» »

So werde ich die Läuse los: Glätteisen und Läusekamm

S(hGoj.o


Ich glaube, ob man sie bekommt oder nicht, hängt nicht von der Hygiene ab (ganz dunkel erinnere ich mich, mal gelesen zu haben, dass sie sogar lieber auf saubere Köpfe gehen, habe aber keine Quelle dafür). Aber wenn man sie dann wieder loswerden will, dann ist eine gewisse Hygiene schon hilfreich, beziehungsweise: seine Bettwäsche nicht zu waschen ist nahezu ein Garant dafür, die Gäste eine Weile zu beherbergen.

D&ukeNoukem


Wie ich hatte noch nie Kopfläuse? Hatte ich, so wie meine Geschwister und alle anderen Kinder im Kindergarten meiner Schwester :D

Aber zwei mal Kopf waschen mit Weg-Laus-Shampoo aus der Apotheke und der Hinweis meiner Mutter die nächste Zeit von den Köpfen anderer Kinder weg zu bleiben, hat dieses Problem zu den Akten gelegt.

KBling-exlx38


Also ich glaube eher, dass manche Läuse aggresiver sind wie andere. Unabhängig von der Hygiene einer Person würde ich das ganze mal relativ betrachten und dies mit folgenden Fragen darlegen:

1. Gibt es nur eine Sorte menschlicher Rassen?

2. Gibt es nur eine Sorte Hunderasse?

3. Gibt es nur eine Sorte von Fischen, Wale, im Ozean?

4. Gibt es nur eine Sorte von Vögel?

Und jetzt die alles entscheidende Frage:

Gibt es nur eine Rasse von Läusen? (Unabhängig von Filzlaus oder Kopflaus)

Ich werde mir jetzt keine Mühe geben mich bzgl. Hygiene und wecheln meiner Bett und Unterwäsche zu rechtfertigen.

Fazit ist: Jedes Jahr bekommen wir die Fiecher über Schule, Kindergarten. Jeder kann sich anstecken, ob Obdachloser oder Akademiker.

Dieses Jahr war das schlimmste von allen Jahren, kaum mit den Vorjahren zu vergleichen. Hierfür habe ich nur eine Antwort. Entweder wollen die Bister uns heiraten, dass wir diese nicht los bekommen. Oder die Fiecher sind mutiert, noch resistenter wie sonst. Jedes Jahr taucht die Maul-Klauen-Seute, BZE oder Grippe auf. So leider auch die guten bösen Läuse.

Warum ist es eigentlich so, dass die ganze Schulklasse befallen ist, dann ist wieder ein halbes Jahr ruhe...und dann geht es wieder von vorne los. Hat hier jemand eine Antwort?

Lsi:aIn-WJxill


1. Gibt es nur eine Sorte menschlicher Rassen?

Vielleicht solltest du dich mit den von dir verwendeten Begriffen noch mal auseinandersetzen, bevor du meinst, hier belehrend auftreten zu müssen.

sondern aus Erfahrung entstehen!

Das mag ja sein; jeder hier hat so seine Erfahrungen gemacht mit Kopfäusen.

Kjlin&gelx38


@ kamillchen:

Wenn Du die Haare glättest, schön heiß (ich benutze ein GHD Glätteisen für 200€) dann machst du aus den Nissen :)z HARTGEKOCHTE EIER :)z .

Allerdings musst Du noch die lebenden Bister abtöten, am besten mit Goldgeist oder Haar Coloration (keine Tönung) - Shampoo gegen Läuse hift bei der Mutation die ich hatte trotz Einwirkzeit von 45 Min. nicht -

Anschließend nasse Haare mit Nissenkamm durchziehen überall, um die gekochten Eier, üb erlebenden Eier und toten Läuse sowie evl. noch lebende Läuse zu entfernen.

dann noch die ganzen Reinigungen mit Bettwäsche usw. und Du hast mehr zeit gespart als manch einer der Wochen oder Monate damit kämpft.

Wogegen naturlich auch nichts spricht: Sich mit der Tochter/Sohn 6 Stunden auf die Terasse sitzten und die Dinger einzeln abziehen.

Wenn Du aber alleinstehend bist und selbst mit dem Problem betroffen bist, dann so wie ich geschrieben habe. Damit geht es auch...

KflingJel38


@ Lian-Jill:

Danke für die Belehrung. Ich habe eine Theorie aufstellen wollen, mit 3 Fragen, dabei vergessen den Duden mitzuführen. Ich denke 80% der Leute wissen, wass ich versucht habe zu sagen (nicht zu belehren).

Liebe Grüße

L-ian-"Jixll


Wenn Du die Haare glättest, schön heiß (ich benutze ein GHD Glätteisen für 200€) dann machst du aus den Nissen :)z HARTGEKOCHTE EIER :)z .

Nachdem die bei uns vorkommende Läuserasse ;-) ihre Eier gerne in unmittelbarer Kopfhautnähe ablegt, halte ich diesen Tipp für ziemlich gefährlich. Mit dem glühend heißen GHD-Glätteisen gibt das nämlich schnell mal empfindliche Brandblasen.

-Gvi-ebtnamexsin-


Ich bin die Teile losgeworden in dem ich alle 2 Tage eine fette Haarkur reingemacht hab und dann mit dem Nissenkamm durch,..das ne Woche durchziehen und sie sind platt gewesen.

b,uddlxeia


Ich bin die Teile losgeworden in dem ich alle 2 Tage eine fette Haarkur reingemacht hab und dann mit dem Nissenkamm durch,..das ne Woche durchziehen und sie sind platt gewesen.

Ähnliches Prinzip gibt es auch käuflich als "Läusemittel", Verklebung der Atemöffnung durch Silikone. Das Abziehen der Nissen ist gerade bei langem (Mädchen-) haar manchmal die einzige Möglichkeit, weil der Kamm die Nissen nicht "schafft".

Goldgeist und ähnlich gelagerte Mittel sind letzlich Insektizide, und darauf habe ich durchaus schon einige resistente Läuse gesehen, abgesehen von z.T. üblen Hautreizungen.

Die Glätteisenmethode mag funktionieren, allerdings sind da die Bedenken von Lian-Lill gerechtgfertigt, die frischen, lebenden Nissen sitzen leider eben fast an der Kopfhaut.

Nachdem die bei uns vorkommende Läuserasse ;-) ihre Eier gerne in unmittelbarer Kopfhautnähe ablegt, halte ich diesen Tipp für ziemlich gefährlich. Mit dem glühend heißen GHD-Glätteisen gibt das nämlich schnell mal empfindliche Brandblasen.

Allen "Geplagten" erfolgreiches Bekämpfen,

-Bvietna1mesixn-


Goldgeist habe ich einmal angewendet, ganz am Anfang, als da wirklich viele Läuse unterwegs waren. Das war erstmal um die Masse platt zu machen und hat auch gut geholfen. Läuseshampoo hatte ich auch, fand ich nicht schlecht. Aber letztendlich hat mir die Haarkurvariante top geholfen zum Abschluss.

TFung%uxska


Insektizide in der Wohnung auszubringen ist nicht ohne Risiko. Die sind trotz späteren Saubermachens und Lüftens noch über Jahre in der Wohnung nachzuweisen und sind für einige Menschen nicht verträglich.

Dazu gibt es mittlerweile Studien und viele Erfahrungsberichte. Einen Gefallen tut man sich damit jedenfalls nicht, dann eher mit Glätteisen, Trockenhaube und Silikonshampoos.

ELhemamlig+er ~Nutz&er (#3914x12)


Meine Güte – hier wird aus der Laus ein Elefant gemacht! %-|

Klingel38,

hast Du sonst keine Hobbies? :°_

Wir hatten diese Tierchen auch einmal; zwei bis drei Behandlungen mit Goldgeist und ein guter Läusekamm sowie natürlich besonders akribische Hygienemaßnahmen haben gereicht – dann war der Spuk vorbei.

Kolingexl38


LEUTE....VERSTEHT DOCH.....Die Bister sind mit 6Mal Shampoo hintereinander via 4 x Großpackung, 3x Färben der Haare wo die Apotherin gesagt hat, soll damit aufhören (ich war schon depri, da die viecher einfach nicht verschwinden), 2 x Tönung, 2x Goldgeist, 1 x von den US Americanern Chemie gegen die Bister gekauft, every day 90 Grad waschen, Tiefkühltruhe mit der Wäsche......Das ganze 8 Wochen lang!!!! 180 € - Futsch und viel zeit morgens vor der Arbeit und Abends nach der Arbeit mit Haaren, Bettwäsche, Polster gekämpft.....

Die Leute mit 1 x Shampoo oder andere mittel, haben wahrscheinlich eine andere Laus auf dem Kopf....

Wir sind sauber und hygienisch...ob Hygienisch oder nicht hat eh nicht damit zu tun, ob man Läuse bekommt oder hat...

Much LOVE an alle Blogger die ich um Rat gegoogeld habe (es gibt einige, die genau das selbe Phänomen in anderen Portalen schildern)

K[lingexl38


sorry für die typos

L,ian3-Ji^lxl


Irgendwann bringt jeder die Läuse wieder los.

Dass es bei dir halt deutlich länger gedauert hat als bei vielen anderen und du nun auch froh darüber bist, ist ja klar.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH