiß ich nicht. Einen Versuch wäre es vielleicht Wert.

Lieben Gruß

Sky

Ps.: Hast du denn sonst noch Beschwerden?

B2arc_elon%aa


was bedeutet eigentlich THS, fT3, fT4? und was meinst du mit ,,Tendenz zur UF''? Ich würde mich freuen wenn du mir das erklären könntest;) ich wollte eigentlich zum Endokrinologen gehen aber mein Hautarzt meinte das müsse man aus eigener Tasche zahlen.

lWe sanNg preal


TSH ist der Wert, der bei dir schon bestimmt wurde mit 2,3. Der liegt in einem Bereich, wo eine Unterfunktion der Schilddrüse (UF) möglich ist, daher solltest du die anderen Werte (ft3 und ft4) der Schilddrüse auch noch bestimmen lassen.

Wenn du dem Endokrinologen genug Symptome vorjammerst, macht der das auch, ohne dass du zahlen musst. Außerdem wär ein Termin am Quartalsbeginn nicht schlecht ;-D

BfaIr[ce#loxnaa


Hi Skybala1, meine Kopfhaut juckt manchmal stark und an manchen Stellen ist meine Kopfhaut berührungsempfindlich d.h es tut weh wenn ich einige Stellen berühre.. ich fühle mich oft sehr müde und kaputt und hab deshalb meine eisenwerte testen lassen. Mein Ferritinwert liegt bei 29.5 ug/L. Meinen Zinkwert hab ich nicht prüfen lassen weil meine Hausärztin meinte dass müsse ich aus eigener Tasche zahlen. Aber ein Mensch der sich normal ernährt hätte auch ganz ganz selten Zinkmangel und der würde auch nicht zu so einem erheblichen Haarausfall führen.

B)arc3elonxaa


Hey Leute, beim Hautarzt wurde ein Alopecie Profil erstellt aber nix auffälliges gefunden:

Ferritin 29.5 ug/L

EndokrinologieSchilddrüse

TSH 1.66 mU/L Referenzbereich 0.27-4.20

T3 frei 2.82 ng/L Referenzbereich 1.80-4.60

Endokrinologie-Fertilität

LH 4.62 IU/L

FSH 3.53 U/L

LH/FSF-Quotient 1.31 Quotient

Prolaktin 5.60 ng/mL

Oestradol 17-ß 46.1 ng/L

lAe spang& reaxl


Leider fehlt da der ft4, daher ist es schwer, irgendwas zu sagen.

s}chnOiekxi


also eigentlich muss man endokrinologen nicht aus eigener tasche zahlen. ich würde mir eine überweisung holen und einen termin machen und fertig. du hast ja beschwerden!

wieso behaupten das manche ärzte? haben die angst, das sie nix mehr an ihren patienten verdienen können, wenn sie zu nem anderen facharzt gehen?

SPkyybaOla1


Hallo,

hast du vielleicht in letzter Zeit abgenommen, oder deine Haare gefärbt? Was für ein Shampoo benutzt du? Wie oft wäschst du deine Haare? Ich bin damals auch auf ein gaaaanz mildes Kindershampoo aus der Apotheke umgestiegen, das zudem antiallergen (oder wie das heißt :D) war. Mittlerweile benutze ich wieder normales.

Zinkmangel ist auch nicht unbedingt immer so unwahrscheinlich, insbesondere wenn du wenig rotes Fleisch, Käse und Nüsse isst. Ein Versuch ist es allemal Wert finde ich, oder du bezahlst halt den Test selbst.

Bei 25mg musst du auch keine Angst haben zuviel Zink zu nehmen :)

"Ein niedriger Zinkspiegel äußert sich oft auch durch eine verringerte Abwehrfunktion, Haarausfall, trockene Haut und brüchige Nägel."

Lieben Gruß

Sky

S;kyb:ala1


Ps.:

Ich nehme durch die Hautarztbesuche an, dass du keinen Kopfhautpilz, oder etwas wie eine Schuppenflechte auf dem Kopf hast?

Sokyb%alxa1


Pps.:

Dein Eisenwert ist auch nicht der Bringer, würde ich an deiner Stelle auch leicht substituieren.

*So, das wars jetzt aber* :-D :)*

R6ot`bäc@kch%en68


Leidest du vielleicht an einer chronischen Krankheit? z.B. bei Morbus Chron (Darmkrankheit) fallen auch vermehrt Haare aus. Ist nur ein Beispiel, es gibt sicher noch mehr Krankeiten, die das begünstigen. Nimmst du irgendwelche Medikamente?

Z}wac@k4Q4


Norm. 0.4-5.9; Androstendion= 4.36 ug/L +

Hallo Barcelonaa, Du hast die Norm doch selbst daneben geschrieben. Vorausgesetzt, Du hast sie richtig abgeschrieben, liegt der Meßwert innerhalb, nicht obnerhalb des Normbereichs.

Zur Schilddrüse: Das TSH ist das Steuerhormon, das von der Hypophyse produziert wird und die SD auffordert, die Hormonproduktion zu steigern oder zu drosseln. L-Thyroxin (= T4") ist das von der SD produzierte "Vorratshormon", das in den SD-Zellen gespeichert wird und bei Bedarf in das am Zielorgan (Herz, Lunger, Leber etc.) aktive Trijodthyronin (= "T3") umgewandelt wird. Der allergrößte Teil dieser T3- und T4-Hormone ist an Transportprotein gekoppelt, und zur Bestimmung der Laborparameter wird nur das nicht-gebundene (also "freie") Hormon verwendet - ist genauer; daher die Bezeichnung "freie Hormone" bzw. fT3 und fT4. Die Obergrenze des TSH-Normalbereichs ist in der Fachwelt strittig, aber viele Ärzte arbeiten heute mit einer Obergrenze von 2.5 (mit einem Grauwert von 2.0-2.5). Liegen das TSH über der Norm, die freien Werte aber noch in der Norm, dann liegt eine latente Unterfunktion (UF) vor. Liegt das TSH in der Grauzone, dann sind Beschwerden, falls vorhanden, auch schon behandlungswürdig. Weil ein hoher TSH-Wert in der Regel mit niedrigen freien Hormonwerten einhergeht, wäre das dann eine "Tendenz in Richtung UF".

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH