» »

Dornwarzen

ShotnjOa6B4 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit vielen Jahren Dornwarzen unter beiden Füssen. Sie haben sich bis jetzt allen Entfernungsversuchen widersetzt und jetzt meinte die Hautärztin dass sie operiert werden müssten. Das soll mit einem scharfen Löffel gemacht werden und die Warzen würden vorher betäubt. Hat jemand diese OP schon mal machen lassen, ist das sehr schmerzhaft? Ich habe wirklich Angst weil die Warzen wohl alle sehr tief und unheimlich druckempfindlich sind. Ich habe einfach kein gutes Gefühl dabei.

Freu mich über Antworten!

Sonja

Antworten
Jna[nMina8x5


Operation gibt Narben. Narbenfrei geht es mit flüssigem Stickstoff. Such dir einen Hautarzt, der das macht.

Funktionsweise: Durch die Kälte wird eine Brandblase erzeugt, die beim Abheben die Warze entwurzelt.

S>onja?64


Das ist bei mir schon von zwei anderen Ärzten versucht worden, war sehr schmerzhaft aber erfolglos. Beide Ärzte meinten danach dass die Warzen eine zu grosse Tiefenausdehnung hätten und nur die chirurgische Entfernung möglich sei.

SwilRverOPearxl


Dann würd ich Dir aber anraten, das von einem erfahrenen niedergelassenen Chirurgen machen zu lassen. Denn bei etwas größeren Eingriffen versemmeln es die Hautärzte gerne mal. Ich will natürlich nicht alle über einen Kamm scheren, aber es kommt öfters vor, dass die Pat. von Hautärzten dann danach doch zum Chirurgen zur Nachversorgung müssen.

I^chbi=nsKizrsten


Hallo Sonja,

ich habe das gleiche Problem. Ich war aber schon seit Ewigkeiten nicht mehr deswegen beim Hautarzt, weil ich auch davon ausgehe, dass sie wegoperiert werden müssen und davor hab ich echt schiss.

Obwohl ich jetzt Narben unter den Füßen nicht so schlimm fände. Sieht doch eh keiner.

Halte mich mal auf dem Laufenden, wie du dich entschieden hast. :)*

RAos\e4


Hallo, Sonja64,

mit den Dornwarzen würde ich es mal homöopathisch versuchen. Zur äußerlichen Behandlung gibt es Thuja Urtinktur, davon täg. 2x 1 Tropfen pro Warze über mehrere Wochen.

Zur innerlichen Einnahme, damit die Warzen auch von innen bekämpft werden, gibt es Globuli, das sind kleine Rohrzuckerkügelchen, die mit einem Wirkstoff getränkt sind. Diese heißen Causticum D12, davon 3x täg. je 5 Globuli über mehrere Wochen. Zur Verabreichung: 5 Globuli auf die Handinnenfläche geben und mit der Zunge aufnehmen, dann im Mund zergehen lassen, da sie über die Schleimhaut wirken. Beides gibt es in der Apotheke.

Aber wie gesagt, über mehrere Wochen anwenden, dann müssten sie vergehen.

S6onaja64


Hallo Rose4,

danke für den Tipp aber die Homöopathie habe ich auch schon durch. Ich habe damals Antimodium crudum bekommen, habe ich auch brav genommen aber es tat sich überhaupt nichts. Nur viel Geld bin ich losgeworden...

a"lters9ackx53


Moin Sonja

Dornwarzen operativ entfernen tut weh.

Ich hatte nur eine, aber die ist auch spurlos seit der Op verschwunden und ich hatte nie wieder Ärger damit.

Mach es, oder du quälst dich weitere Jahre damit rum.

cHrow(l


Obwohl ich jetzt Narben unter den Füßen nicht so schlimm fände. Sieht doch eh keiner.

Sieht zwar keiner, aber Narben an der Fussohle verhornen gerne und diese Hornhaut macht dann wiederum Ärger.

Wenn ich nicht alles andere versucht hätte (Vereisen, Ätzen, alle pflanzlichen Mittel wie Schöllkraut, Feigenbaumsaft etc) würde ich es nicht machen lassen. Vereisen kann man übrigens auch selbst, ensprechendes Spray gibts in der Drogerie, Schöllkraut findet man oft, Feigenbäume auch.

Alternativ zum Hausarzt und Dermatologen könnte man auch noch zu einem Podologen gehen, der auch Warzen behandelt.

c_rowl


Ich bin übrigens einmal eine 5-Centstück große Warze, die genau unter einem Mittelfußköpfchen lag losgeworden, indem ich jeden Morgen gleich nach dem Wachwerden ein wenig meines Speichels draufgemacht und trocknen lassen habe. (Uromas Geheimrezept :-x )

Ist 15 Jahre her und ich hab nie mehr eine bekommen.

LNucyva6nPelxt


Meine Tochter ist auch von diesen fiesen Dingern geplagt und das Einzige, was bei ihr hilft, ist: Zwiebeln dünn in Scheiben schneiden, 2 Tage in Essig ziehen lassen (können dann auch weiterziehen, bis aufgebraucht), abends auf die Warzen legen, mit Pflaster und Socke abdecken.

Nach etwa 4 Tagen werden sie schwarz und sterben ab!

Zusätzlich schmiert sie sich 2 mal am Tag den roten Tigerbalm auf die Stellen.

Als Teeny hatte ich auch Probleme damit, mir wurde eine große rausgeschnitten-NIE WIEDER! Aber danach war auch wenigstens Ruhe, die kleineren sind mit verschwunden.

*:) @:)

pgrobxdi


Da die Region betäubt ist, ist die OP kein Problem und absolut schmerzfrei. Die Tage darauf ist aber Humpeln angesagt. Nach jahrelangen sonstigen Versuchen hat die OP bei mir dauerhaft geholfen

LHaJ&ana


Die Spritzen wirken bei ganz tiefen Warzen aber nicht mehr, vor allem wenn die Warzen wie bei Sonja mit dem scharfen Löffel herausgekratzt werden sollen. Da wird direkt an den Warzen gearbeitet und nicht die Warzen im Gesunden entfernt. Ich habe das hinter mir und kann Sonja nur dringend abraten, das ist eine barbarische und höllisch schmerzhafte Prozedur und die Warzen kommen ja doch wieder (wie bei mir).

L&ucy#vatnPelFt


Das stimmt, die Betäubung ist das Schlimmste, Spritzen im Fuss....autschautschautsch :(v

JyaHninaY8x5


Das ist bei mir schon von zwei anderen Ärzten versucht worden, war sehr schmerzhaft aber erfolglos.

Ach, die können nicht ordentlich zupacken. Ich hatte das auch mal, da hat sich eine ringförmige Blase drumherum gebildet. Die müssen richtig feste draufhalten. Dann gehts.

Hokuspokus wie Pipi oder ansingen dürfte ja wohl vom Tisch sein, oder? %-|

die Betäubung ist das Schlimmste, Spritzen im Fuss....

Wenn die Betäubung das Schlimmste ist, dann hast du das verdammte Glück, auf allerhöchstem Niveau zu jammern.

Gutgemeinter Tipp: Stickstoff, und zwar richtig feste druff, und dann um Betäubung betteln bis du eine kriegst. Eine, die 2 Tage anhält! Die Kälte tut nicht weh, aber das Auftauen.

Narben unter den Füßen ... Sieht doch eh keiner.

Und Knubbel beim drauf laufen? :)=

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH