» »

Sonnenbrand Nacken...

MFocxh hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Im Moment ist die Sonne ja fürchtlicher am knallen – zumindest hier in Bayern, wo ich aktuell eingesetzt bin. Heute ließ es sich unerwartet nicht vermeiden, einen längeren Zeitraum in der Sonne zu verbringen, sodass ich als sonnenempfindlicher Typ mir gehörig die Nacken verbrannt habe.

Sonnencreme war also vorher nicht mehr drinne, weil nicht rechtzeitig erreichbar – war halt völlig unerwartet

Normalerweise ist das Standardverfahren für mich jetzt, die entsprechenden Hautsteller bis zur Verheilung keiner Sonne mehr auszusetzen und damit den Mist auszusitzen.

Das Problem ist nun, dass ich morgen wieder in die Sonne raus muss und unsere Arbeitskleidung keinen gescheiten Sonnenschutz bietet. Ein Schal oder dergleichen ist a) aus Sicherheitsgründen verboten und würde mich b) total aus den Latschen hauen. Ich bin mehr ein Mensch, der für kalte Temperaturen angepasst ist (frieren kenne ich nicht wirklich – zumindest nicht in Temperaturbereichen, in denen andere fürchterlich frieren würden).

Nun meine Fragen:

- Was kann ich am besten gegen diesen Sonnenbrand unternehmen, um eine schnelle Heilung zu ermöglichen? Eine bestimmte Salbe oder irgendein anderen Tipp, der die Heilung beschleunigt?

- Welche Möglichkeiten würden Euch außer Schal/Tuch noch einfallen, den Nacken zu schützen? Zur Info hierzu: Wir tragen einen Helm (der offensichtlich den Nacken NICHT schützt) und Kleidung, die keine Möglichkeit bietet, den Nacken zu schützen. Diese Kleidung ist vorgeschrieben.

- Hilft es zusätzlich noch, wenn ich den entsprechenden Bereich morgen nochmal mit Sonnencreme eincreme oder wird die Sonne da trotzdem einfach durchbrennen?

Liebe Grüße

Moch

Antworten
B]odhHraxn


Besorge dir für heute Naturjoghurt, und trage ihn auf die Stelle auf, das entzieht die Wärme und gibt etwas Feuchtigkeit. Dann mit einer Calendula-Salbe einreiben. Für morgen Sunblocker LSF 50, kannst du evtl ein Polohemd drunterziehen und den Kragen aufstellen? Oder ein über den Nacken reichendes Tuch unter den Helm klemmen. Ich rate dringend davor ab, diese Stelle wieder der vollen Sonne auszusetzen, Du riskierst eine heftige Verbrennung, evtl mit Spätschaden, die Haut vergisst nie.

MNocxh


Danke für Deine schnelle Antwort =)

Hm, an die Sache mit einem Hemd hatte ich nicht gedacht. Ein Hemd darf zur Arbeitskleidung getragen werden.

An den Naturjoghurt und die Creme komme ich heute wohl leider nicht mehr ran und morgen ist Sonntag...das hatte ich ja schon fast wieder vergessen.

Jaa, wie gesagt, normalerweise würde ich die Sonne auch völlig vermeiden und normalerweise begebe ich mich nie ohne LSF50 in die Sonne, weil ich als völliges Nordlicht Sonne nunmal nicht abkann.

Maaaaan, ich hasse das wie die Pest. Warum kann ich nicht nen Körper wie jeder andere auch haben? Andere haben sich halt im Winter Erfrierungen 1. Grades zugezogen, während ich nicht mal gefroren habe, aber ich kann nicht mal ein paar Minuten Sonne ohne Schutz ab. -.-

H,on)ey3_Bunnyx91


oh mich hats heute auch erwischt ;-D hatte sogar LSF 50 creme drauf %-|

ich hab von natur rotblonde haare und baue augen – ich bin also heller als hell ;-D

ich hab mir jetzt ein nasses handtuch auf den rücken geklatscht, das hilft total :)^ :)*

M9och


Jaa, ich weiß was Du meinst^^ – Ist mir auch einmal passiert. Da habe ich die 20min nicht eingehalten, die ich vor dem Sonnenkontakt hätte eincremen sollen. Seither immer mit T-Shirt und Hut am Strand (Arme und Beine verbrenne ich mich ja irgendwie nie)

Uuund, was ich auch lernen musste: Nach dem Schwimmen gut abtrocknen: Wassertropfen sind irgendwie wie Linsen^^

Was meine "natürliche Ausstattung" angeht: dunkelblond und graugrüne Augen – bin aber trotzdem arg Sonnenempfindlich.

Draußen ohne Sonnenbrille ist nicht und halt die Gefahr sofort zu verbrennen.

Vielleicht liegt mir ja mein Nerd-Sein (Informatiker) in den Genen, sodass ich deswegen so empfindlich bin^^ *Spaß*

Ich schaue gerade nach, ob ich noch Finestil da habe. Das hat beim letzten Mal sehr gut beim Sonnenbrand geholfen, wie mir vorhin wieder eingefallen ist.

H`oney-_Bu'nnyx91


also mein freund ist auch informatiker, aber immer knackig braun, schon nach dem ersten sonnenstrahl ;-D daran liegts also nicht^^ ;-)

:)*

M3och


Vielleicht liegt Ihm ja nicht in den Genen? :-D

Aber nun ja, ich habe ja irgendwie generell eine Affinität zu Verbrennungen – da war dann die Sache mit dem Chemieunfall, der zu Verbrennungen 3. Grades der linken Hand führte -.-

Aber Eis tut mir wie gesagt nichts^^

Immerhin hat sich dieser Sonnenbrand bisher als umgänglicher gestaltet, als die, die ich sonst von mir kenne:

Dieses Mal sind mir die Schmerzen erspart geblieben und ""nur"" ein leuchtend roter Nacken geblieben. Dass das trotzdem nicht gut ist, weiß aber natürlich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH