» »

Probleme mit einer Narbe

j?ult}chen hat die Diskussion gestartet


Hallo an euch alle :-)

Ich hatte vor 4 Monaten eine OP am linken OSG wegen einer Weber-B Fraktur. Die Narbe ist etwa 12 cm lang. Seit etwa 5 Tagen kommt es dazu das die Narbe miteinmal einen brennenden/stechenden schmerz austrahlt. Das kommt mehrmals am Tag aber vergeht nach spätestens einer halben Stunde wieder. Woran könnte das denn liegen? Zuvor hatte ich keine beschwerden mit der Narbe. Könnte es daher kommen das vielleicht die bei der OP verletzten Nerven zusammenwachsen? Ich kenn mich damit nicht aus und daher wollt ich mal nachfragen. :-)

Was mir ebenfalls aufgefallen ist, ist das ganz unten wie es aussieht wohl noch Fädenstücke unter der Haut vorhanden sind. Wie bekomme ich diese am besten weg? Denn so wie es mir damals (naja war etwa vor 4-5 Wochen) meine Physio erzählt hat kann sich dies entzünden. Sie hatte versucht es zu ziehen hatte es aber leider nicht richtig hinbekommen.

Wie würde sich denn sowas wiederspiegeln wenn sich sowas auf einmal entzünden würde. Und könnte sowas gegebenfalls auf die Platte wenn man deswegen nicht zum Arzt geht setzten?

Ich hoffe das dies hier im richtigen Forum ist. :)

Freue mich sehr über Antworten. :)

LG Jultchen :-) @:) @:)

Antworten
eTinMaxrc


Und könnte sowas gegebenfalls auf die Platte wenn man deswegen nicht zum Arzt geht setzten?

Was meinst Du denn damit? Du solltest so etwas unbedingt von deinem Arzt kontrolieren lassen – ist ja auch nicht echt ein Aufwand. Ich hatte auch eine Sprunggelenkfraktur, Metall ist seit Dezember draussen und laufentechnisch ist auch alles wieder in Ordnung.

Allerdings merke ich an kalten Tagen, dass es doch etwas weh tut – auch ohne Metall. Bei dir ist das ja noch drin und Du darfst nicht vergessen, dass so eine Fraktur und OP ein erheblicher Eingriff in deinen Bewegungsapparat darstellt. Auch ist nicht nur deine obere Haut, sondern auch das Gewebe darunter vernarbt!

Ab und zu können da schon mal Schmerzen auftreten – besonders beim Auftreten ;-D. Nein nein, Scherz, aber manchmal tut es halt weh, das dauert auch seine Zeit. Alles in allem ist das bei mir jetzt 16 Monate her und alles funktioniert wieder ordentlich. Gute Genesung!

e=inMaxrc


Damn lol: *kontrollieren und *"einen erheblichen Eingriff*. Wo bleibt die Editierfunktion?

S:chn$eehCexe


wie es aussieht wohl noch Fädenstücke unter der Haut vorhanden sind. Wie bekomme ich diese am besten weg?

Normalerweise lösen sich die resobierbaren Fäden auf, was aber u.U. Monate dauern kann.

jBultcuhen


Hallo :-)

Ich mein das so wenn sich die Fädenstücke entzünden könnte diese entzündung vielleiocht sogar auf die Platte sich setzte?

Wie war denn die Metallentfernung bei dir?

Ich bin froh das ich das schlimmste schon hinter mir habe. :-)

Und die schmerzen so beim laufen kenn ich. ;-)

Hallo Schneehexe :-)

So weit ich weis sind das Fäden die man ziehen muss. Wurden sie ja auch. Nur kommischerweise sind bei den beiden letzten Stichen noch Fädenstücke unter der Haut.

lg Jultchen :-)

ekinMaxrc


Ich mein das so wenn sich die Fädenstücke entzünden könnte diese entzündung vielleiocht sogar auf die Platte sich setzte?

Wenn sich etwas entzündet und bis auf den Knochen geht, wo ja die Platte liegt, dann merkst, siehst, und vor allem riechst Du das wahrscheinlich. Das Kotzsmiley fehlt leider... Ich empfehle einen Kontrollbesuch beim Arzt.

Wie war denn die Metallentfernung bei dir?

Die war so unproblematisch, dass ich am nächsten Tag wieder belasten konnte. Langsam zwar, aber nach wenigen Tagen war normales Laufen wieder möglich. Du wirst trotzdem für 14 Tage krankgeschrieben, ist wohl standard, bis die OP Wunde komplett verheilt ist und die Fäden gezogen wurden.

Der einzige Nerv bei der Aktion war, dass die mich vor der OP 14 Stunden ohne Essen und Trinken in meinem Käfig gehalten haben. Sollte um 16 Uhr sein, also nur Frühstück. Operiert haben sie mich um 22 Uhr. Durfte dann aber noch um 1 Uhr nachts mein Abendessen essen ;-D.

Außerdem haben die mich nicht vor dem Wochenende entlassen, sondern erst am Montag danach. Ich bin dann einfach immer tagsüber nach Hause (oder zu meiner Mum) gefahren und abends zum Schlafen wieder ins Krankenhaus. Das Krankenhaus hat lediglich gesagt: wir wissen von nichts!

j&ul]tbchxen


Hallo :-)

Riechen? Das stell ich mir echt ecklig vor. Ich werd schauen wie es bei mir ausschaut und dann gucken wegen nochmal zum Arzt oder nicht. :)

Achso, na das lässt dann hoffen. Naja auch wenn ich Krankgeschrieben werde ich denk mal das ich dennoch zur Schule gehen werde. Geh nämlich noch zur Schule. :-)

Okey, das ist ja echt blöd und vorallem gemein. Aber immerhin hast du es noch bekommen. :-D

Ahh okey, wie lang warst du denn genau im Krankenhaus? Ich war allein bei der Stellschraubenentfernung 5 Tage im Krankenhaus. Vom Montag bis Freitag. Ich weis nicht wieso. Aber ist ja mal nicht schlecht vom Krankenhaus gewesen. Nur wenn dir was passiert wäre, wärs blöd gewesen.

LG Jultchen @:) :-)

e3inMVarxc


Mal überlegen... Ich bin glaube ich Mittwoch rein, Donnerstag spät das Metall raus, und dann am Montag entlassen worden. Wollte zwar schon am Samstag heim, aber das wollte das Krankenhaus dann nicht. "Wir müssen Sie am Montag noch röntgen..." usw.

Naja, wenn die Operateure eben zu tun haben, dann kann sich das schon mal hinziehen mit der Uhrzeit. Dafür können die ja auch nichts.

Keine Ahnung ob man krankgeschrieben in die Schule gehen darf, zur Arbeit darf man jedenfalls nicht gehen, das hat was mit der Versicherung zu tun. Viel Glück wünsch ich dir, das wird schon!

jqultachbexn


Achso, na da bin ich mal gespannt wie das Anfang nächsten Jahres wenn alles gut läuft bei mir ablaufen wird. Hattest du eine Vollnarkose?

Stimmt. Lieber ebend etwas länger brauchen als irgentetwas nicht richtig zu machen.

Das weis ich auch nicht genau. Aber ich denk mal schon. Denn mit den Krücken also anfang Januar nach Ferien bin ich ja auch wieder in die Schule gegangen trotz eigentlich Arbeitsunfähigkeit, obwohl so wie ich mich erinnere dort auch drauf stand Schulunfähig. Haben dies aber noch von einem Arzt klären lassen. :-)

Dankeschön :-)

LG Jultchen @:)

jSultxchen


Ich wollt mich nocheinmal melden, aber dabei geht um ein etwas anderes Thema was aber auch naja mehr oder weniger die Narbe betrifft. Möcht auch kein neues Thema extra aufmachen. :-)

Also die OP ist am Freitag 25 Wochen her. Wie groß ist denn da noch die Chance das die tauben stellen wieder normal werden?

Einmal ja das Gebiet um die Narbe selbst und dann noch meine 4te Zehe sind taub. Nach wie vor.

Das würde mich nämlich doch mal sehr interessieren.

GLG Jultchen :-) @:)

S+chnleehexxe


Ich hatte eine OP am Daumen und anschließend war der halbe Daumen bis zur Spitze taub, das hat sich fast wieder total zurückgebildet bis auf eine kleine Stelle direkt an der Narbe und gedauert hat das insgesamt sehr lange ca. 1 Jahr..

E}hemalziger _Nut|zer (#3x25731)


Das dauert, nach meiner Knie OP was das halbe Knie taub ... war dann irgendwann wieder weg

jSultc*hen


Danke euch beiden erst einmal für eure Antwort. :-)

Also brauch ich mir da jetzt noch nicht alzu große sorgen machen das, dass nicht mehr weggeht. Dann bin ich ja doch beruhigt. :-)

LG Jultchen @:)

EoheDmalig"er NutzCer (#3?257+3x1)


Na ja bei einer OP werden Hautnerven durchtrennt, daher kann es im Verlauf schon mal zu Taubheiten kommen.

Die Nerven suchen sich aber meistens Umgehungsmöglichkeiten und verbinden sind neu. Es kann aber durchaus sein das das so bleibt, aber da muss man abwarten

jduFltc9hen


Okey, dann weis ich bescheid. :-)

Danke für die Antwort.

LG Jultchen :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH