» »

Panaritium oder etwas harmloseres?

PGadarxom hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hatte einige Monate lang einen eingewachsenen Zehennagel am linken Großzeh (innen), welcher vor gut einem Monat durch eine Keilexzesion entfernt wurde. Die Operationswunde an sich ist laut meinem Chirurgen beim Fäden ziehen gut verheilt, aber am hinteren Teil des Nagels (wenn ihr euch Bilder einer Keilexzesion anseht seht ihr, dass noch ein bisschen hinter den Nagel geschnitten wird, um an die Wurzel zu kommen) war die Wunde noch ein bisschen offen. Ich dachte mir bisher immer wieder, dass das noch zuwächst, aber vor einigen Tagen fing mein Fuß dann wieder beim Laufen ein wenig an zu schmerzen.

Vor 3 Tagen habe ich dann gesehen, dass sich unter dem hinteren Ende des Nagels (eben bei dieser noch offenen Wunde) gelber Eiter gesammelt hat. Gestern habe ich dann bemerkt, dass diese Wunde inzwischen auch durch gelben Eiter "geschlossen" wurde. Der ganze Bereich darum war ziemlich druckempfindlich und hat beim Laufen ein wenig geschmerzt. Vor einer halben Stunde etwa habe ich dann stärkere Schmerzen (auch beim Stillliegen des Fußes) bemerkt und gesehen, dass diese Eiterblase (war das ein Abszess) aufgeplatzt ist und der Eiter sozusagen "auslief". Also habe ich den Fuß gesäubert und ein wenig recherchiert und bin auf den Begriff Panaritium gestoßen.

Bilder dieses Problems entsprachen in etwa dem Aussehen meines Fußes bevor diese Eiterblase geplatzt ist.

Was mir jetzt ein wenig Sorgen macht, ist die Tatsache, dass etwa 5mm neben der Wunde/Eiterblase nun eine Art Loch in meinem Fuß ist, welches so aussieht als hätte ich es mir mit einem Messer rausgeschnitten. Der Bereich ist inzwischen nicht mehr druckempfindlich (nur noch sehr leicht), aber nässt natürlich.

Jetzt ist meine Frage, ob das ein Panaritium war/noch ist, oder etwas harmloseres ist (laut Internet ist die Therapie meistens ein chirurgischer Eingriff, welchen ich am liebsten verhindern würde, da die Keilexzesion auch mit starken Schmerzen verbunden war). Und wenn es eines war, ist es nun dadurch, dass sich scheinbar kein Eiter mehr sammelt weg, oder immernoch vorhanden?

Ich würde das Ganze heute und morgen noch im Auge behalten, und wenn es sich dann noch nicht bessert, würde ich am Freitag den Arzt aufsuchen, aber ich würde gern auch noch die Meinung von jemand anderem hören (eben aus dem Med1 Forum), um mir ggf. ein wenig die Sorgen deswegen zu nehmen.

Mit freundl. Grüßen

Padarom

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH