» »

Dornwarzen

IQchbiun$sKirs]ten


1/2 Jahr und so tief? Ich glaub meine Warze am Fußballen hab ich schon 15 Jahre. Dann möcht ich gar nicht wissen wie tief die ist (obwohl sie nicht großartig weh tut).

MNnemxosine


Das kommt immer sehr auf die einzelne Warze an. Es gibt ja mehrere Warzenarten, manche reichen weit in die Tiefe, andere weniger. Im Grunde weiß man das erst bei der Operation. Ich arbeite in einer Hautarztpraxis und da ist es schon vorgekommen daß die Warzen nicht vollständig entfernt werden konnten weil sonst die Wunden nicht mehr verheilt wären. Manche Warzen sind in der Tiefe größer als an der Hautoberfläche. Diese Warzen kann man dann auch nicht mit dem Skalpell einfach ausschneiden weil der Durchmesser oben ein anderer ist als in der Tiefe. Die müssen darum mit dem scharfen Löffel Schicht für Schicht herausgekratzt werden und das ist sehr sehr schmerzhaft.

LSadJaxna


Wenn das so ist, warum werden die Warzen vor der OP nicht daraufhin untersucht? Vor jedem Zahnziehen wird der Zahn geröntgt wie die Wurzeln liegen, das würde bei so tiefen Warzen doch auch Sinn machen. Ich habe genau die Warzen, die Du beschreibst. Hätte ich das vorher gewußt, hätte ich mich niemals operieren lassen. Die Ärztin hat die Warzen vorher nicht mal abgetastet. Bei der OP dann Überraschung, Überraschung, die werden ja immer größer, je tiefer ich gehe. Diese Schmerzen wünsche ich keinem.

M0nemomsinxe


Ich muß leider zugeben daß es nur wenig Ärzte gibt die sich die Mühe machen die Warzen vorher zu untersuchen. Die wenigsten wissen überhaupt daß es mehrere Arten von Fußsohlenwarzen gibt, das ist ja das Problem. In den Lehrbüchern werden die alle pauschal abgehandelt, da werden überhaupt keine Unterschiede gemacht, da wird einfach nur zwischen Dornwarzen und Mosaikwarzen unterschieden. Dabei reichen schon ein paar Monate Praxiserfahrung um zu sehen daß es da große Unterschiede gibt. Aber darauf wird nie eingegangen, das weiß ich auch von Kolleginnen. Darum wird es auch immer wieder passieren daß ein Mittel bei dem einen Patienten hilft und beim anderen nicht, manche Warzen kann man operativ entfernen, bei anderen ist eine OP sinnlos. Genauso die OP-Erfahrungen, bei manchen Warzen ist die Lokalanästhesie ausreichend, andere brüllen die Praxis zusammen. Das liegt nicht an den Patienten sondern an den unterschiedlichen Warzen. Ich kann da nur raten sich den Arzt gut anzusehen der die Warzen behandeln oder gar operieren soll!

E%sthwer_24x01


Ich habe meine Dornwarzen jetzt seit über 20 Jahren und habe sie mir auch operieren lassen. Es hat bestialisch wehgetan und danach stundenlang fürchterlich geblutet. Ich konnte wochenlang nur auf Krücken laufen und das alles für nichts und wieder nichts. Ich hafte seitdem heftige Schmerzen beim Gehen, aber nochmal diese OP? NIEMALS! Auch nicht in Vollnarkose! Die Schmerzen danach sind dieselben und die Warzen kommen immer wieder. Sonja, Kirsten und alle anderen: Hört auf euren Bauch und laßt es! Ich habe mich damit arrangiert auf Warzen zu laufen, noch so ein Gemetzel tue ich mir nicht an. Und LaJana hat völlig recht mit ihrer Frage, warum erfährt man vorher nicht, was einen da erwartet? Wenn Kinder so eine Erfahrung machen sind sie ihr Lebel lang traumatisiert!

Ibchbi+nsKirxsten


Ich hab zwar eh noch nicht mit dem Gedanken gespielt, sie mir wegoperieren zu lassen, aber nach euren Erfahrungen werd ich es auch mit Sicherheit nicht machen. Wenn ich eure Geschichten so lese wird mir schon ganz schlecht. %:|

LNaJzana


@ Esther_2401

Nicht nur Kinder! Die OP war der absolute Albtraum für mich. Ich glaube nur, daß das keiner versteht der das nicht selbst erlebt hat. Weder meine Freunde noch Bekannte verstehen, daß ich lieber mit schmerzenden Warzen unter den Füßen rumlaufe als diese OP nochmal durchmachen zu müssen. Ich beneide die, für die die Spritzen das Schlimmste waren. Das dachte ich nach den Spritzen auch, aber dann wurde es erst richtig schlimm. Eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt ohne Betäubung würde ich gerne gegen eine Dornwarzenoperation eintauschen!

Mgnemo`sinxe


@ ichbinsKirsten

Was Ester und La Jana schreiben trifft ja nicht auf alle Warzen zu. Es gibt ja auch Warzen bei denen eine OP sinnvoll und erfolgversprechend ist. Die lassen sich dann auch von den Spritzen abgesehen schmerzlos entfernen. Du solltest aber darauf achten daß dein Hautarzt wirklich kompetent ist und sich mit Warzen gut auskennt

H'arpa`re


Hallo, ich hatte auch jahrelang mit Dornwarzen zu Kämpfen. :( An beiden Füßen je eine große und eine kleine. Vereisen hat nichts genützt, ambulant operieren hat nichts gebraucht, außer eine beschissene Erfahrung mehr und dass ich eine Woche kaum laufen konnte.

Was mir am Ende geholfen hat ist Verrumal :)^ Es hat eine zeitlang gedauert, aber ich bin die Warzen los! ;-D

LG

SConjxa64


@ Esther_2401

Eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt ohne Betäubung würde ich gerne gegen eine Dornwarzenoperation eintauschen!

Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?

SaonjWa64


Verrumal habe ich schon durch, hat leider nichts gebracht trotz Überdosierung

L5aJa\nxa


Doch Sonja, das ist mein Ernst. Harpare hat gerade ihre Dornwarzenoperation als beschissene Erfahrung beschrieben, und wenn sie ihre Warzen sogar mit Verrumal wegbekommen hat dann waren ihre Warzen sicher wieder andere als Deine oder meine, also in der Tiefe nicht größer werdend. Wenn sie dann trotzdem ihre OP so beschreibt dann hast Du vielleicht eine Vorstellung wie es ist, wenn Dir bei vollem Bewußtsein Warzen herausgegraben werden, die an den Knochen einen 2-Euro großen Durchmesser haben (damals hieß es noch 1-Markstück, kommt ja von der Größe in etwa hin). Da helfen noch so viele Spritzen nicht mehr, und das Gefühl dabei bekomme ich seitdem nicht mehr aus dem Kopf

Efstherv_2x401


@ LaJana

Eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt ohne Betäubung würde ich gerne gegen eine Dornwarzenoperation eintauschen!

Da bin ich dabei! Das war so furchtbar, die haben mich festhalten müssen, eine Schwester hat die ganze Zeit mein Knie runtergedrückt. Ich hab geschrien vor Schmerzen und Rotz und Wasser geheult wie ein kleines Kind und ich war da über 20! Und dann blutet es ja wie wahnsinnig, das sah aus wie nach dem Schlachten, alles war voll Blut, sogar auf dem Fußboden war eine richtige Lache, ich bin danach auch weggekippt. Ich glaub, daß mich das richtig traumatisiert hat, richtig verarbeitet habe ich das bis heute nicht.

MonemSosinxe


Noch ein Tipp: Geht mal auf die Wikipediaseite über Warzen, da ist neben dem lesenswerten Kommentar zur chirurgischen Entfernung ein Bild. Wenn ihr das anklickt und den Kommentar darunter lest erklärt das mit dem Bild eigentlich alles.

c;ro0wl


Verrumal habe ich schon durch, hat leider nichts gebracht trotz Überdosierung

Vielleicht auch nix gebracht wegen Überdosierung. 8-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH