» »

Ausschlag bei Anstrengung

hveinxi555 hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

ich bekomme seit einiger Zeit regelmäßig ganz komischen Ausschlag. Es ist dann so, dass ich an Stellen wie Brust, Bauch, Beinen, Kopfhaut und Gesicht rote Stellen bekomme, teilweise auch viele kleine rote Punkte.

Die Stellen jucken dann auch unangenehm.

Ich habe keine Ahnung ob es sich hierbei um eine allergische Reaktion handelt und vor allem von was ich dieses "was auch immer" bekomme, aber ich kann etwas eingrenzen:

- Ich bekomme die Flecken immer bei körperlicher Anstrengung, (Kisten schleppen, Fitness-Studio, etc.) d.h. lediglich beim Sonnen auf der Terasse, bekomme ich trotz Schweiß keinen Ausschlag.

- An den Stellen wo Haut auf Haut liegt (Achseln, Kniehöhle etc.) tritt der Ausschlag als erstes und am stärksten auf.

- Auch komisch: In der Sauna schwitze ich wie blöd, dann komm ich raus, keine rote Flecken... dann aber gehe ich ins eiskalte Tauchbecken und "Tadaa"... meine roten Kumpels sind wieder da.

Nun meine Fragen:

Kennt jemand dieses Problem? Kann mir jemand helfen? Kann es sein, dass es davon kommt, dass ich täglich dusche? kann es damit zusammenhängen, dass ich kürzlich aufgehört habe zu rauchen (15 Jahre lang sehr starker raucher) und mein Körper jetzt irgendwelche Gifte über die Haut ausscheidet?

Könnten Mittel oder Substanzen in meiner Umwelt für den Ausschlag verantwortlich sein? (DEO, Duschgel, Putzmittel, etc? Eigentlich denke ich das nicht, denn Deo sprühe ich NUR unter die Arme, Shampoo kommt nur auf die Haare (auf dem Kopf), Duschgel sonst überall usw... Habe auch schon Produkte aus der Apotheke verwendet, leider ohne Erfolg.

Ich war auch schon bei zwei Ärzten, die mir aber nicht sonderlich helfen konnten, wollten mir nur Salben verschreiben :)= . (DAS KANN DOCH NICHT DIE LÖSUNG SEIN!?!)

Da ich schon am verzweifeln ":/ bin, danke ich

euch schon vorab für eure Hilfe

Antworten
Pua.ula1marixe


Es gibt eine Anstrengungsurtikaria. Habe ich angeblich auch. Wurde in der Allergie getestet. Helfen konnte man mir auch nicht.

Tägliches Duschen kann ich mir als Ursache nicht vorstellen, Waschmittel + Co. auf jeden Fall. Wechsele das Waschmittel (sensitiv), laß das Duschgel eine Zeitlang weg und nimm auch ein anderes Shampoo. Der Reihe nach! Vielleicht findest Du dann ja die Ursache.

Möglicherweise ist der Raucherstopp ja die Ursache und Dein Körper entwickelt Stress. Das müßte sich dann ja aber auch bald geben.

Wenn es nicht besser wird, geh' in eine Uni-Hautklinik und lasse Dich auf Allergien und Urtikaria testen.

Alkohol würde ich auch einschränken.

Eine Urtikaria kann auch durch chronische Entzündungen und/oder Stress hervorgerufen werden.

Das alles haben mir ungefähr 30 verschiedene Hautärzte erzählt. Geholfen hat nichts, nicht einmal Antihistaminika. Lindern aber den Juckreiz.

In der Zwischenzeit habe ich meine Urtikaria los (ich habe auch einige Medikamente weggelassen). Warum, weiß ich aber nicht. Ist ein langes Suchen. Stress konnte ich glücklicherweise reduzieren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH