» »

Stressbedingter Ausschlag???

QOua#drigxa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mein Freund tut mir mittlerweile so leid, ich muss jetzt mal für ihn fragen.

Er hat an den Händen und Füßen einen Aussschlag. Manchmal bekommt er ihn auch an der Brust, so vor den Achseln. Jetzt komm ich nach fast vier Wochen aus dem Urlaub wieder, und am Oberschenkel hat ers auch noch!!! Das an den Füßen hatte er immer schon (seit ich ihn kenne) das an den Händen kam dann dazu und das an der Brust war auch immer mal wieder weg.

Wie soll ich den jetzt beschreiben? Nach dem Urlaub ist mir der Ausschlag an den Händen blasenartig aufgefallen. Es ist auch alles sehr trocken. Es juckt wohl sehr, da er sogar im Schlaf kratzt. Und manchmal tauchen auch einfach recht große Risse auf, ohne das er vorher an der Stelle besonders trocken war.

Nach seiner Aussage kommt das vom Streß. Ich muss sagen, er ist ein Sensibelchen, aber sooooo viel Streß hat er jetzt auch nicht.

Er war damit mal beim Arzt, der gab ihm Kortisoncreme, was nicht wirklich geholfen hat, und jetzt hat er kein Bock mehr zum Arzt zu gehen. %-|

Meiner Meinung nach hatten wir mit der Bübchen Calendula Creme einen sehr guten Erfolg, wenn er drei mal am Tag eincremen würde sogar noch besser. Was ich sonst noch so an "Frauencremes" drauf geschmiert hab würde den Rahmen sprengen :)

Jetzt würde ich gerne wissen, ob sich an der Beschreibung vielleicht jemand wiedererkennt, oder mir noch irgendein Mittel empfehlen kann. Wobei das hier im Ausland wohl eher schwierig ist. Aber auch gern Hausmittel! Oder sehr gern würd ich ihm auch was homöopatisches holen, kenne mich damit aber null aus.

Und dann gab es da vor einigen Jahren eine neue Neurodermitiscreme. Die soll super helfen und irgendwelche Pharmakonzerne haben sich gefürchtet und wollten die Markteinführung verhindern, kam dann aber doch. Weiß jemand welches Mittel das war?

Sorry, wenns jetzt etwas lang geworden ist, aber er tut mir wirklich leid und mich stört die Kratzerei schon irgendwo...

Antworten
QRuvadr\igxa


Weiß denn keiner was? :(

ovcta2vixa


Hat denn der Arzt eine Diagnose gestellt?

Q\uadrxiga


Soweit ich weiß, Ausschlag. Naja, manche Ärzte... der hat ihm dann ne Creme in die Hand gedrückt und das wars...

o$ctaMvxia


Hmmm, Ausschlag ist natürlich sehr vage. Da gibt es so verdammt viel Möglichkeiten. Ich könnte dir keinen anderen Tipp geben, als das er nochmals zum Arzt muss um eine richtige Diagnose zu bekommen. Aber da hat er ja anscheinend keine Lust zu...

E-rdbee*rcheHn


Ich würd mal einen (anderen) Hautarzt aufsuchen und einen Allergietest machen lassen – könnte ja alles mögliche sein, von Milben, über Nahrungsmittel bis hin zu Waschmitteln, Duschgel etc pp.

Einfach nichts tun wirds auch nicht bringen, da kratzt er sich doch nur blutig irgendwann :/

Q}uadxriga


Ne, zum Arzt auf keinen Fall und eine Allergie ist es auch auf gar keinen Fall, er hat doch keine Allergien!!! %-| %-| %-|

Deswegen schreib ich ja hier. Und ja, er kratzt sich blutig und klebt dann seit neustem immer Pflaster drauf %-|

Jedesmal wenn ich ihn darauf anspreche bekomme ich nur abweisende Antworten. Was ist rausfinden konnte ist, das er wohl schon bei mehreren Ärzten war und keiner wusste was es ist. Und irgendwann hat er mal erwähnt das er das seit seiner Scheidung (vor ca 10-15 Jahren) hat. Ich kenne ihn jetzt ein gutes Jahr und am Anfang war es mir kaum aufgefallen.

Gestern im Auto ist mit aufgefallen das sich erst kleine Knubbel mit Wasser bilden, die kratzt er dann fleißig auf... mit der sichtung werd ich mich jetzt auch nochmal an Tante google wenden...

nKyrxa


Hanfoel taeglich nen Teeloeffel essen und aeusserlich die schlimmen stellen einreiben. Gibts in mnchen Biolaeden zu kaufen ist irre gesund und hilft Wunder bei Neurodermitis.

Q'uadqrihga


An Neurodermitis hatte ich auch schon gedacht. Aber ist dann den auch mit Blässchen? Und ist das nicht eher in der Armbeuge und so?

Im Moment gibts auch beim Bodyshop Produkte mit Hanf, würde das auch gehen? Wohne im Ausland und unsere Apos kannste vergessen :(

Q`uad"ri ga


Sorry, du hattest Bioladen geschrieben, auch da wüsste ich nicht wo der nächste ist, hab aber auf Ebay ne kleine Auswahl gefunden...

Da ist auch schon beschrieben das es gegen aller Art von Hausproblemen ist... kommt schon mal auf meine Probierliste...

oCctavmixa


Ne, zum Arzt auf keinen Fall und eine Allergie ist es auch auf gar keinen Fall, er hat doch keine Allergien!!! %-| %-| %-|

Na ja, dann muss er wohl damit leben und weiterkratzen! Und übrigens ... nur weil er nichts von einer Allergie weiß, kann er trotzdem eine haben. Wenn ich dich jetzt frage, ob er schonmal einen Allergietest gemacht hat, wirst du bestimmt mit Nein antworten ;-).

An Neurodermitis hatte ich auch schon gedacht. Aber ist dann den auch mit Blässchen? Und ist das nicht eher in der Armbeuge und so?

Neurodermitis wäre EINE Möglichkeit. Wobei ich mich dann wundere, dass das Cortison damals nicht gewirkt hat. Bei meinen Neurodermitisschüben konnten durchaus auch kleine Bläschen dabei sein, die eine klare Flüssigkeit beinhalteten.

EKrdbeewrchexn


Ne, zum Arzt auf keinen Fall und eine Allergie ist es auch auf gar keinen Fall, er hat doch keine Allergien!!!

Allergien kann man übrigens auch ganz plötzlich entwickeln ;-)

Wenn es wirklich Neurodermitis ist, gehört er in ärztliche Behandlung und nicht in eine Rumhantiererei mit irgendwelchen Hausmittelchen von Ebay. :|N

o c"ta#vixa


Wenn es wirklich Neurodermitis ist, gehört er in ärztliche Behandlung und nicht in eine Rumhantiererei mit irgendwelchen Hausmittelchen von Ebay.

So wie es Quadriga beschreibt stimme ich dir zu 100% zu. Die Hausmittelchen kann man versuchen, wenn man die Neurodermitis im Griff hat und weiß, wie man damit umgeht. Und dazu gehört vorallem, dass er sich nicht dauerhaft kratz!

tKin:hellm


Hallo,

könnte auch eine Psoriasis sein. Das kann eine Arzt sicher durch einen Biopsie an einer betroffenen Hautsztelle feststellen. <Psoriasis kann am ganzen Körper uaftreten. Bildet trockene, schuppige Stellen. An den Händen und Füssen kann es auch durchaus Pusteln geben. Und das aufreissen der Haut habe ich auch schon oft gehört.

Zur ersten Hilfe kannst Du es ja mal mit Ureahaltigen Pflegecremes versuchen. Das kann zumindest lindern.

Aber einen Arztbesuch ersetzt das nicht.

Gegen den Juckreiz gibt es Mittel zum einnehmen. Fenistil Tropfen sind meines Wissens nicht Rezeptpflichtig. Bei anderen Mitteln weis ich das nicht.

tinhelm

S{apixent


naja mein gott, was soll man dazu sagen.... es wird mit den augen gerollt, weil jemande das wort allergie einwirft. zum arzt will man nicht. eine vernünftige diagnose kann hier niemand stellen. bleibt also nur, sich weiter blutig zu kratzen und mit den augen zu rollen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH