» »

Mittel gegen Schuppenflechte?

myathetelst001 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich leide seit mindestens 5 Jahren daran. Vorallem betroffen ist der Kopf und das Gesicht. ich war jetzt seit Samstag krank, verbundne mit Appetitlosigkeit, und meine Haut war am Gesicht so trocken, dass man da auch ruuhig Möhren raspeln könnte. Am allerschlimmsten ist es an der Stirn, beim Haaransatz. Die Haut kann so abgekratzt werdeb, es brennt und rötet sich tierisch. Nun habe ich im Bad so ein Baby-Pflege-Öl entdeckt. Habe es draufgeschmiert, und siehe da, die Haut scheint sich beruhigt zu haben. Habe es gerade wieder drauf gemacht, wenn es wenigstens einen Monat lang helfen wird ist es genial. Ich war bei mindestens 3 verschiedenen Ärzten.. diese Wundersalben aus der Apotheke helfen nur 2 Wochen lang und dann geht wieder los.

Habt ihr schon Erfahrungen mit diversen Medikamenten gesammelt? Was kann man noch dagegen unternehmen? Ich habe als Junge einen sehr dichtbewachsenen Kopf mit sehr sehr lockigen Haaren, die mittlerweile im nassen Zustand schulterlang sind, sich aber immernoch rund um den Kopf drehen wenn die trockeb sind, und deswegen ist es ziemlich aufwändig jeden Tag die Haare zu waschen, damit nix weißes rauskommt.. ich musste schon sehr oft Sprüche von Klassenkameraden bzw. Schulkameraden hören.. " kauf dir doch mal Head & Shoulders ey".. ah was erwartet man von Gymnasiasten.

Mhm merke gerade dass dieses ziemlich chaotisch ist aber irgendwie fühle ich mich ein laar Kilo leichtee, nachdem ich das hier geschrieben habe.

Wer Fehler findet, darf sich freuen – es ist 3 Uhr nachtd bzw. morgens und da kann ich nicht mehr logisch denken

also : bin gespannt auf eure Erfahrungen und Raschläge

lieben gruß..

Antworten
Y<Elecxtra


Bei mir hat der Wirkstoff ketoconazol super geholfen, allerdings in der höheren Dosierung als man rezeptfrei kriegt. Gibts als Shampoo namens ket, ket-o med (oder so). Die creme heisst Nizoral. In der höheren Dosierung 2-3 Wochen lang verwenden, danach unbedingt auf ein sanftes Shampoo umsteigen, ich benutze Lubex. Wenn ich glaube ich hätte es hinter mir und mir wieder handelsübliches Gift in die Haare schmiere geht es von vorne los. Viel Glück @:)

PDanulamaVrie


Nizoral hilft vor allem auch bei seborrhoischem Ekzem. Vielleicht auch Salycilsäure

s4cullxie


Mein Mann hatte starke Schuppenflechte am ganzen Körper.Er bekam mehrere Solariumbesuche verschrieben.

Es ist ein bestimmtes Solarium in der Hautarztpraxis.Abends sollte er seine Haut dann einfetten...

Es hat sehr gut geholfen.... :-D

s<cMulhlixe


P.S.Die Solariumbesuche bekam er vom Hautarzt verschrieben..

eXl suEenixo


Hallo,

geh am besten zum Hautarzt, der kann dir spezielles Haarshampoo verschreiben, was dann auch Linderung bringen sollte. Was scullie angesprochen hat, ist die UVA oder UVB-Belichtung, das wird bei uns im KH auf der Station auch gemacht, aber das macht sich bei den Händen oder Beinen besser.

Es gibt ganz verschiedene Möglichkeiten, eine wird sich schon finden lassen, um Linderung zu verschaffen, heilbar ist Psoriasis ja sowieso nicht. Ich wünsche dir alles Gute :)*

cMoli


hallo

%ÄüÄ%ch habe bei meinen kunden gute erfahrung gemacht mit 20g leinöl täglich in die nahrung. am besten morgens entweder pur, runter und weg oder in ein müsli.

kaltgepresstes leinöl bekommst du in der drogerie oder in einer ölmühle. kannst mir eine pn schreiben wenn du mehr infos magst.

Maicl laN60


Hallo,

einen guten Dermatologen solltest du auf jeden Fall aufsuchen und laß dich nicht mit Kortison abspeisen, davon halte ich gerade im Kopfbereich, überhaupt nichts. Wenn es doch sein muss, dann bitte daran denken, daß Kortison "ausgeschlichen" werden muss und nicht über einen längeren Zeitraum angewandt werden darf.

Auf Naturbasis kann ich dir Spülungen mit Brennnesseltee, zusätzlich die Kopfhaut 2-3 x wöchentlich mit Rizinusöl reinreiben und über Nacht wirken lassen. Zum Abschuppen ist Zitronensaft sehr gut. Man nimmt 1 Teil Apfelessig, 1 Teil Zitronensaft und 3 Teile Wasser, verteilt es auf der Kopfhaut und läßt es 15 Minuten einwirken, danach mit einem milden Shampoo die Haare waschen. Bitte nix abkratzen. ;-) Honig kann ebenfalls helfen, da Honig natürliches Antibiotikum enthält. Dazu streichst du die betroffenen Stellen einige Tage hintereinander, vorzugsweise mit Waldhonig, ein und läßt ihn eine Weile wirken. Musst halt mal ausprobieren, was dir hilft. :)z

Wenn du mehr Fragen hast, besuche uns gern in unserem Selbsthilfeforum für Menschen mit Psoriasis; unser Schwerpunkt liegt in der Alternativmedizin. Du kannst dich kostenlos registrieren, aber auch als Gast lesen. [[http://www.schuppenflechte-alternativ.de]]

Gute Besserung!

T7hwrud


Hallo mathetest001,

ich leide auch an Schuppenflechte u.a. auf der Kopfhaut und habe es satt, ständig irgendwelche schmierigen Sachen in meine sehr langen Haare zu kleistern. Das hat schon von Teerschampoos bis hin zu Ölen gereicht, die ich nach zweimaligen Haarewaschen nicht mal rausbekommen habe. :(v

Im Moment bin ich auf der Suche nach einem Arzt, der mir einen UV-Kamm auf Rezept verschreibt. Ich habe die Therapie schon einmal begonnen. Damals musste ich jeden Tag in die Praxis und die Stellen mit dem Kamm einige Minuten lang behandeln. Aber dann hatte ich beruflich nicht mehr die Zeit täglich zu den Sprechzeiten dorthin zugehen. Aber die Wirkung hatte da bereits eingesetz. Mal sehen ob ich jemanden finde, der ihn mir verschreibt. Das Ding kostet ja sonst 300 bis 400 €.

Tthruxd


Noch was vergessen:

Shampoos habe ich auch schon durch, aber die meisten sind ja gegen pilzliche Erreger, die Schuppen auslösen (auch das oben empfohlene KET oder Terzolin). Deshalb hat bei mir nichts gewirkt. Meine Hautärztin empfiehlt mir immer Ducray Kertyol PSO Shampoo, aber bei den Preisen kann ich mir das nicht leisten. >:( Ist eine Sauerei, dass "Pflegeprodukte" nicht von den Krankenkassen übernommen werden, aber man sich mit Cortison zuballern kann.

Aber es muss jeder selber testen, was bei ihm hilft. Da ist jeder Mensch anders.

l0e sXang rxeal


Mir hat damals ein Shampoo von SebaMed geholfen, das Urea akut, ebenso ein Meersalzshampoo aus der Apotheke (Dr. irgendwas).

H_SdE7x3


Ich habe am Hals meistens Schuppenflechte. Mir hat geholfen Nachtkerzenöl, als Kapseln täglich nehmen und auch das Öl selbst, auf die betroffenen Stellen einmassieren.

T4hrxud


@ HSE73

Wieviel mg Nachtkerzenöl hast du täglich genommen?

H~SE7x3


Da sind 200mg Gamma-Linolensäure drin.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH