» »

Haarausfall! – Propecia?

aZlex_2v0A10 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich 26m, habe seit ca 2004 Haarausfall, hat mich am Anfang ziemlich beschäftigt das Ganze, mittlerweile kann man die lichten Stellen ganz gut erkennen (Geheimratsecken, Hinterkopf). Allerdings habe ich mich mittlerweile etwas daran gewöhnt, abfinden möchte ich mich damit jedoch noch nicht.

War gestern beim Hautarzt wegen ner anderen Geschichte, wo ich ihn noch auf den Haarausfall angesprochen habe, er meine zum ersten es wäre ganz klar genetisch bedingter Ausfall, und er sähe als einzigste und anscheinend viel versprechende Lösung : Propecia(Finasterid) sowie Regaine.

Regaine hab ich schon einmal ausprobiert, hatte aber nach ein Paartagen richtig teilweise blutigen Ausschlag auf der Kopfhaut.. davon bin ich weg...

Diese Mittelchen wie z.b. Alpecin hatte ich auch, finde aber die bringen gar nix.

Jetzt zu meiner Frage:

Überlege mit dem Propecia anzufangen (Preis ist hoch, aber den würde ich in Kauf nehmen). Wer hat damit Erfahrungen gemacht, vorallem was Nebenwirkungen betrifft, am meisten zu denken gibt mir die Sache mit dem "Brustwachstum" und der Möglichkleit von Brustkrebs beim Mann ???

Wie ist das mit dem Absetzten, da soll man ja auf nen Schlag Vieeeele Haare verlieren, gehen dann nur die aus die man sich mit dem Mittel gehalten hat, oder auch mehr?

Welchen Zeitraum nehmt ihr das ein?

Sonst interessieren mich alle positiven und negativen Erfahrungen damit, oder evtl Vorschläge als ALternative zu dem Medikament.

Auch Erfahrung mit Regaine würden mich ebenso interessieren.

Besten Dank,

VG ALex

Antworten
K'ur,t Sychmidt


Hallo Alex,

gegen Finasterid gibt es unterschiedliche Bewertungen. Die negative: Förderung von Prostatakrebs.

Gruß

rHanGtanpxlan2


Ich habe Finasterid, den Wirkstoff von Propecia, 3 Jahre genommen ohne dass es den Haarausfall gestoppt hätte. Habe es dann 2 Jahre lang nicht genommen, will aber jetzt die restliche Packung nehmen und aufbrauchen, weil ich bei galileo gehört habe dass es tatsächlich helfen soll. Keine Ahnung, mal gucken.

B5um=blWeb7eedexe


Bin auch mitte 20 und auch bei mir beginnt es. :)=

Es gibt nichts gegen Haarausfall. Außer vielleicht Kastration, aber auch nur dann, wenn es keine autoimmune Ursache hat.

Die meisten Mittel sind meistens Mittel um Geld zu verdienen, nicht den Haarausfall zu stoppen.

Mittel die in den Hormonhaushalt eingreifen rangieren bei mir in der ebene der (chmischen) Kastration.

Schön finde ich das nicht und es tut mir auch natürlich weh, wenn ich mal wieder Buschel nach dem Duschen verliere. Aber hey, was solls, nicht damit abfindenwollen, wird auch nichts verhindern. Also, lass rieseln und sei glücklich, dafür braucht man keine Haare, es sei denn man redet es sich ein. Entscheident ist, wer man ist. Persönlich.

Stch8nuppibxub


Stimmt nicht. Finasterid hilft bei sehr vielen Männer ausgezeichnet, ist günstig (Generika) und auch keine chemische Keule *:)

Allerdings muss man ausprobieren, ob Nebenwirkungen auftreten. Falls ja, dann hat man wohl ein "Problem". Andere nehmen es schon 15 Jahre und haben keinerlei Nebenwirkungen. Ausprobieren würde ich es aufjedenfall.

KkimK(ixm770x5


Hallo,

wollte mit euch meine Erfahrung mit Propecia teilen.

Ich nehme seit 2 Monaten Finasterid-Generika und erstaunlicherweise tut sich bereits was.

Nach 4 Wochen Einahme ist auch bei mir der sogenannte Shedding eingetreten. Verstärkter Haarausfall, was mich fast zum Abbruch bewegt hatte. Ich hab mich vorab in ein paar anderen Foren informiert, Shedding tritt bei dem einen oder anderen mehr oder weniger ein.

Meine Haarsituation: Geheimratsecken, immer höher werdend, lichte Tonsur, Haardichte Mittelhaupt dünn, als möchten die kahlen Stellen "zusammenwachsen"

Trotz Shedding, bemerkte ich eine gesamte Steigerung der Haardichte der betroffenen Stellen.

Tonsur wird immer dichter, muss aber trotzdem noch mit "Million Hairs" abdecken.

Haardichte Mittelhaupt wird auch dicker, Geheimratsecken werden auch niedriger.

Weiss nicht, ob es eine Einbildung ist, aber vielleicht tritt bei mir der Erfolg schneller ein, da ich Asiat bin und asiatische Haare generell dicker sind, und deshalb quasi stärker abdecken.

Veränderungen am Körper: Verstärkte Wasserablagerung im Körper , Gesicht ein bisschen proppe geworden, und die Brustmuskel weicher geworden ( weiblicher, hahaha )

Das wars dann auch schon mit den Nebenwirkungen...

Ich bezahle für 20 Tabletten Finasteride á 5gr 150 HKD ( Hong Kong Dollar ), umgerechnet 14 Euro.

Tabletten teile ich durch 4, entspricht eine tägliche Einnahme von 1,25gr Finasterid.

Packung reicht für 80 Tage, also fast 3 Monate = knapp 5 Euro pro Monat, was finanziell sehr erträglich ist.

Hoffe, euch hiermit gut informiert zu haben...

Kim

SltahlhEammxer


Natürlich hilft Finasterid und Propecia, sind ja auch keine Pseudosachen wie Alpecin und sonstige Bauernfängerein, Wunderdinge sind allerdings sehr selten. Meist hält Finasterid den Status nach 6 Monaten, mit Propecia ( Regaine) kann man dann zusätzlich noch anfangen zu schauen ob man die Geheimratsecken oder sonstige Stellen aufgefüllt bekommt.

Beide Medikamente haben Nebenwirkungen, andere leiden sehr darunter, ich habe allerdings keine Nebenwirkungen, Haarstatus wird gehalten und Verdichtung ist zu sehen. Bartwuchs ist bei mir erheblich verlangsamt, das ist allerdings eine sehr gute Nebenwirkung. Es gibt aber auch Leute die davon keinen ( temporär) hochkriegen etc. ausprobieren.

S3ta2hlhaZmmexr


Äh Propecia und Fin sind das gleiche, habe ich gerade durcheinander gebracht.

Propecia zum Status halten und Verdichtung

Regaine soll sehr gut beim Zuwachsen helfen.

Allerdings müssen beide lebenslang eingenommen werden, da nach einiger Zeit der Haarausfall weitergeht, wenn auch schwächer.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH