» »

Probleme mit Akne

Nxat-Furxo hat die Diskussion gestartet


Guten Abend Zusammen,

ich vor einiger Zeit auf dieses Forum gestoßen, habe schon fleißig gelesen und melde mich heute auch einmal zu Wort, auch wenns schon einige Diskussionen zum Thema gibt.

Ich habe sehr schlechte Gesichtshaut. Pickel, Akne und co. gehören seit meinem 14. Lebensjahr zu mir ... Jetzt bin ich übrigens 21. Anfangs war es mal 1-2 Pickelchen, kennt ja jeder. Dann wurde es immer schlimmer. Besonders der Bereich Kinn/ unter dem Mund bestand bis vor kurzem eig. nur noch aus Pickeln und auch die Stelle zwischen den beiden Augenbrauen (Nasenwurzel?) war ein einziger Pickel. Vor einem Jahr wurde es dann besonders schlimm. Ich glaube das hat mit dem immer stärker werdenden Bartwuchs zu tun. Seit dem sind die Wangen auch eher rötlich und pickelig als sonst. Dann bin ich auch zum Arzt. Dieser hat mir Duac Akne Gel verschrieben.

Ich muss dazu sagen:

Seit einem 3/4 Jahr habe ich meine komplette Ernährung umgestellt. Ich esse sehr wenig Fleisch, wenn dann nur Hühnchen oder Rind. Schweinefleisch vllt. alle zwei Wochen einmal. Wurst esse ich gar nicht mehr.

Außerdem gibt es keine Süßigkeiten, kein Kuchen, keine Schokolade – nicht mal Bonbons. Auch passe ich auf, nicht zu viel Weizen zu essen. Eher Roggen und Vollkornprodukte.

...wenig Milch aber dafür viel Käse und Quark.

Viel Obst und Gemüse (vor allem Vitamin C haltig) usw. Und ich trinke (fast) nur Wasser und bestimmt 3 Liter am Tag.

Das einzige was ich mir "gönne" ist täglich 3 Nutella Toast, ein Glas Saft und eine Tasse Kaffee sowie einmal in der Woche beim Weggehen ein bisschen Alkohol. Ich mein, ich muss ja leben auch noch.

Zudem mache ich täglich Darmspülungen (habe mal im Internet gelesen das hilft) und rasiere mich nur einmal wöchentlich.

Im Juni war ich beim Hautarzt und habe Duac Akne Gel verschrieben bekommen. Die Pickel gingen ratze, fatze weg nur die Narben und viele rote Stellen blieben bis heute. Es kam aber fast nichts Neues nach und ich würde sagen ich "hatte" reine Haut.

Leider kamen irgendwann die Nebenwirkungen und ich habe an den Beinen, Armen und Oberkörper Pickel und Pusteln bekommen. War mir aber egal.

So seit 2 Wochen nehme ich Duac Akne nicht mehr. Und die Haut wird wieder so schlimm, wie sie vor der Behandlung war.

z. Zt. wasche mich abends mit einer Pickel-Waschcreme von Sebamed und schmiere mich danach mit Gel einer selbstgezogenen Aloe Vera Pflanze ein. Morgens wasche ich mit einen, nur fürs Gesicht gebrauchten, Waschlappen und lauwarmen Wasser das Gesicht und danach kommt noch eine Gesichtscreme von Sebamed drauf.

Ich weiß langsam wirklich nicht mehr was ich tun soll. Gerade nach der Ernährungsumstellung hatte ich schon mit meinem Gewicht zu kämpfen. Ich hab wirklich rasant abgenommen (und ich war vorher auch eher schlank als dick). Langsam reguliert es sich aber wieder.

Was meint Ihr? Gibt es noch irgendwelche hilfreichen Tipps wie ich diese blöden Pickel endlich loswerde?

Vielen Dank für eure Antworten!

Nat-uro

Antworten
fuortHun4a8x8


huhu!

also, akne ist eine hautkrankheit die man mit guter ernährung wenn überhaupt, dann nur bedingt einschränken kann.

ich weiß nicht, wie massiv du leidest – ich hatte von meinem 14. LJ an akne, konnte es aber bis ich ca. 19 war mit der pille einschränken (kommt ja für dich nicht in frage ;-) )

es gibt noch andere mittel, antibiotika (äusserlich oder innerlich) allerdings wirken die auch nur für den zeitraum, in dem man sie einnimmt.

irgendwann hab ichs nicht mehr ausgehalten und isotretinoin genommen. das medikament kann heftige nebenwirkungen haben, und es wird über längere zeit angewandt.

ich persönlich hatte "nur" extrem trockene haut + kreuzschmerzen – nach einem dreivierteljahr war ich mit der therapie durch, habe vor ca. 1 monat aufgehört.

allerdings haben andere ganz heftige nebenwirkungen gehabt... eine freundin zB musste abbrechen. vielleicht sprichst du mal mit deinem hautarzt darüber. @:)

t&igreMssxe


Wie fortuna schon erwähnt hat, hängt Akne nicht allzusehr mit der Ernährung zusammen. Wichtig ist auf jeden Fall viel Wasser trinken, was du ja machst. Weizen oder Milch werden Akne nicht verstärken. Auch die Darmspülungen würde ich an deiner Stelle sein lassen. Sonst ruinierst du dir noch auf Dauer die Darmflora. Iss ausreichen und abwechslungsreich.

Das Problem ist, dass Cortison-Salben oder sogar Antibiotika zwar vorübergehend helfen, aber nicht die Ursache für Pickel bekämpfen. Nämlich die übermäßige Talgproduktion. In der Apotheke gibt es eine sehr gute Pflegeserie von Eucerin, mit der die Talgproduktion reduziert wird. Lass dich dort mal beraten!

N2aFt-_uro


Vielen Dank für Ihre Antworten. Ich freue mich riesig!

Hat übermäßige Talgproduktion etwas mit der Pubertät zu tun bzw. kann man erwarten, das dies irgendwann abnimmt?!

Ich mein, ich bin 21 Jahre und soweit ich glaube aus der Pubertät schon raus. Und das ganze geht tierisch auf die Psyche. Die letzten Monate ohne Pickel waren super, aber mit Pickel finde ich mich selbst nicht sehr hübsch und da geht das Selbstbewusstsein stark nach unten.

Von medizinischen Sachen möchte ich, wenn möglich, eigentlich weg gehen. Dieses Duac Akne Gel hat zwar sehr gut geholfen, aber wie erwähnt auch eine besondere Nebenwirkung. Ich hatte keine Pickel im Gesicht aber dafür an Armen und Beinen. Ihr müsstet mich mal (sorry) nackt sehen. Übersäht mit Pickelmale und roten Pusteln.

Gibt es irgendetwas pflanzliches was gegen übermäßige Talproduktion hilft?

Wie bekommt man sowas, außer mit Pflegecremes in den Griff.

Man sagt ja immer sowas kommt von Innen. Wie kann man dann das auch von Innen bekämpfen?

fsortun(a8x8


hmm, es kann natürlich sein dass es von selbst weggeht – damit kenne ich mich zuwenig aus. mein selbstbewusstsein hat aber so gelitten, dass ich die medikamente "gerne" genommen hab. keine körperliche nebenwirkung könnte schlimmer sein als 30x am tag in den spiegel zu schauen und zu denken "gott, siehst du furchtbar aus..." aber das ist ja eine individuelle sache. ich glaube, dass du mit cremes usw die symptome maximal etwas einschränken kannst.

ich würde mich nochmal beim hautarzt beraten lassen :-)

R!osarsottweiAler


@ nat-uro

hast du schon eine benzoylperoxid (BPO)-haltige creme ausprobiert? ich kenne viele hier im forum, die ihre akne damit in den griff bekommen haben. aber die creme trocknet die haut zu sehr aus, so dass du zusätzlich noch eine feuchtigkeitscreme benötigen wirst. :)

NZatw-urzo


Wie gesagt, ich möchte es gerne mal ohne Medizin ausprobieren.

Die Nebenwirkungen sind scho sehr krass.

Ich hab gelesen, Ingwer soll auch antibakteriell wirken Und probier das mal aus.

R)os arorttHweilexr


ja dann viel erfolg. ich kämpfe seit 7 jahren mit akne, hab so ziemlich alles ausprobiert, von pharmaka bis zu hausmittelchen, aber wirklich was gebracht hat nichts von denen.

im moment begnüge ich mich nur mit heilerde, was auch gut hilft, das entstehen von neuen pickeln zu reduzieren. früher hatte ich es auch mit aloe vera, zitrone, apfelessig etc. probiert, aber was gebracht hat keines von denen...

im moment benutze ich nur meine olivenölseife zur reinigung meines gesichts und, wie schon gesagt, die heilerde.

wünsche dir viel glück und erfolg beim experimentieren! :)^

DKolorex88


Hallo,

versuch mal Teebaumöl, Propolis oder Sulfur.

Ich leide auch seit 7 Jahren darunter und hab schon viele Salben vom Hautarzt bekommen. Teilweise wurde es grad noch schlimmer und meine Haut noch schlechter. Vor kurzem war ich bei einem anderen Hautarzt, die Salbe hilft wieder nicht. Momentan nehm ich Sulfur D12 und tupfe mein Gesicht ab und zu mit Teebaumöl-Wassermischung ab. Ich hoffe es wird bald besser und drück die die Daumen. :)*

Wäre schön, wenn du hin und wieder berichten würdest ;-)

LXuciQex26


Benzolperoxid hilft schon; wenn man es global-präventiv anwendet. :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH