» »

Roaccutan wirkt einfach nicht. Verzweifung

Lninxse hat die Diskussion gestartet


Hallo,

als ob es meiner Seele und meinem Körper nicht schon schlecht genug gehen würde. Nein es mussten auch noch Pickel dazu kommen. Ich bin jetzt 16, die Akne habe ich nun seit ich 12 bin, also 4 Jahre lang. Mein Rücken ist ein Kraterfeld, man kann Motorcross drauf fahren. Ich finde es nicht lustig, es klappt einfach gar nichts. Nach nem leider fehlgeschlagenen Suizidversuch findest man wohl gar nichts mehr lustig. Die Seele ist im Eimer, ich will einfach nur noch sterben. Es geht einfach nicht mehr.

Ein "Teilproblem" ist eben die Akne, deshalb auch dieses Forum.

Voller Freude laß ich die Beiträge, dass Roaccutan super anschlägt...nach 2 Monaten sind alle weg usw usw.

Ich bin dann eben zum Hautarzt gegangen, ich habe meinen Rücken, meinen Hals und mein hässliches Gesicht gezeigt und hat mir sofort Isotret-Hexal in die Hand gedrückt. Das ist nichts anderes als Roaccutan, d.h. der gleiche Wirkstoff Isotretinoin. Tja nach 2 Wochen war dann die Lippe quasi tot, mit Cremen ist es erträglich. Ich hatte mir schon vorher gesagt "Nein bei dir wird das nichts bringen, du gehörst ganz bestimmt zu den 5%". Was soll ich sagen? Es stimmt wohl, ich nehme seit 3 Monaten die Tabletten und ausser quälenden Rückenschmerzen, ausgetrocknetem Gesicht und Nasenbluten wid es nicht besser. Nein es wird schlimmer, viel schlimmer. Am Hals hatte ich an einer Stelle so 15 große, fette, heiße, mit Flüssigkeit gefüllte Pickel. Die sind abgeheilt. Dafür habe ich dort ettliche Narben. Jaja Roaccutan soll ja Narben vermeiden...

Leider muss ich dazu sagen, dass ich eine relativ kleine Dosis anscheinend nehme. Nur 30mg pro Tag bei 60kg Körpergewicht. Ich nahm auch mal 45mg, nur waren die Nebenwirkungen nicht ertragbar.

Klar nach 3 Monaten ist nicht alles entschieden. Aber ich habs gewusst... es wird nie besser werden... ich werde in paar Monaten mal wieder posten und dies bestätigen.

Antworten
CKru^styN-!theCldown


Hmm lass Dir doch mal das "Original" Roaccutan verschreiben

bei mir hats sofort gewirkt, kamen keine neuen Pickel mehr durch.. sonst weiss ich jetzt auch net, was ich Dir schreiben könnte :-(

Lqeckmxich


Lass den Kopf nicht hängen

1.Day mit den 5 % Stimmt nicht , mein Hautarzt hat schon über 1000 Leute behandelt und es hat noch jedem Geholfen .( Nicht alle waren völlig geheilt aber das waren auch keine 5 % ).

2.Bei mir hat es mit einer höheren Dosis ein halbes Jahr gedauert bis ich geheilt war.Entscheident ist die Dosis mg/kg Körgergewicht.Bei dir also 0,5mg/kg.Das ist vieleich echt zu wenig so wie du deine Akne beschreibst, ich hatte es auch schlimm und war Zeitweise auf über 0,8mg/kg.

3.Du kannst die Fortschritte viel schlechter beurteilen als Aussenstehende.Du schilderst alle Nebenwirkungen , das ist wohl das beste Zeichen , dass das Medikamend anschlägt.Und die 15 Fetten Pickel sind doch auch schon weg.......WAS WILLST DU ???

4.Wenn du mit aller Kraft mental gegen das Medikamend ankämftst hast du wirklich Chancen das es nichts bringt.

5.Narben entstehen wenn durch die Entzündung zuviel Gewebe abgestorben ist. Wenn du dann Roa nimmst kann das nur dafür sorgen das keine Pickel mehr kommen und somit nur WEITERE Narben verhindern.

6.Viel glück!

Lfinxse


Also mit den 5% waren die gemeint, bei denen es nicht wirkt.

Mir ist ausserdem noch etwas aufgefallen. Ich nehme doch nur 2 x 10mg Tabletten. Also nur 20mg. Der Arzt sagt das ist genug, er sprach auch von einer Behandlungszeit von einem Jahr. Aber 20mg sind schon sehr wenig. Das entsprechem 0,3mg/kg Körpergewicht.

Ich nehme einfach ab heute wieder 30mg. Dem Arzt ist das sowieso alles egal. Ein typischer Stadtarzt eben, ich nehm es ihn ja auch nicht übel, der hat wirklich viele viele Patienten.

@leckmich

es kommen aber noch Pickel und zwar mehr als vorher, jeden Morgen wieder 2 neue in Gesicht.

Die Stelle am Hals wäre sowieso in einem Monat auch von selbst abgeheilt. Isotretinoin hat es nur ausgelöst.

Ach was soll ich sagen, ne höhere Dosis wird wohl nicht schaden.

dManielwa20J00x5


em...

so weit ich weiss und in der packungsbeilage gelesen habe,darf man roa bei patienten unter 17 oder 18 gar nicht verschreiben...mmm...also meine hautaerztin hatts meinem bruder(der ist 16)und hat auch akne,nicht verschrieben...naja...was solls...deine akne scheint ja wirklich so stark zu sein,dass es ein muss ist.ich wuerd da auch nur sagen durchhalten...es braucht bei manchen halt sehr viel zeit.bezueglich NARBEN habe ich da ne frage...em ich dachte dieses medikament VEHINDERT narben,wie kann es dann zu narben kommen ??? ??? ?PANIK!!!ich hoffe ich krieg keine!!!!!!!

lg

LUecXkmilch


Roaccutan bekommt jeder der es braucht

Und das ist gut so.

dUebbixev


@linse - akne

hi linse!

als ich deinen bericht über akne las und wie verzweifelt du bist musste ich an mich denken und fing an zu weinen.

ich habe akne conglobata, die schwerste die es gibt, und ich bin nochmal eine von 10 000 bei denen es nochmal schlimmer ist.....

ich kann mir also genau vorstellen wie du dich fülhst.

habe die akne seit ich 12 bin und jeder arzt sagte mir damals knallhart ins gesicht: "damit musst du halt leben, deine krankheit und besonders dein fall ist kaum zu behandeln. wenn du glück haben solltest geht es irgendwann einmal weg. ich würde jedoch nicht drauf wetten."

da war ich natürlich fertig mit der welt, ich meine, ich war erst 12 jahre alt und der a.... sagt sowas zu mir. als ich dann ca 15 jahre alt war habe einen für mich letzten versuch gestartet, irgendwann hat man einfach keine lust mehr auf die dummen sprüche der ärzte!, ich bin in die uni-hautklinik von bochum gegangen, denn die seine wohl spezialiert darauf. ab sofort war ich das versuchskaninchen schlechthin für alle dermatologen!! naja, ich hab alles mitgemacht, da ich natürlich auf heilung hoffte. roa habe ich auch genommen, bei mir lief es auf 12 tabletten täglich, ich weiß schon gar nicht mehr was die mir alles gegeben haben. hat es geholfen?? die antwort kann man sich denken........ein klitzekleines bißchen,was natürlich kaum auffällt, da mein rücken extrem schlimm aussieht.

am 7.dezember 2001 hat man mich dann operiert, also besser gesagt gelasert und hat mir 50% heilung versprochen!!muss man sich mal vorstellen!! da war ich zunächst überglücklich, aber bei meinem pech hätten sie sich das auch noch sparen können!!

ich kann nur sagen 0% besserung!!! mittlerweile bin ich 18 jahre, habe es aufgegeben mich mit dermatologen rumzuärgern.

ich habe dann versucht die akne in die sonne zu halten und tatsächlich sind einige ausgetrocknet, meine 10 000000... narben leuchteten allerdings rötlich, alle dachten ich hätte verbrennungen oder sonnenbrand.

ich kann dir nur sagen du bist nicht allein mit diesen sch...!

ich weiß wie schlimm das ist, gerade in unserem alter!!!

ich habe seit ich 12 bin im sommer kein top tragen können oder ins freibad gehen können und das über mittlerweile 6 jahre! meine t-shirts waren immer blutig, sobald ich mich irgendwo anlehnte, falls das überhaupt möglich war, weil schmerzen natürlich nicht ausblieben! ein hautarzt hat bei mir sogar 2mal die woche die pickel mit nadeln ausgestochen.....die schmerzen sind nicht zu beschreiben..unglaublich, denn dadurch hat er es noch schlimmer gemacht als es sowieso schon ist und mehr narben entstanden und blieben natürlich!

ich habe viele tränen vergossen und manchmal sogar heute noch, zb als deinen beitrag las!! bitte lass dich nicht unterkriegen, ich habe es teilweise zugelassen und nun daraus gelernt. mittlerweile "traue" ich mich schon oberteile ohne arm anzuziehen, vielleicht schaffe ich es irgendwann mal zum spaghetti-top!ich hoffe es zumindest.

bitte denk nicht an selbstmord, nicht wegen sowas. irgendwann haben wir mal glück im leben!! ich weiß zwar nicht woher ich diese hoffnung noch habe, aber ohne wäre ich verloren.

ich hoffe du antwortest auf diesen brief! ich wünsche dir alles gute, viel glück und keine schmerzen und mehr glück als ich je in meinem bisherigen leben hatte und habe!!

bitte melde dich, ganz lieben gruß debbiev

LcecWkmicxh


Ihrgenwann...

..wird es Mittel und Wege geben auch der schlimmsten Akne den Gar auszumachen . Mag sein , dass es für manche zu spät kommt , aber nur durch die Hoffnung sind wir dahin gekommen wo wir jetzt sind.Heut gibt es Kontaktlinsen die mann selbst garnicht mehr spürt ( hab ich selber ) , wenn einem ein Zahn ausgeschlagen wird bekommt man eine perfekte Prothese , Band würmer und Läuse sind kein Thema mehr und denn allermeisten Aknepatienen hilft Roaccutan.Hätte man sich das im Mittelalter träumen lassen ? In ein paar Jahr(zent)en ist es sicher Möglich ganze Hautpartien zu Züchten und zu Transplantieren.Es ist heute doch schon möglich eine menschliche Hand zu verpflanzen , das hätte vor 200 Jahren doch auch niemand für wahr gehalten oder ??

Also lasst euch mal nicht unterkriegen.

PS : Ich bin sicher in ein paar Jahren suchen die Japaner irgend ein Menschen , dessen Gehirn sie in einen Traumkörper (aus dem Reagenzglass) verpflanzen können.Dass wär doch was.

Lqeckmixch


@Linse

Nur der Interesse halber : Wie hat dein Selbstmordversuch ausgesehen und wie konnte er fehlschlagen ?

Wer hat sich denn nicht schon mal Gedanken gemacht wie man aus der Welt scheiden möchte ? Meine Faktoren wären : Es muss klappen , es darf nicht weh tun , am besten ohne Leiche.

Für mich kommt es aber nicht in Frage , erst dann wenn ich mit 70 noch arbeiten muss , nicht mehr allein aus Klo kann und keinen mehr hoch krieg ....dann ist Schuß.

L+insxe


Hallo,

@debbiev

Ich muss das erst mal wirklich verdauen was du hier geschrieben hast. Jede Situation die du beschriebst kenne ich selbstverständlich auch. Wobei es mir egoistisch vorkommt zu behaupten wir wären auf gleicher "Akne-Stufe". Ich bin wirklich baff, so etwas zu lesen. Noch nie ist mir so ein Fall begegnet, in dem jemand eine anscheinend gleiche oder schlimmere Akne besitzt. Das Gefühl mit dem Anlehnen an Stühlen oder hinlegen kenne ich zu gut. Ich habe jeden Tag neue Klamotten an, weil die Pusteln bei der kleinsten Berührung aufplatzen. Die gelbrote Flüssigkeit ist ja auch wie Gift für die Haut sozusagen.

Erst heute war ich wieder beim Dermatologen. Wie gesagt bin ich der depressive Typ... setzte mich da hin, schaute auf einen Punkt auf den Boden und dann kam die Frage: "Und wie sieht es aus? Zeig mal her." Mit Verzögerung zieht man sich aus und lässt sich beklotzen. "Ich versteh das nicht bei allen meinen Patienten hat es geklappt... wenn das nicht funktioniert gibt es kein besseres Mittel ... und dann ging es eben so weiter". Wobei es noch nicht ganz hoffnungslos ist.. wie gesagt sind 3 Monate noch nicht völlig ausssagekräftig, aber wie gesagt.. mal sehen.

Tja weiteres kann sich eben auch noch denken, es ist eben einfach nicht gerade schön wenn man alleine im Zimmer hockt bei 30°C und alle ins Freibad fahren. Aber was will man machen. Bei meinem Anblick schmeißt mich der Besitzer raus.

Wie gesagt es tut mir unendlich Leid für dich, weil ich es 100 prozentig nachvollziehen kann. Es wäre auch noch nett wenn du deine E-Mail Adresse hinterlassen würdest. Weitere einzelne Ekeleien möchte ich den Lesern mal ersparen.

Meine ist gehirnknoedel@gmx.de bitte melde dich!

@leckmich

Nun wenn dich das interessiert.. warum nicht. Das ganze muss man einfach planen. Du hast recht, wenn man ganz genau darüber nachdenkt, dann möchte man so schmerzlos, so schnell, und so sicher wie möglich sterben. Blos überall gibt es eben ein Risiko, und lieber so weiter leben als in einem Rollstuhl.

(Ich kann mir nicht vorstellen ob das hier erlaubt ist)... Kurzgesagt die klassische Methode mit Plastikbeutel und Chloroform... ist noch das einfachste und eben sicherste. Ausser man kommt an eine Waffe herran oder ist Chemielaborant und kann sich Zyankali besorgen oder ähnliches... Aber wie gesagt das gehört hier nicht wirklich hin.

sktern]tale&r_x1106


@Linse

Ich hab vor einiger Zeit auch Roaccutan genommen und meine Erfahrung ist, dass man da einfach unheimlich viel Geduld braucht. Ich hatte auch ganz schnell Nebenwirkungen (nach 1-2 Wochen), Lippen waren so trocken, dass sie ständig blutig aufgesprungen sind (Dosis absenken hat etwas dagegen geholfen, ansonsten kann ich Bepanthenol Lippencreme nur empfehlen), allgemein trockene Haut, verstärkte Körperbehaarung (die als einzige Nebenwirkung leider geblieben ist), aber den Pickeln schien das alles völlig egal zu sein. In den ersten Monaten wurden es mehr, sie wurden schlimmer als vorher und ich war kurz davor, das Zeug wieder abzusetzen. Aber ich weiß nicht wann, nach einigen Monaten (4-5 glaube ich) wurde es dann doch noch besser, am Ende der Behandlung waren wirklich (fast) alle Pickel weg. Das ist leider nicht so geblieben und ich hab heute (1 3/4 Jahre nach Ende der Behandlung) wieder mehr Pickel im Gesicht als manch anderer, aber: es ist *wesentlich* besser als je zuvor. Also gib die Hoffnung nicht auf, nach 3 Monaten ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

s>ter#ntale4r_110x6


PS

das Zeug für die Lippen heißt "Bepanthol Lippencreme", da hatte sich versehentlich ein 'en' eingeschlichen.

Llinasxe


Danke Sterntaler, ich hoffe es verläuft genauso bei mir.

Lriska


Hallo zusammen,

ich habe heute meinen 6. Behandlungstag mit Roa. Meine Lippen sind schon ganz schön trocken. Sonst ist noch nichts passiert.

Sterntaler, deine Erfahrungen sind ja insgesamt nicht so positiv. Ich hab besonders Angst davor, dass erst mal alles noch schlimmer wird. Was mach ich denn dann? Ich trau mich ja so schon manchmal nicht aus dem Haus.

Gruß

LXi}nse


Hi Liska,

das wird deshalb schlimmer, weil die Haut nun trockener ist. Also ist quasi die natürliche Fettschicht (die den Aknebakterien als Nahrung dient) viel kleiner. So kann ich mir das erklären, es sieht also roter und schlimmer aus. Das ist auch so wenn man sein Gesicht gewaschen hat, dann ist auch das Fett für kurze Zeit weg und man sieht jedes Pickelchen.

Was kann man da machen? Hm so ziemlich gar nichts, ich habe meine Mutter angefleht mich nicht in die Schule gehen zu lassen. So schlimm war es, tja man wird eben von jedem angeguckt und dann fallen halt auch dumme Kommentare.

Ich kann nur sagen, versuche durchzuhalten. :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH