» »

Leichter Ausschlag von Antibiotikum während Mandelentzündung

Fcraxqq hat die Diskussion gestartet


Guten Tag.

Ich habe gerade eine Mandelentzündung und werde mit Antibiotukum (Cefuroxim) behandelt. Seit gestern (2. Tag der Behandlung) habe ich einen leichten Ausshlag auf der Brust, den Schultern und ein bisschen auf den Handrücken. Sieht halt aus wie ganz viele kleine rote "Pickelchen" oder wie Brennesselstiche. Es juckt auch nicht oder tut weh, sieht nur doof aus.

Meine Frage ist nun, sollte ich deswegen nochmal zum Arzt und eventuell das Antibiotikum wechseln oder ist das "egal" solange es nicht schlimmer wird als so und mich nicht weiter stört? Also kann es anderweitig gefährlich werden oder so? Nach der Behandlung wird es ja sicherlich weggehen und mich stört es nicht wirklich solange es nicht juckt oder so.

Wäre dankbar für Antworten/Tips.

Gruß

Antworten
AXleo+nxor


Wenn es nicht schlimmer wird und dich eigentlich auch nicht stört würde ich das AB zuende nehmen.

F8r/aqq


Okay inzwischen ist es im Gesicht angekommen. Ich gehe zum Arzt...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH