» »

Geschwollene Augenlider

S$ennay hat die Diskussion gestartet


Hallo *:)

Ich habe nun schon fast seit über einer Woche geschwollene Augenlider. Anfangs dachte ich das käme vom Schlafmangel den ich einmal hatte aber das ging nicht weg. Morgens nach dem Aufstehen ist es am schlimmsten und heute sind sie aber auch über den Tag hinweg angeschwollen. Ich sehe dadurch so "fertig" aus. Nun frage ich mich ob es dagegen ein Hausmittel gibt oder ob es Sinn macht morgen eine Apotheke aufzusuchen um nach einer geeigneten Salbe zu fragen. Langsam fängt es nämlich an mich zu nerven.

Wer hat einen Rat für mich?

Antworten
SMenay


:)D

S#e5naxy


Nun bin ich heute in der Apotheke gewesen.

Mir wurden vom Apotheker sämtliche Frage gestellt, die ich alle mit nein beantwortet habe. Er hat die Vermutung, daß es am Zyklus liegen wird. Es gibt Frauen die darunter leiden und durch die Wassereinlagerung können durchaus auch die Augen anschwillen. Nun ja. Er hat mir Biofax zum entwässern mitgegeben und nun hoffe ich, daß es schnell besser wird. Heute morgen sah ich wieder aus als hätte ich 3 Wochen durchgeweint. Ich hoffe, daß der Apotheker recht behält und Biofax hilft. Langsam find ich es belastend :°(

T"aaQlke


Du solltest die Nieren untersuchen lassen. Es kann auch sein, dass Du auf etwas allergisch reagierst, nur müssten die Lider dann wieder abschwellen.

Du solltest das überprüfen lassen; geh Dir selbst zuliebe zum Arzt.

SXe]naxy


Ja, ich war heut zwischen Arzt und Apotheke hin- und hergerissen. Der Apotheker sagt, daß wenn es in 3 Tagen nicht besser geworden ist, dann sollte ich zum Arzt gehen. Nun hatte ich vergessen ihn zu fragen zu welchen Arzt ich gehen sollte. Dermatologe? Oder vielleicht zum Augenarzt? Oder einfach zu meiner Hausärztin...Ich gebe mir auf jeden Fall bis Donnerstag Zeit, so daß ich am Freitag noch schnell den Arzt aufsuchen kann.

TLaalpke


Geh am besten erst einmal zum Hausarzt und schau, wohin er Dich überweisen will. Er kann im Vorfeld per Ultraschall Deine Nieren untersuchen und vielleicht schon noch weiteres abklären.

Es könnte übrigens auch eine Lebensmittelunverträglichkeit dahinter stecken.

g!axto


Alkohol getrunken oder eine Allergie vielleicht?

SLe[n(ay


Ok, wenn also bis Donnerstag keine Besserung aufgetreten ist, werde ich meine Hausärtzin aufsuchen. Sie ist Internistin, paßt vielleicht ganz gut. An eine Lebensmittelunverträglichkeit glaube ich nicht so. Ich esse sehr gesund und hab in der letzten Zeit nichts "neues" ausprobiert. Gleiches gilt auch für Kosmetikprodukte.

Auch Alkoholkonsum kann ich ausschließen. In den letzten 14 Tagen habe ich einmal einen Abend 4 Bier getrunken. Danach fragte mich der Apotheker auch.

Ich weiß nicht warum, aber mein Gefühl sagt mir auch, daß es sich nicht um eine Allergie handelt. Komplett ausschließen kann ich es aber natürlich nicht. Meine Finger sind auch leicht angeschwollen, deswegen liegt es nahe, daß es wirklich mit Wassereinlagerungen zu tun haben könnte. Ich wünsche mir, daß es so schnell wie möglich wieder verschwindet :)z

T>aalxke


Hast Du denn das Gefühl, dass sich sonst noch etwas verändert hat? Ist Dir schon mal übel? Gehst Du nachts öfters zur Toilette als früher?

S\enaxy


Nein, übel ist mir überhaupt nicht. Aber ja, nachts stehe ich in letzter Zeit auf um auf die Toilette zu gehen. Hatte ich vorher auch nie. Habe bisher aber mir darüber keine Gedanken gemacht. Habe in letzter Zeit wieder eine Flasche Wasser am Bett stehen, weil ich hier und da mal durstig aufwache und trinken muß. Deshalb wohl auch die Toilette.

T3aCalkxe


Es muss ja nichts Schlimmes sein:Hormonelle Disbalance, cortisonhaltige Medikamente, Schilddrüsenprobleme, Mineralien-Ungleichgewicht, zu geringe Eiweißzufuhr mit der Ernährung, zu viel Natrium kann schon Wasser im Kärper speichern – isst Du sehr salzig?

Aber auch Nieren- oder Herzprobleme und Durchblutungsstörungen, Entzündungen und mehr können zu zu Wasseransammlungen im Körper führen. Das ist leider Kaffeesatz lesen, ohne einen Arzt zu befragen.

S4eTnxay


Erstmal finde ich es toll, daß du dir Gedanken machst um mögliche Ursachen zu finden. Danke dafür :)_ @:)

Ich esse viel Eiweiß in Form von Fisch und mageres Fleisch (Geflügel) und ich salze nicht sonderlich viel. Wohl eher normal. Medikamente nehme ich keine, Schilddrüse absolut in Ordnung und eine Übermenge Natrium ist auch ausgeschlossen. Die hormonelle Disbalance hört sich für mich am wahrscheinlichsten an. Auch litt ich nie an Nieren- und Herzprobleme. Bin immer durchweg kerngesund.

Heute habe ich nun schon 2 Biofax Tabletten genommen. Meine Finger sind wieder ganz normal aber ich glaube das ist Einbildung, daß die Tablette sooo schnell wirken ;-D

Meine Augen brauchen wohl Geduld....die ich nicht habe :=o

T\aalxke


Okay, das Ganze klingt doch recht gut. Ich vermute auch, es liegt bei Dir an den Hormonen. Lass es einfach ärztlich "absegnen", damit gehst Du auf "Nummer Sicher".

Ich wünsche Dir alles Gute.

SJenaxy


Ich möchte mal zwischenberichten.

Ich bin so glücklich. Meine Augen sind fast komplett abgeschwollen. Gestern nahm ich 3 Tabletten ein und hab getrunken was das Zeug hielt. :-D

Nun allerdings hat die Schwellung ziemlich trockene, grisselnde Augenlider hinterlassen. Ich bin mir unsicher mit was ich die Augen pflegen kann ohne das sie so angegriffen werden durch zu aggressive Cremes ???

Tha{al!ke


Welche Tabletten waren das? Zum Entwässern oder ein Antihistaminikum?

Ein gute Augenlidpflege für ein paar Tage wäre die Bepanthen-Augen- und Nasensalbe (Apotheke).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH