» »

So werde ich die Läuse los: Glätteisen und Läusekamm

K]lpingelx38 hat die Diskussion gestartet


Vorerst mein Hinweis…..Ohne Läusekamm werdet ihr die Dinger nicht wegbekommen!

Ich habe gute 8 Wochen mit Chemie (Goldgeist, Läuseshampoo, Tönung/Färbung) gearbeitet,

letztlich hat es 4 Stunden nach dem Morgen wieder gekrabbelt. Jeden Abend habe ich meine Haare nach der Arbeit behandelt und die Kissen aus der TK geholt und die Decken gewaschen, Sprays gegen Läuse benutzt. Nada….

Fazit: bis zu 180 Euro ausgegeben und immer noch ein Krabbeln…

Fazit: Bei mir war anscheinend die Einnistung über Wochen zuvor weit fortgeschritten.

Dann habe ich es geschafft. Hier meine Empfehlung:

Erst mal präventiv für nach der Lausbehandlung:

1. Neue Bettwäsche kaufen für 40 € (ggf. alte 90 Grad waschen und für 1 Woche in der Tiefkühltruhe oder wegschmeißen, wenn diese billig war)

2. Nachdem auf dem neuen Kopfkissen geschlafen wurde, dieses in die Tiefkühltruhe und für die nächste Nacht ein neu gekauftes Kopfkissen verwenden (48 Std. rotation)

3. Schlafplatz wechseln (mal Couch, mal Bett, da ohne Nahrung die Läuse kaputt gehen)

4. Nach dem Schlafen, Bett / Couch mit dem Staubsauger / Handstaubsauger reinigen

5. Läusewegspray auf Bett/ Couch

6. Jacken nach draußen hängen einsprühen 48 Std. nicht anziehen….bei 3 Jacken kann man gut jeden Tag rotieren

Jetzt zur Behandlung (bei Erwachsenen)

1. Haare glätten (am Haaransatz etwas länger halten, den restlichen Teil wie gewöhnt glätten). Partie für Partie, so dass der ganze Kopf am Ansatz erhitzt wurde)

2. NISSENKAMM, jetzt mit dem Nissenkamm durch, dabei immer gedrückt auf der Kophaut und runterziehen…Leute…schaut euch an, wie Euer T-Shirt danach aussieht…Ihr habt regelrecht einen Friedhof mit Eiern und Läusen auf Eurem T-Shirt und auf dem Boden. Immer wenn das Haar durchgezogen wurde, mit dem Fingernagel über die Metallzacken, damit das darin rausgekämmte ungeziefer mit Wasser ausgespült werden kann.

3. Jetzt Chemisch behanden mit Goldgeist (30Min) oder Haare färben. Nach der Einwirkzeit ausspülen

4. Wieder mit dem Nissenkamm durchs nasse Haar und den Läusen und Nissen den letzten Rest geben 

Am nächsten Tag selbe Prozedur wiederholen. Am dritten Tag wieder!

Wenn Ihr dazu Teil 1 Konsequent durchhaltet mit der Bettwäsche, Schlafplatz und Jacken. Dann seit ihr in 10 Tagen Lausfrei ohne Wiederneuansteckung durch euch selbst.

Statt 8 Wochen zu kämpfen und viel Wasser, Zeit, Nerven und Gesundheit (Chemie) zu investieren, schätze ich hier einen Aufwand von ca. 1,5 Stunden pro Tag (Teil1 und Teil 2) bei schulterlangem Haar. Leute mit Erfahrung wissen, dass 1,5 Stunden für 5-10 Tage eine gute Zeit ist, wenn das Ergebnis stimmt. So… Viel Glück!

Antworten
DhukeNsukexm


Ich habe mir Shampoo aus der Apotheke besorgt, gleich Kopf gewaschen, Bettwäsche gewechselt, 2 Wochen später wieder Kopf gewaschen, Fertig.

s*n5owwzitc}h


Also meine Tochter hatte schon 2 mal Läuse und ich habe 24 Stunden gebraucht, um alles weg zu bekommen. Da war sogar die Ärztin platt. Und das alles ohne Läusekamm. Die taugen nämlich gar nichts.

Ich hab damals alles, wirklich alles gewaschen, was waschbar war. Was nicht waschbar war, kam in Säcke und ab auf die Terrasse in die Kälte für einige Tage. Meine Tochter habe ich dick eingepackt und mich mit ihr auf die Terrasse gesetzt. Dort habe ich ihre sehr, sehr langen Haare, die dazu noch blond sind, in einzelne Partien eingeteilt und jeden Laus und jede Nisse mit Fingern rausgezupft und zerdrückt. Dann die Haare eingedreht und einen Gummi drum, danach die nächste Partie. Ich glaube 2 Stunden haben wir bestimmt gebraucht. Dann haben wir das Zeug, dass man da bekommt drauf getan und später unter die Dusche. Am Abend wieder die Haare durchsucht und am nächsten Morgen noch einmal. Das ist zwar ein riesen Aufwand, aber es hat sich gelohnt. Und dann natürlich das Mittel in den vorgeschriebenen Abständen.

KDlingfel3x8


Vielen Dank für Euren beitrag. So einfach ist es für viele nicht, denn man muss wie folgt unterscheiden:

1. In welchem Stadion befindet sich der Befall. Vielleicht wurde bei Euch das ganze rechtzeitig durch Infos und Wachsamkeit der Kindergärten/Schulen mitgeteilt? Zuletzt habe ich mir das wohl beim Firseur eingefangen und viele Wochen nichts bemerkt. Es jukt halt mal auf m Kopf, oder man kratzt sich beim Nachdenken, wie man das sonst, so denkt man, halt macht.

2. Welche Haarlänge hast Du? Bei Jungens kann ich es mir z.B. leichter vorstellen, als bei Mädchen oder alleinstehenden Frauen mit langem Haar.

3. Es gibt unterschiedliche Arten von Läusen (Filzlaus, Kopflaus). Genaugenommen wird der Begriff "Läuse" als Oberbegriff verwendet. Meiner Erfahrung nach ist die Filzlaus, die Kleider und aber auch die Haare befällt leichter zu beseitigen. 1x Goldgeist hat im 2003 bei mir auch gereicht (hatte in einer Kinderbetreuungseinrichtung gearbeitet, und kannte das Laus-Thema nur aus meiner eigenen Kindheit) I.d.R. hatte ich die Situation damals schnell in den Griff bekommen. Dieses Jahr. 2012 habe ich noch nie erlebt wie zuvor. Man erkennt an meinem Beitrag, dass ich recht geübt und mit dem Glätteisen erfinderisch wurde. Das kommt nicht von nur 1x Shampoo benutzen und gut ist. Da hätte ich gerne gewusst, was bei Euren Kindern anders ist als bei mir? Lieben mich die Fiecher etwas mehr als Eure Kiddies x:) Na dann let´s get married @:)

K"li ngeBlx38


MIT DEM LÄUSEKAMM SPART MAN VIEL MEHR ZEIT...MAN SIEHT GLEICH DIE VIELEN NISSEN DIE DA DRAN HÄNGEN BLEIBEN.

Ich war kein Fan vom Kamm und habe 8 Wochen lang mit Chemie, Shampoos, Goldgeist gearbeitet. In meinem Stadiumn hat es nichts gebacht...Es war einfach nur TEUER...Ich hatte aber keine Lust den Kamm zu verwenden. War auch der Meinung das es zu aufwendig ist. Ist es aber nicht. Wenn die Haare nass sind, kommt man genauso gut wie mit einem normalen Kamm durch. 25 Minuten gerades von oben nach unten runterkämmen und fertig. Statt 2 Stunden auf dem Balkon wie Frau Snowwitch schreibt. Wenn ihr das mit trockenen Haaren macht, dann schaut Euch mal Euer T-Shirt an.....Ich bin umgefallen, was da alles an Nissen vom Kamm abgefallen war. In kombination mit dem Glätteisen bei trockenem Haar plus die Vorkehrungen wenn im Haus alles kontaminiert ist, habt ihr bald wieder ruhe!!!!

Wie gesagt, wenn Läuse rechtzeitig entdeckt werden reicht bestimmt auch ein Shampoo. Aber sobald ihr merkt, dass es am nächsten Tag wieder los geht und dieses Problem sich über eine Woche hinauszieht, dann lest bitte oben meinen Block, wie ihr das wieder in den Griff bekommen könnt.

s^now\wiItcxh


Bei meiner Tochter waren das richtige Läuse und aufgefallen ist es uns durch Zufall. Wir waren wegen einer Blinddarmreizung beim Kinderarzt. Meine Tochter lag da, weil sie nicht mehr sitzen konnte und ich fuhr ihr über den Kopf, da hab ich die Dinger gesehen und der Kopf war rappel voll. Das war so ekelhaft.

Ich kann dir nur sagen, jaaa die lieben dich ]:D Mein Cousin hatte als Kind alle paar Wochen Läuse, dabei hatte er fast keine Haare, da die ganz kurz geschoren waren. Wenn man nur Laus gesagt hat, hatte er welche. Kein Witz. Ich dagegen war mit vielen Kindern schon in Kontakt, die welche hatten und hatte noch nie welche. Ich schmecke wohl einfach nicht ;-)

Aber es könnte vielleicht auch sein, dass diese Viecher auf die Mittel nicht mehr so reagieren. Wer weiß das schon.

Egal wie, die Viecher sind eklig.

sKnowwixtch


Noch zum Lauskamm. Davon haben mir mehrere Kinderärzte, ein Frisör und einige Apotheken abgeraten, weil du damit einfach nicht alles bekommst. Da bleibt immer was hängen. Daher bin ich auf Nummer Sicher gegeangen und hab mir die Zeit genommen. Ich hätte auch 5 Stunden Haare durchsucht, wenn ich damit Erfolg habe. Solche Viecher will ich auf keinen Fall länger als nötig haben ;-) Diese blöden Nissen kleben ja am Haaransatz fest und die bekommt man einfach nur mit den Fingernägeln sicher raus. Kann man aber auch nur machen, wenn man zu zweit ist. Meine Tochter alleine hätte das niemals tun können und ich bei mir selbst auch auf keinen Fall.

LXian-SJilxl


. NISSENKAMM, jetzt mit dem Nissenkamm durch, dabei immer gedrückt auf der Kophaut und runterziehen…Leute…schaut euch an, wie Euer T-Shirt danach aussieht…Ihr habt regelrecht einen Friedhof mit Eiern und Läusen auf Eurem T-Shirt und auf dem Boden.

Es ist zwar schon ein paar Jährchen her, dass wir (zwei Mal in gößerem Abstand) mit Läusen zu tun hatten, aber mir wäre nie in den Sinn gekommen, Läuse im trockenen Zustand so auszukämmen, dass sie, die ja ungern den Kopf verlassen, sich auch noch im Zimmer verteilen konnten.

Bei uns reichte Läuseshampoo, in Verbindung mit Auskämmen des nassen Haares in der Badewanne.

LpianR-Jill


Am besten ist es ja, die Haare der Kinder immer mal wieder zu kontrollieren. So kann es gar nicht passieren, dass die Läuse schon wie von euch beschrieben überhand nehmen.

Meine Tochter hatte beim ersten Mal ungefähr zehn Läuse, und das fand der Kinderarzt schon eine ganze Menge.

KMli4ngelx38


Bitte auch nicht vergessen, dass das heiße Glätteisen auch noch mit eingebunden werden muss :-)

Danke für Eure Antworten |-o

E>qui1lizexr


Tach zusammen! *:)

Ich hatte mal im Kindergarten Kopfläuse. Ist schon fast ein halbes Jahrhundert her. Und damals kam, zumindest bei mir, nur die "Rasenmähermethode" zum Einsatz. Und die hat keine 5 Minuten gedauert: Haare komplett abrasiert, fertig war der Kojak-Stil und futsch waren die lästigen Biester.

s"nowhwitxch


Ich hab damals gar nicht soweit gedacht, dass meine Tochter Läuse haben bzw bekommen könnte. Wie schon geschrieben, ich selbst hatte niemals welche und meine Schwester und Eltern auch nicht. Daher kam mir das völlig unmöglich vor. Und weder in Schule noch Betreuung wurde etwas gesagt. Später war sie schon auf der weiterführenden Schule als sie die ein zweites Mal bekam. Da habe ich die Schule gebeten die anderen Eltern zu informieren, passiert ist gar nichts. Das war denen völlig egal. Der Arzt sagte, dass man die meist aus Urlauben im Ausland mitbringt. Wir waren aber zu dem Zeitpunkt, als sie die hatte nicht im Ausland gewesen.

Also in der Wohnung aufm Sofa oder Teppich hätte ich die Läuse auch nie ausgekämmt. Das ist ja ekelhaft. :(v Wenn da eine Nisse runterfällt, dann sind die gleich wieder da. Und die aus trockenen Haaren kämmen ??? Geht das überhaupt ???

Wenn man auf Nummer Sicher gehen will und für einige Stunden die Wohnung verlassen kann, dann gibt es da ein Mittel das vernichtet alles ]:D Fogger. Die gibt es in Zoohandlungen und sind eigentlich für Flöhe gedacht, aber da geht wirklich alles ein. Allerdings muss man Lebensmittel wegschaffen und hinterher gründlich sauber machen ;-) Aber mit einem Schlag ist alles kaputt und kommt für sehr, sehr lange Zeit nicht wieder. Sogar Spinnen und Fliegen.

DcukeNWukexm


Dass das für euch so ein riesen Thema ist. Andere Leute haben doch auch schon Läuse gehabt und die Erzählen keine solchen Storys. Da könnte man ja denken ihr wart in Flohvietnam, seit als Veteranen aus dem Lauskrieg zurückgekehrt und das nicht ohne Blessuren. ;-D

k*amilblxchen


Wieso die Haare glätten?

s!now!wDitch


Mit Sauberkeit hat das leider wenig zu tun. Wir waschen täglich die Haare und meine Tochter hatte sie dennoch schon 2 mal. Auch Bettwäsche wird wöchentlich abgezogen, Kleider täglich gewechselt. Manche ziehen diese Viecher an, andere eben nicht. Angeblich soll Teebaumöl helfen. Das soll man ins Genick träufeln. Aber ich habe da sehr, sehr große Zweifel, dass das stimmt, mal abgesehen davon ob das so gesund ist.

@ DukeNukem

Du hattest das Problem noch nie. Ich wünsch es dir einmal ;-) Dann weißt du , wovon hier die Rede ist. Es ist einfach nur ekelhaft.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH