» »

Rosacea

MSol}lXiencxhen


@ einsame79

Und wie lange musst Du das Isotretinoin nehmen? Welche Nebenwirkungen hat es?

So schlimm wie auf Deinem Beispielbild sah ich noch nie aus. Zwar hab ich schon mal Pickelinvasionen gehabt – passiert, wenn ich parfümierte Sonnencreme benutze (was ich natürlich jetzt nicht mehr mache…!) – aber davon war's trotzdem immer weit entfernt.

@ Miau85

angeblich haben 50 % der rosacea geplagten zu viel bakterien im dünndarm die mit einer 1 wöchigen antibiotika kur weg sind und diese 50 % waren dann absolut beschwerdefrei sprich geheilt.

Und was für ein Antibiotikum muss das sein? Minocyclin ist da vermutlich nicht das Richtige, oder? Was ist statt dessen mit probiotischem Joghurt oder sowas? Oder ist das eher kontraproduktiv?

wenn du mit deinen arzt spricht, dass antantibiotika rifaximin wurde den leuten verschrieben innerhalb 1 woche waren sie geheilt.

So ein Wundermittel kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Ist dieses rifaximin jetzt speziell für die Haut oder eher für den Darm?

K|Moxody


Wie pflegt ihr eurer Haut?

Ich benutze die Antirougeurs Serie von Avène. Ist zwar relativ teuer, aber das einzige, was ich wirklich vertrage und wichtig: tagsüber Sonnenschutz von Avène. LSF 30 im Winter und 50 im Sommer.

Was habt ihr für Cremes bekommen?

Alle möglichen. Geholfen hat keine.

Gibt es etwas was ihr nicht esst?

Nicht der Rosacea wegen. ;-) Ich habe viel versucht, auf vieles verzichtet. Gebracht hat es nichts.

Mir hilft: wenig Stress, Entspannung, Sport.

M6olli3ezn8chexn


Ich nehm [[https://img.aponeo.de/1290342-abilaine-creme-b0.jpg diese Creme]]. Auch teuer, aber gut.

KVMoodxy


Ich nehm diese Creme. Auch teuer, aber gut.

Ist es bei dir mit dieser Creme auch erst einmal schlimmer geworden? Über den Punkt bin ich nämlich nicht hinaus gekommen und habe die Creme schnell wieder gewechselt.

e5insCame7x9


@ Mollienchen

Ich nehme es jetzt seit rund 9 Monaten. Die Nebenwirkungen sind vor allem trockene Lippen und Haut generell sowie trockene Augen. Das ginge ja noch. Man darf aber keinesfalls schwanger werden, weil es das ungeborene Kind schädigen könnte und es kann auch in seltenen Fällen zu Depressionen führen.

Ich nehme deshalb nur eine sehr geringe Dosis (10g), einige Ärzte verschreiben bis zu 60g/Tag, das ist dann schon heftig. Deshalb halten sich die Nebenwirkungen in Grenzen.

So ein Wundermittel kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Ist dieses rifaximin jetzt speziell für die Haut oder eher für den Darm?

Na ja, ich hab heute mal etwas gegoogelt, und die Studie gibt es tatsächlich. Schaut mal diesen Thread an, es hat einigen geholfen: [[http://www.rosazea.net/forum/viewtopic.php?t=4875]]

Und hier der Direktlink zur Studie (in englisch): [[http://www.metsol.com/wp-content/uploads/2011/02/Rosacea-SIBO.pdf]]

Leider ist das Medikament in der Schweiz nicht verfügbar, aber offensichtlich kann man es in Deutschland besorgen. Ich suche auf jeden Fall mal einen Gastroenterologen, welcher diesen Test machen kann. Sollte dieser positiv sein, ist es auf jeden Fall einen Versuch wert!

MVoillNiefnc2hexn


@ KMoody

Ist es bei dir mit dieser Creme auch erst einmal schlimmer geworden?

Nein, überhaupt nicht. Hab sie von Anfang an gut vertragen.

@ einsame79

Klingt interessant in dem Link. Mich würde interessieren, ob dadurch auch die Gesichtsröte verschwindet… Den Pickelprobleme hab ich gar nicht so akut.

Musst Du Isotretinoin jetzt für immer nehmen? Die Nebenwirkungen klingen ziemlich abschreckend. Trockene Augen hab ich ja so schon, und Depressionen hab ich grad erst überwunden, die brauch ich nicht wieder neu... :|N

e0insgamex79


@ Mollienchen

Nein, meist nimmt man Isotretinoin so für 6 Monate. Weil ich halt wirklich schwere Rosacea hatte und auch nicht so eine hohe Dosis nahm, geht es halt etwas länger. Ich rechne so nochmals mit 3-6 Monaten. Später darf ich auch wieder schwanger werden :-) Es gibt aber durchaus Rosacea-Erkrankte, die eine Langzeittherapie machen, bzw. für immer, aber halt extrem niedrig dosiert (so 5-10g). Solange man kaum Nebenwirkungen hat, die Leberwerte in Ordnung sind und man keinen Nachwuchs plant, sind wohl die Ärzte einverstanden. Ich möchte aber schon irgendwann mal wieder absetzen.

Also wenn du in der Studie schaust, mit Flush ist Gesichtsröte gemeint und ja, die ist bei vielen auch verschwunden. Die Pickel hab ich ja auch nicht mehr, nur noch die Röte.

p@eri27009


Hallo @ all, ich wollte dieses Forum nochmal aufleben lassen mit meinen Erfahrungen.

Ich gehe mal davon aus, dass diejenigen, die sich hier aufhalten um die HEILUNG der Erkrankung Rosacea kümmern und die Basics bekannt sind.

Ich schreibe mal über meine Erfahrungen, da die wichtig sind ausgetauscht zu werden:

Und eines ist sicher: Es gibt Heilung, ich habe der Erkrankung den Kampf angesagt. Wenn unser Geist (Unterbewusstsein und Bewusstsein) in der Lage ist eine Krankheit zu erzeugen, dann ist es auch in der Lage diese Krankheit wieder los zu werden. Lass uns den Weg gemeinsam finden: :)^

pMeri2x009


Meine Geschichte:

Vor 12 Jahren bekam ich Antibiotika und anti-virale Mittel, weil ich eine Virusinfektion im Mund hatte nach Amalgam-Einsetzung.

Nach der Antibiotikabehandlung entwickelte sich ziemlich schnell eine Rosacea in abgeschwächter Form. Die Ärzte sagte: unheilbar, chronsich. Okay, dachte ich und habe das erst mal hingenommen.

Vor gut zwei Jahren sprach mich ein Darmexperte darauf an und erklärte mir, dass das Antibiotika, das ich damals lange nehmen musste die Darmflora so zerstört, dass damit unwiederbringlich mehrere wichtige der heute bekannten 2500 Bakterienstämme zerstört wurden. Er gab mit damals Omi-Biotik Stress Repair, erklärte mir, dass ich in meinem Job auch durch Stress das Immunsystem des Darmes sehr in Anspruch genommen wird. Daher wäre die Stützung dort sinnvoll. Hat gut geholfen, bis heute noch. Dieses Mittel besteht aus Bakterien, die in Wasser ausgelöst werden und man dann trinken kann. Allerdings auf Dauer sehr teuer.

Weiterhin habe ich auch dann das Antibiotikum Xifaxan ausprobiert, es wirkt ausschließlich im Darm. Es soll Bakterien zerstören, die sich im Darm angesiedelt haben, quasi auf dem Platz, der durch die zerstörten Bakterienstämme frei geworden ist. Ich hoffe, es wird so schematisch verständlich.

Ich habe allerdings die Dosierung leider falsch gemacht über die ganze Zeit, wer lesen kann...jedenfalls hat es bei mir nicht zum Erfolg geführt, anders eben bei den Patienten aus der Studie in Amerika (s.o. hier nochmal in englisch: [[www.metsol.com/wp-content/uploads/2011/02/Rosacea-SIBO.pdf]])

Ich habe mittlerweile mit einigen Leuten Kontakt gehabt und offenbar ist die Lösung des Problems im Darm zu suchen.

Wer hat denn dazu schon erfolgreiche News?

p,eri20t09


Noch eine Ergänzung dazu: Offenbar sind auch Pilze wie Candida albicans daran beteiligt, so was habe ich in anderen Foren gelesen. Eine Darmbehandlung gegen zu viele Pilze werde ich auch durchführen.

Ebenfalls interessant: Ich habe aus dem Ausland gehört, dass bei Menschen, die am Darm erkrankt sind, die ebenfalls mit Antibiotika behandelt werden sich eine Rosacea entwickelt hat. In der Schweiz und NL z.B. hat die Stuhltransplantation bereits Einzug gehalten. Jedenfalls wurde nach Substitution von gesunder Darmflora auch die Rosacea geheilt. Ein interessanter, wenn auch etwas seltsamer Ansatz. Ich weiß, dass dieses Thema sehr kritisch diskutiert wird. Ich möchte hier ja auch nur alles mal zusammentragen.

Im Übrigen ist die Gesichtshaut entstehungsgeschichtlich mit der Darmhaut verwandt. Wäre also durchaus denkbar, wenn sich bei Darmentzündungen das im Gesicht ebenso zeigt...

Konstruktive Diskussion erwünscht.

ich hoffe, wir bekommen gemeinsam diese Krankheit in den Griff. Ich jedenfalls würde mich sehr freuen.

e@i3nsa+me7x9


@ peri2009

Danke für deinen Beitrag, sehr interessant!

Bei mir ist die Krankheit im Moment stabil. Ich habe das Isotretinoin vor rund einem halben Jahr abgesetzt und seither hat es sich nicht mehr verschlimmert. Ich habe zwar noch gerötete Stellen, aber keine Pickel mehr und ich kann damit leben.

Das mit dem Darm ist aber interessant, ich fand die Studie auch schon sehr interessant und möchte das auch mal anpacken. Ich denke schon, dass bei mir im Darm auch was falsch ist, denn ich habe oft Blähungen. Könnte mir vorstellen, dass es durch meinen exzessiven Cola-Konsum gekommen ist und mein Darm kaputt gemacht hat. Cola trinke ich jetzt keines bzw. nur noch wenig.

Ich werde aber mal einen Spezialisten meinen Darm anschauen lassen und schauen, was sich machen lässt.

e/insa4me79


Gestern war ich in der Apotheke, wollte meine Gesichtscreme holen, die mir mein Hautarzt empfohlen hatte. Die Apothekerin meinte dann, diese Creme sei eher eine Bodylotion und fand es ziemlich komisch, dass der Arzt die fürs Gesicht empfohlen hat.

Wir kamen ins Gespräch, ich habe Rosacea erwähnt und sie hat mir daraufhin von dieser Linie erzählt: [[http://www.larocheposay.de/Produkte-Beandlungen/Rosaliac/Zu-R%C3%B6tungen-neigende-Haut-r164.aspx]]

(Ich weiss nicht, ob man diese Werbung hier erwähnen darf, wenn nicht, halt wieder wegnehmen...)

Sie hat mir jetzt mal Probemuster mitgegeben. Die Linie scheint ziemlich für Rosacea-Betroffene gemacht zu sein und hat auch UV-Schutz integriert. Hat jemand Erfahrung damit? Ich hab heute die eine Creme ausprobiert. Sie ist mir zwar etwas zu trocken und feuchtet das Gesicht etwas zu wenig, aber ansonsten natürlich noch kein Effekt. Ich werde jetzt die nächsten Tage mal weiterfahren. Aber wenn jemand schon Erfahrungen hat, wäre das super!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH