» »

"Knubbel" in der Brust (männlich, 24Jahre)

S?o,rbixn hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

Unzwar muss ich erstmal ein wenig ausholen.

Vor einigen Jahren wog ich noch stolze 135kg und habe mein Gewicht um 45kg reduziert. Nun bin ich bei ca. 90kg ... leider leide ich immer noch unter der pseudo Gynäkomastie (aufgrund des Starken Übergewichtes)

Dies wurde damals in einer Uni-Klinik diagnostiziert, nachdem man ausschließen konnte das sich kein Drüsengewebe in der Brust befand....habe aber nichts daran gemacht, weil ich einfach der Meihnung bin das man mich so nehmen muss wie ich bin und das klappte auch.

Nun seid 4 Tagen habe ich einen Knubbel in meiner rechten Brust gespürt....dieser ist eher "oval" und ca. 2cm lang

Dieser liegt direkt über der re. Brustwarze.

Da ich selber angehender Krankenpfleger bin (3. Ausbildungsjahr) weiss ich natürlich einiges über Tumorerkrankungen insbesonders maligne Tumore (auch das Mamma CA)

Einen Termin meines Hausarztes habe ich mir ebenfalls geholt. Ein Onkologe sagte mir heute das es zwar ein Mamma CA bei Männern gibt, aber es nirgendswo bekannt sei das dieses schon unter 30 Jahre der Fall wäre. Auch im Internet, Fachbücher und Co. ließt man nur das es im Hohen Alter vorkommen würde und dann auch nur 1% aller Mammas CA (ca. 500 Bürger pro Jahr)

Nun zum Knoten (wenn man es überhaupt so nennen kann)

Dieser ist frei im Gewebe beweglich, Schmerzlos und fühlt sich an wie ein "flummi"

Spricht er ist glatt und man bekommt ihn auch nicht so richtig zu fassen....zudem ist er , schwer zu erklären, eher so eine Art Spannungsknoten, er ist nicht richtig hart...eher fest wie ein Flummiball

Er befindet sich (wenn ich das mal so richtig gestatet habe) eher in der Subcutis...das kann man natürlich nicht so abschätzen aber ist nicht wirklich tiefliegend.

Ich weiss natürlich das eine Ferndiagnose nicht wirklich machbar ist.

Kann es aber da auch um verhärtetes Drüsengewebe handeln? Oder ein verdicktes Fettgewebe spricht Lipom

Sorge machts mir allemal

Danke im Vorraus

Sorbin

Antworten
SRorcbixn


Hat sich erledigt, der Vater eines Bekannten ist Arzt und hat sich das gerade mal angesehen

Danke

S.unf&lowerx_73


Es ist alles möglich – von harmlosen Gründen, wie von Dir genannt, bis hin zu einem Mamma-Karzinom.

Daher:

Gehe zum Arzt und lass' Dich untersuchen. Was Du ja eh schon planst.

Ein Bekannter von mir hatte tatsächlich ein Lipom; bei ihm wurde dann aber auch auf beiden Seiten die Brust (er hatte ebenfalls stark abgenommen) entfernt – auf Kosten der Krankenkasse.

Alles Gute!

SPorbi4n


Ich bin momentan auf der Fachabteilung einer Gynokologie...dort habe ich heute mit der Stationsärztin sprechen können. Sie sagte mir , dass sie morgen eine Sonographie bei mir machen möchte. Geht aber ebenfalls von etwas gutem aus....schaut sich das aber mal genauer an.

Da sie heute eine OP hatte, musste sie es auf morgen verschieben.

Solle mich aber beruhigen, Sie meinte das gerade das I-Net für "Krebs" spekulationen bekannt wäre und man eigendlich nicht gerade häufig diesen Fall hätte.

Da meine Symptomatik wohl auch nich auf ein Mamma CA passen würde

Das ganze werde ich mir dann in 3 Wochen ambulant entfernen lassen.

Das mit der "Brust" habe ich ebenfalls angesprochen und es gäbe tatsächlich eine möglichkeit das ganze über die KK laufen zu lassen.

SJorIbin


Hab es nun bei Chirurg abklären lassen...wie vermutet ein Lipom ... alles gut =)

Mammographie wird trotzdem durchgeführt, hat allerdings einen anderen Grund 8-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH