» »

Genähte Schnittverletzung

cZharlQiehQarxper hat die Diskussion gestartet


Hallo!!

wie Ihr dem Titel entnehmen könnt, zog ich mir dieses Wochenende leider eine oberflächliche Schnittverletzung am rechten Unterarm zu, die mit 5 Stichen genäht werden musste.

Ich weiß, dass es sich bei der Wundheilung bei jedem Menschen unterschiedlich verhält.

Nun zu meiner Frage: Ist es normal, dass ich heute am 4 Tag nach der "Operation" von dem Schnitt schon nichts mehr sehe? Als ich mir die Wunde eben im Spiegel betrachtet habe, sah ich lediglich noch ca. einen 1cm langen kleinen Strich in der Mitte der Naht und sonst nur noch ein paar Fäden. Täuscht dieser Effekt oder kann es sein, dass ich Glück hatte und die Wunde schnell und sauber verheilt ist?

Ist überhaupt noch eine Narbe zu erwarten nach einem solch "schnellen" Heilungsprozess? Wie gesagt.. es ist der 4 Tag nachdem ich genäht wurde. Die Wunde zog ich mir durch eine Glasscherbe zu und bin direkt danach zum Arzt, der mich versorgte (Im Unfallbericht stand ungefähr: "der PA zog sich durch eine Glasscherbe einen ca 4-5 cm oberflächlichen Schnitt am rechten UA zu").

Danke für eure Antworten.. ich weiß, dass es schwer ist eine ordentliche Prognose für meinen Fall abzugeben. :-)

Antworten
aClthluöwex86


Hallo,

ja die heutige Technik der Operation/Wundversorgung ist schon sehr gut.

Gerade der Unterarm heilt im Normalfall sehr gut, da keine Beugen sind und man ihn auch relativ belastungsfrei halten kann.

Bei der Wundheilung kommt es auch auf den jeweiligen Menschen an.

Raucher, Nichtraucher, Alkoholgebrauch, Alter ect.

Je jünger, desto schneller und besser die Wundheilung.

Also freue dich das alles so gut klappt. :-) Mit einer dauerhaften Narbe (zumindest keine allzu sichtbare) brauchst du meiner Einschätzung nach (Ferndiagnose) auch nicht rechnen.

S(unFfloEwexr_73


Selbst OP-Fäden bei Eingriffen, die tiefer ins Gewebe gingen, werden bei kleinen Schnitten nach 7 Tagen und bei größeren Narben (15 cm etc.) nach ca. 14 Tagen gezogen. Da war bei mir (große Knie-OP mit Umklappen der Kniehscheibe) der Schnitt auhc schon völlig zu, halt noch blutig verkrustet, aber mehr nicht.

Ist also normal – freu Dich!

cphaarliehYarpexr


danke für deine schnelle Antwort altlöwe86. Ja ich bin mittlerweile 20 Jahre jung und Nichtraucher. Gelegentlich trink ich ganz gerne Alkohol mit meinen Freunden.. wie an dem Abend des Unfalls :-D

Ich bin wirklich nur verwundert, dass es so schnell geht. Ich wurde von einigen Jahren mal in der Hand genäht. Diese "Operation" verlief nicht ganz so schnell und gut wie die jetzige.

Kannst du mir evtl. einen Rat geben, ab wann ich wieder Sport betreiben kann? Ich bin leidenschaftlicher Kraftsportler und normalerweise 5 mal die Woche im Fitnessstudio anzutreffen.

Meine Fäden sollen nächste Woche Mittwoch erst entfernt werden.

Achso, bevor ich es vergesse: Ich habe viel im Internet gelesen über: "Narben unbedingt vor der Sonne schützen". Bald beginnt die Schwimmbadsaison.. habe ich mich speziell zu schützen? Oder reicht einfach gut eincremen?!

Vielen Dank im Voraus!!

amltlöhwe8x6


Nein, keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen ausser gut eincremen .

Auch deinem Sport dürfte demnach nichts mehr im Wege stehen.

Bisschen Vorsicht mit dem Unterarm, mehr nicht.

SMchne-ehexxe


Oder reicht einfach gut eincremen?!

:)z Mit einem möglichst hohen Lichtschutzfaktor.

c~harli8eha)rpexr


soo meine fäden wurden heute morgen entfernt :) der schnitt ist an sich gut verheilt und man sieht nur noch einen krustenstrich! was mich momentan etwas irritiert: die stellen an denen die fäden saßen sind etwas gerötet und scheinen leicht angeschwollen.. weh tut es nicht.. ist das normal oder sollte ich nochmal den arzt aufsuchen? dieser meinte heute morgen zu mir, es würde alles bestens aussehen soweit und montag könnte ich wieder voll sport betreiben.

zudem sieht es so aus als ob der krustenstrich etwas unterhalb der wundränder liegt.. also wie eine "kerbe".. kommt das durch die etwas geschwollen nahtstellen ( sind 5 an jeder seite der wunde ) oder läuft bei der wundheilung was schief?

danke für eure antworten..

gruß

SyilveSrxPearxl


Das liegt alles im Rahmen. Dass die Stellen an denen die Fäden waren etwas gerötet und geschwollen sind ist normal. Nach einiger Zeit beginnt der Körper die Nähte abzustoßen, dann wirds auch Zeit sie zu ziehen. Lass 2-3 Tage vergehen und die Schwellung ist wieder weg. Stand ja auch alles unter Zug und das Fäden ziehen ansich ist ja auch wieder eine Manipulation der Haut. Einfach etwas geduld haben. *:)

Spchneeyhexe


Kann da SilverPearl nur zustimmen, das ist jetzt alles noch normal, du musst halt Geduld haben. ;-)

Auch wenn die Kruste dann mal ganz weg ist wird es noch Monate dauern bis die Narbe die rote Farbe verliert.

[[http://s1.directupload.net/file/d/2500/iwapirmy_jpg.htm So]] sah meine Narbe nach 14 Tagen aus und [[http://s1.directupload.net/file/d/2561/bb8wogvx_jpg.htm so]] jetzt nach 11 Wochen.

SzilIvverPeaxrl


Stimmt, bis die Narben ihre rote Färbung verlieren kanns ganz schön dauern. Meine KS Narbe war bestimmt 3 Monate lang noch richtig rot. Und jetzt sieht man nur noch bei ganz genauem hinsehen überhaupt nen hauchdünnen Strich. Also, einfach viel geduld.

Und am Anfang nicht zu viel Eincremen und vor allem nicht zu oft. Denn sonst weichst Du mit zu viel Creme die Narbe auf und sie wird weicher. Ebenso die ersten 4 Wochen noch nicht schwimmen gehen.

c]ha0rl6ieh+arpexr


danke für eure schnelle antworten.. ja ich war nur etwas irritiert wegen dieser art "kerbe".. hatte jetzt befürchtet, dass dieser schlitz da bleibt und sich nicht mehr anpasst.. an sich ist die "narbe" aber gut verheilt.. ein gerader schmaler schnitt.. ich hoffe es wird die nächsten wochen dann besser.. fliege in ungefähr 8 wochen in den urlaub und hoffe dass alles zu 90% in ordnung ist bis dahin !!

danke

cpharqliehDarxper


@silverpearl.. inwiefern nicht viel cremen? mir wurde von verschiedenen leuten geraten sobald die wunde verheilt ist, bepanthen auf die narbe zu geben und evtl. noch mit der flüssigkeit aus vitamin e kapseln die stelle zu pflegen.. bin ich falsch informiert?

P[s18x8


@ silver pearl:

wieso nicht schwimmen gehen? ich hab mich am freitag auf der arbeit geschnitten und musste mit 2 stichen genäht werden, am dienstag werden die fäden gezogen und ab donnerstag bin ich dann am meer. sehe keinen ersichtlichen grund nicht schwimmen zu gehen wenn die fäden gezogen sind, zumals salzwasser die ideale wundheilung ist...

Pbs18x8


[[http://imageshack.us/photo/my-images/20/snapshot20110622.jpg/]]

Uploaded with [[http://imageshack.us ImageShack.us]]

hier meine wunde, damit kann ich doch locker schwimmen gehen?!

cNharlieDharpxer


[[http://imageshack.us/photo/my-images/221/012cbydoc.jpg/]]

hier meine fleischwunde.. 10 tage nach dem unfall.. vor ca 6 stunden wurden die fäden entfernt..

hab mal nachgemessen.. ist ca 3cm lang noch ;-D hoffe da bleibt in paar wochen nicht mehr so viel von übrig :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH