» »

Hautpilz oder Akne?

S"tar^cook hat die Diskussion gestartet


Halli hallo liebe Community!

Ich bin am verzweifeln! Ich habe vor rund 2 Monaten rote Punkte auf der Stirn bekommen. Nach einigen Tagen kamen diese auch links und rechts neben der Nase.

Ich bin zum Allgemeinarzt und dieser verschrieb mit Fucicort (cortisonhaltig). Nach einigen Tagen war alles wieder weg und ich wieder glücklich ^^ doch nach Absetzen der Salbe kam es wieder. Ich also wieder zum Arzt und Überweisung zum Hautarzt bekommen. Wartezeit rund 4 Wochen. -.-

Solange nahm ich dann weiter Fucisort. Der Hautarzt meinte dann, ich dürfe Fucisort unter keinen Umständen weiter nutzen und diagnostizierte einen Hautpilt (Hefepilz). Er sei sich zu 100% sicher, aufgrund der Stellen (Stirn und neben der Nase).

So wirklich sehen konnte er ihn aber gar nicht, da ich ja kurz vorher noch Fucicort nahm.

Nun nehme ich das von ihm bekommene Ciclopirox. Nach rund einer Woche sieht mein Gesicht wesentlich schlimmer aus. Mitlerweile ist es die ganze Stirn und es wandert etwas runter am Mund.

Ich wollte also wieder zum Arzt aber bekam nur die Antwort... Termin erst wieder Ende Januar(!!!!!!). Da ich bei der Bundeswehr bin, habe ich auch leider keine Möglichkeit, den Arzt zu wechseln.

Heute hatte dann eine gute Freundin meinen Pilz(?) gesehen und meinte, es sehe mehr wie Akne aus.

Darauf hin hab ich Hauutpilz gegoogelt und tatsächlich nichts gefunden, dass so aussieht wie bei mir. Akne dagegen schon eher.

Ich hab ja nicht nur Rötung, sondern es ist leicht beulig mit Eiter (wie bei Pickeln).

Was meint ihr? Die Belichtung ist etwas schlecht aber erkennen tun man es.

Danke euch schonmal im Vorraus!

[[http://www.abload.de/img/wp_000328bw01j.jpg]]

[[http://www.abload.de/img/wp_000330u13bb.jpg]]

[[http://www.abload.de/img/wp_000331ig4ur.jpg]]

Antworten
ATpZproaFcxh88


Laut den Bildern sieht es aus wie Akne. Weill an den empfindlichen stellen ne Art "Gelber Punkt" zu sehen ist. Was jedoch komisch ist, dass die Haut ziemliche Rötungen bei dir eingeschlagen hat. Schau mal ggf. die Ursachen für Akne an [[http://akne-mittel.de/ursachen-akne.html]].

Hat sich dein Leben in letzter Zeit verändert? Vielleicht mehr Alkohol, mehr Sexkonsum oder Arbeitest du zufällig mit Gassen oder Ölen(Gefahrstoffe)? Es gibt viele Ursachen von Akne sowie Pilzen.

c2o}liIflxor


Das ist nie und nimmer ein Pilz :|N :|N :|N

Wie hat das denn der Hautarzt diagnostiziert? Einfach nur mit Draufkucken, oder hat er ne Kultur angelegt?

Sieht wirklich aus wie Akne, oder vielleicht ne Allergie, wenn doch das Kortison geholfen hat ???

PCau&lamDarixe


Hast Du schon mal nach seborrhoischem Ekzem gegoogelt? Nizoral würde helfen. Bitte kein Cortison im Gesicht!

Sotar=coxok


So mal zur Info, ich hab den Mist immernoch -.- der Hautarzt is nach wie vor der Meinung es wäre ein Pilz wegen der typischen Stellen (Stirn und neben Nase).

Eine Kultur sei nicht nötig. Er weiß wovon er redet (aroganter ****).

Nizoral? Das ist das auch eine Pilzsalbe?

Momentan wird es wieder schlimmer. :(

Hatte es jetzt 5 Monate lang mit Ciclopirox behandelt, das hat es zu 85% eingedämmt aber eben nicht geheilt :(

Ich versteh das alles nicht und weiß nicht ob ich die Haut nun trocken oder feucht halten soll. :(

ezstrCelxle


Es kann ein Pilz plus eine bakterielle Infektion sein. Dazu kann zusätzlich eine allergische Reaktion auf Pilz und Bakterien bestehen. Auf irritierter Haut haben Pilzsporen und Bakterien auch noch leichtes Spiel. Man spricht dann von einer Superinfektion, die in der Regel mit einer Creme behandelt wird, die Antipilzmittel, Antibiotika gegen Bakterien und Kortison enthält. Noch eine Frage, womit wäschst Du Dir das Gesicht? Benutzt Du für das Haar außer Schampoo noch anderes (Gel u. ä.), was sich dann auf das Kopfkissen und die Bettdecke überträgt und die Haut reizt? Ich würde den Hautarzt wechseln, wenn der nicht bereit ist, tiefergründig Ursachenforschung zu betreiben. Es gibt flüssige Tinkturen zur Hautdesinfektion in der Apotheke, die Du mal versuchen kannst. Eine davon nennt sich Solutio Hydroxychinolini 0,4 % . Wichtig ist, nichts verwenden, was Alkohol enthält. Wattepads im Supermarkt kaufen und das Gesicht damit betupfen (zuerst die gesunden Stellen, dann die geröteten. Danach das Pad nicht wieder verwenden. Alle Bettwäsche mit wenigstens 60 Grad waschen. Ebenso die Handtücher, sonst überträgst Du die Erreger immer wieder auf Dein Gesicht.

Ich drück Dir die Daumen

S,t3arvcooxk


Ich war vor Kurzem bei einem anderen Hautarzt. Hat allerdings nicht viel gebracht. Sie hielt wieder an dem Ekzem fest und verschrieb mir wieder Ciclopirox und für akkute Tage "ELIDEL".

Ich redete und redete aber das ließ sie ziemlich unbeeindruckt. Sie meinte dieses Ekzem kann man nunmal nicht heilen und ich muss mich damit abfinden.... soll ich mich jetzt etwa bis ich mit 90 oder so sterbe 2 Mal täglich das Gesicht eincremen? -.-

Ich benutzt eine PH-neutrale Waschlotion aus der Apotheke. Haargel benutzt ich seitdem Auschlag fast überhaupt nicht mehr. Und Alkohol ist doch in so ziemlichen jeder Salbe die ich nehme ??? ?

P[aulamvakrixe


na ja, wenn es das seb. Ekzem ist, hilft wirklich nur ein Antipilzmittel (z.B. Nizoral, das ist relativ schwach, nimmt aber auch evtl. Juckreiz) und wenn das alleine nicht hilft Elidel (nicht cortisonhaltig, d.h. bei Daueranwendung wird die Haut nicht dünner, hat aber andere Nebenwirkungen).

Das seb. Ekzem verläuft in Schüben, also mal mehr, mal weniger. Versuche Stress zu vermeiden, Alkohol ist auch nicht gerade günstig. Sonne ist günstig.

Zum seb. Ekzem gibt es natürlich Differentialdiagnosen, z.B ist auch Rosacea möglich, die wieder anders behandelt werden muß (hier muß die Sonne gemieden werden).

Würde beim Hautarzt weiter dranbleiben. Sieht aber wirklich wie ein seb. Ekzem aus und somit wäre die Behandlung die richtige.

SCta]rGcook


Ich bin nur so verunsichert weil überall von Rötung und Schuppen gesprochen wird aber nirgends von Pickel, bzw richtig Eiterbeulen.

Rötung und Jucken ist bei mir ohne jeden Zweifel vorhanden aber Schuppen überhaupt nicht.

Bin langsam immer mehr verwirrt. Ich hatte auch letztens Grippe... als diese wieder überstanden war bekam ich einen extremem Schub, der immer noch anhält.

PS: Die Bilder waren direkt nach dem Absetzen des Kortison, da war eine extreme Schuppenbildung kurz vorhanden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH