» »

Schmerzhafte Entzündung in der Nase

j[o?shuRa83 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich plage mich mittlerweile seit über einem Jahr mit einer schmerzhaften Entzündung in der Nase rum.... :(

Ich war schon bei 2 Ärzten, der zweite hat mir dann auch Antibiotika verschrieben, dann war ca. einen Monat Ruhe, aber es ging wieder von vorne los. Die Salbe die er mir verschrieben hat hilft immer wieder, d.h. ich habe diese Entzündung, nehme die Salbe und hab dann 2-3 Wochen Ruhe bis es von vorne losgeht. Die Salbe nennt sich "Jellin-Neomycin Salbe".

Er hat auch eine Laboruntersuchung machen lassen, dabei sind folgende Bakterien ermittelt worden:

1. vereinzelt: Staphylococcus aureus

2. mäßig viel: Serratia marcescens

Ein Bakterium von denen soll wohl nicht so gesund sein...

Es ist immer nur ein Nasenloch betroffen und dann im Wechsel quasi.....

Auf die Frage warum es nicht aufhört meinte nach nach dem 3. Besuch nur das es daran liegen könnte das ich mir meine Nasenhaare schneide, ich habe aber das Gefühl das ist nur eine Ausrede weil er auch nicht mehr weiter weiß. Kann doch auch nicht wirklich sein das für diese echt schmerzhafte Entzündung nen paar abgeschnittene Nasenhaare verantwortlich sind, oder? Die Alternative sie nicht zu schneiden ist unmöglich, Haare aus der Nase wachsen lassen ist nicht drin....

Ich werde die Tage mal einen anderen Arzt aufsuchen, habt ihr aber schon einmal ne Idee was das sein könnte?

Cya

Antworten
LRack(yLuxck


Dass es vom schneiden der Haare kommt glaube ich auch nicht. Bei was für Ärzten warst Du? Auf alle Fälle zu einem HNO Arzt gehen.

LackyLuck

S!chl\itzaTugex67


Könnte auch ein Herpes sein, der ist sehr schmerzhaft – und auf Viren wurde sicherlich nicht untersucht. Dass sich dann Bakterien noch aufpfropfen ist wahrscheinlich.

Ich habe das früher sehr oft gehabt. SEitdem ich Spenglersan Kolloid G draufgegeben habe, ist das so gut wie verschwunden, bzw. wird schon beim geringsten Anzeichen "gekillt".

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH