» »

Damenbart, gibt es denn keine Hilfe?

YHouDon't\KnowMyNname


@ Himbeere90

Hier mal der Link zur Enthaarungscreme: [[http://www.snaeepil.de/]]

BtiLssigx_


hey,

ich bin mir nicht sicher, ob das dir weiterhilft... also:

mein friseursalon bietet gesichtshaarentfernung an. als ich einmal da war zum augenbrauen zupfen (mir selbst tut das so weh... ) bat mir die frau an auch meinen oberlippensaum zu entfernen und sonstige gesichtshärchen. da ich blond bin und diese härchen nicht weiter eigentlich auffallen, hab ich es nicht machen lassen... aber die haben da eine ganz tolle methode, die sie auch beim normalen augenbrauenzupfen anbieten, dass die haare 3-4wochen wirklich nicht da sind. ich weiß leider nicht wie diese heißt... aber sie nimmt da so (baumwoll-)fäden in die hände und zieht die härchen, die vorher mit honig oder einem festern öl eingerieben wurden, ab....

vllt wäre das eine alternative.... härchen die dann doch schneller wiederkommen kann man ja dann gleich wegzupfen...

hoffe konnte ein wenig helfen

liebe grüße

g1atxo


Ich würde auch die "Faden-Methode" vorschlagen. Geht mit ein bißchen Übung auch gut zuhause.

g:aBto


Bei Youtube unter "Threading" zu finden.

s'chnxieki


es gibt doch verschiedene methoden zur "dauerhaften" entfernung.. vielleicht erkundigst du dich da mal.

ansonsten vielleicht halawa. das ist so eine zitronen-zucker masse, die man auch selbst zuhause herstellen kann. man braucht dann nur noch baumwollstoffstreifen, oder so vließstreifen.

es gibt auch so eine brasilian waxing-masse, bei der braucht man das nicht, die wird vor dem auftragen erwärmt und dann abgezogen. wie man die aber selbst herstellt, weiß ich nich.

diese sachen aus drogerie und co, auf so streifen sind witzlos, das weiß ich aus eigener erfahrung.

sSchnwiek|i


edit

wenn es hormonell und erblich bedingt ist, müsste es doch auch evtl. von deiner krankenkasse bezahlt werden, du hast dadurch ja auch einen gewissen leidensdruck.

HUimUbeerse09x0


@ schnieki:

Bei dem Problem bekomme ich leider keinerlei finanzielle Unterstützung von der Krankenkasse,als ich noch ein Kind war,ich glaube 12 oder 13 Jahre alt,wurden von mir in einer Hautklinik Fotos in Unterwäsche gemacht und an die Krankenkasse zur Kostenübernahme von einer dauerhaften Haarentfernung oder einer anderen Methode geschickt,zurück kam ein Schreiben,dass sie die Kosten nicht übernehmen werden,habe auch schon die Krankenkasse gewechselt,habe dort leider auch keine Chancen auf eine finanzielle Unterstützung der Haarentfernung. >:( :°(

Wäre ich ein Mann und transexuell veranlagt,würde ich eine dauerhafte Haarentfernung mit Sicherheit von der Krankenkasse bezahlt bekämen!!! >:(

Es ist doch echt zum K*!!!

mOidniNght^ladxy41


Hallo Leute,

ich leide schon seit meiner Kindheit an starkem Hirsutismus (krankhafte,übermäßige Körperbehaarung).

Leider muss ich das Leiden auch im Gesicht tragen (Oberlippe,Kinn,Hals).

Die schlimmste Stelle,die mich am meisten belastet,ist das Kinn und der Hals!

Es sind Koteletten,die sich weit unter dem Hals fortführen und das Kinn ist auch total behaart,Oberlippe stört mich nicht!

Nun ist es so,dass ich mich seit Jahren rasiere,ich weiß nicht,was ich sonst tun soll.

Durch das Rasieren am Kinn-und Halsbereich entstehen viele Pickelchen,die Haut ist gerötet und das Kinn und der Hals fühlen sich (als Frau) total stoppelig an!

Ich habe schon eine INOS-Lasermethode mit allen Sitzungen hinter mir,leider sind nach circa einem halben Jahr ALLE Härchen wieder nachgewachsen.

Ich habe schon alles Mögliche ausprobiert, noch nicht einmal waxen funktioniert,weil es einfach zu viele Haare im Kinn-und Halsbereich sind und es überhaupt nicht möglich ist,alle Härchen mit dem Wachsstreifen abzuziehen,auf dem Streifen bleiben immer nur etwa 5 bis 10 Härchen hängen!

Da zupfen bei den vielen Haaren auch absolut unmöglich ist,bleibt mir nichts anderes übrig,als zu rasieren,obwohl es die blödeste Methode von allen ist und die Haut danach total stoppelig und pickelig ist!!!

Ich weiß einfach nicht mehr weiter!!!

Ich hoffe,ihr könnt mir helfen,ich wäre euch sehr dankbar!!!

PS: Die starke Körperbehaarung ist bei mir übrigens hormonell und erblich bedingt.

mir geht es genauso, rasiere schon 2x am tag und man sieht wie bei männern immer die dunklen schatten .würde ich mich nicht rasieren hätt ich einen vollbart u man wird überall dumm angeschaut ausgelacht u beleidigt.

H1imbkeerex90


@ midnightlady41:

:)_ :°_

S4on:nen?taxu85


Hi,

hast du schon mal die Vaniqa-Creme ausprobiert? Sie hilft wohl nicht bei allen, aber bei einigen wachsen die Haare wohl so gut wie gar nicht mehr nach.

Sprich mal nen Arzt drauf an bzw. scheinbar kann man die im Internet auch ohne Rezept bestellen. @:)

HWimbeeCre90


@ Sonnentau85:

Ich habe nach dieser Creme schon mal geguckt,im Internet kann man sie scheinbar aber nur mit Rezept bestellen. Die Creme ist auch ganz schön teuer,um die 60€ kostet die! :-o

Ich habe nach Ostern einen Termin bei meinem Hausarzt,meinst du,ich kann ihn auf die Behaarung im Gesicht ansprechen und er kann mir ein Rezept für diese Creme verschreiben oder müsste ich dann zusätzlich nochmal einen Termin beim Hautarzt machen??

Muss man die vollen Kosten bei Rezept für die Creme übernehmen oder braucht man nur die 5€-Zuzahlung bezahlen??

S%on=neuntaxu85


Ich würde den Arzt einfach drauf ansprechen. Sag ihm, dass du es mal ausprobieren möchtest. Mehr als nein sagen, kann er ja nicht.

Ich denke, dass man die vollen Kosten übernehmen muss. Bin mir aber nicht sicher. Aber wenns hilft, wärs das Geld bestimmt wert.

Ich leide ja auch an übermäßiger Behaarung. Allerdings blieb mein Gesicht bisher verschont. Aber mal sehen, was kommt, wenn ich die Pille absetze. Darum mach ich mich über die ganzen Methoden schon mal schlau.

Hab grad übrigens das hier gefunden: [[http://www.ohnerezept.info/item/vaniqa.html]]

Ich kanns hier in der Uni grad nicht öffnen. Das lässt der Server nicht zu. Aber angeblich gibts das da ohne Rezept. @:)

t=edd y76


Ich leide auch schon seit vielen Jahren darunter. Gerade im Gesicht (Kind, Gesichtseiten, Hals) und auch meine Arme und Beine sehen aus wie die von Männern. Auch hab ich an der Brust vermehrt Haare.

Im Gesicht habe ich schon einiges probiert: Zupfen, Heißwachs (bei der Kosmetikerin), Strom, Enthaarungscreme, Epilieren (was ich aber nicht mehr darf weil ich zu feste Haare haben und die Haarkanäle sich entzündet haben) und auch Laser, den ich selber bezahlt habe. Auch mein Hautarzt weiß sich keinen Rat, weil selbst Jahrelange Lasersitzungen nicht wirklich halfen. Habe auch noch Kaltwachs versucht – was allein nicht geht, hat mein Ex mir immer gemacht. aber das geht im Gesicht ja eh auch nicht und tut tierisch weh.

Ich bin an sich dunkelblond. aber die Haare im Gesicht waren schwarz, braun, rot und eben blond. Die schwarzen, brauen und roten gingen mit dem Laser ein wenig weg. Aber man sieht es trotzdem. Da nun nichts mehr hilft – rasiere ich mich nun halt alle 2 Tage im Gesicht, grad am Haaransatz an den Seiten, dem Kinn und dem Hals.

Die Beine rasiere ich im Sommer wöchentlich und wenn ich keine Kurzen Hosen trage 2 wöchentlich – die sind dunkel und man sieht schon die kleinsten Stoppeln.

Die Arme lass ich, da die zum Glück Hell sind. Auf der Brust die kommen zum Glück jetzt nach immer wieder zupfen nur noch sporadisch und nicht mehr so viele.

Ich würde auch weiß Gott was dafür geben wenn ich gerade die im Gesicht endlich dauerhaft weg bekommen würde. Wenn ich mich nicht alle 2 Tage rasiere, dann fühl ich mich am Kinn und den Seiten an wie ein Mann :-( .

Man hat bei mir nun zwar festgestellt dass ich eine Hormonstörung haben. Ich habe zu viele männliche Hormone und nehme dafür auch schon eine spezielle Pille Aber weg ist der Mist noch immer nicht.

sBchnixeki


@ Himbeere

vielleicht bist du da nicht hartnäckig genug bei krankenkasse und co.

es ist klar, das die erst mal nein sagen, weil sie die kosten einsparen wollen und die meisten leute das nein akzeptieren und die wenigsten für ihr recht kämpfen.

H,imbeevre9x0


@ Sonnentau85:

Stolzer Preis für die Creme :-o Das werde ich aber auf jeden Fall mal machen,meinen Hausarzt auf diese Creme ansprechen :)z

@ teddy76:

Dann geht's dir ja wie mir! :)_

@ schnieki:

In den letzten Jahren habe ich gar nichts bei der Krankenkasse beantragt,wie gesagt,die Fotos von den extrem behaarten Körperstellen und dem Gesicht wurden an die KK verschickt,als ich noch ein Kind war! Aber ich weiß nicht,was ich sonst noch machen kann,damit die KK wenigstens einen Teil der Kosten für die Verringerung/dauerhafte Entfernung der Haare finanziert.

Hat denn einer ne Idee oder kennt sich damit aus??

PS: Weiß eigentlich jemand,warum transexuelle Männer eine dauerhafte Haarentfernung von der Krankenkasse bezahlt bekommen ??? Das ist doch eigentlich nicht fair,oder??

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH