» »

Zehennägel: wachsen nicht mehr, verfärbt, gerissen [mit Bildern]

jJollgyjump[erx hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Seit einem halben Jahr wachsen die Nägel meiner beiden großen Zehen nicht mehr richtig – sie sind in der Zeit etwa 2mm gewachsen. Vor etwa drei Monaten entstanden zudem noch sehr plötzlich Verfärbungen an beiden Nägeln: Der Nagel des linken Fußes hat braune 'Rillen' und ist stellenweise gelblich-milchig verfärbt, der rechte Nagel ist komplett milchig verfärbt. Bitte schaut euch hierzu die Bilder (unten) an, sie geben besseren Aufschluss als jede Beschreibung. Die Struktur der Nägel ist trocken und spröde.

Mein Hautarzt vermutete einen Nagelpilz, allerdings war die gängige Nagelpilz-Probe (angezüchtete Bakterien) negativ – es hat sich keine Pilzkultur gebildet. Er entschied trotzdem, das Problem wie einen Nagelpilz zu behandeln und hat mir deshalb ein Spray namens "Mykosert" empfohlen, das ich nach Abreiben der Nägel mit einer Nagelfeile jeden Abend auftragen sollte. Ich benutze das jetzt seit ca. drei Wochen. Gestern ist nach dem gewohnten leichten Feilen ein Riss am rechten Nagel entstanden, der sich recht tief nach unten zieht. Der Nagel ist noch stabil, könnte mit etwas Druck aber auch ganz brechen.

Da ich erst in drei Wochen meinen nächsten Hautarzttermin habe, hoffe ich hier auf Hilfe. Ich weiß nicht, was ich mit meinen beiden 'Problemnägeln' anfangen soll. Die Feil- und Sprühbehandlung hat meiner Ansicht nach noch keine Wirkung gebracht und kann am rechten Nagel aufgrund des Risses so auch nicht mehr weitergemacht werden. Ich wäre wirklich dankbar für jeden Rat oder jede Vermutung, da ich mich mit dem Thema Nagelpilz (sofern es denn einer ist!) nicht gut auskenne.

Auch das fehlende Wachstum der Nägel macht mir Sorgen und ich nehme deshalb seit 1-2 Monaten Eisen, Biotin und Kieselerde ein. Getan hat sich nichts. Ich denke, dass vielleicht eine Blutprobe am besten ist, damit ich mir nicht weiterhin einen vollkommen nutzlosen Mineraliencocktail reinziehe, sondern gezielt an einem eventuellen Nährstoffmangel arbeiten kann. Aber was, wenn das auch nichts bringt? Ich will einfach nur, dass meine beiden Nägel wieder normal wachsen...

Was man auch auf den Bildern sehen kann, ist dass die restlichen Fußnägel 'normal' aussehen. Sie sind gesund und wachsen langsam, aber noch im Normbereich. Auch meine Fingernägel sind gesund.

Wenn ihr sonst noch Fragen habt, meldet euch bitte :-). Ich danke euch schonmal im Voraus für eure Hilfe!

BILDER:

[[http://farm8.staticflickr.com/7113/7131175749_68b3a50710_z.jpg]]

[[http://farm8.staticflickr.com/7088/7131175737_0af34c51de_z.jpg]]

Vielen lieben Dank,

Nina

Antworten
l.e8tth^erebeGroxck


vielleicht schuppenflechte?

F;rau #Di$ng~ens


Da die Nägel sowieso "hin" sind, könntest du mit einer speziellen Salbe, die die Nägel nur auflöst, wenn sie von einem Pilz befallen sind, behandeln. Vieleicht schaust du mal bei Onyster nach.

Der Nagel wird nach und nach abgetragen und kann wieder wachsen. Das wiederum würde ich dann mit Nagelbatrafen begleitend machen. D.h., wenn die Nägel – übrigens völlig schmerzfrei – abgetragen sind und der nicht befallene Teil übrig bleibt, in der vorgeschriebenen Weise die Nägel mit dem Medikament lackieren.

j]olglyjLumperlx


@ Frau Dingens:

Die Nägel (vor allem der am rechten Fuß) sind durch das Feilen schon recht dünn geworden, d.h. da kann nicht mehr viel 'abgetragen' werden. Welcher Teil des Nagels würde dann vermutlich übrigbleiben? Und wächst das wirklich nach oder muss ich dann monatelang nur mit Nagelbett herumlaufen? Und was mache ich mit dem Riss?

Vielen Dank schonmal für deine Tipps,

Nina

NAovemFber66


":/ Hast du Erfahrungen damit Dingi?

Kann man das in der Apotheke auch für den Preis bekommen? *:)

ScunRxise


Hallo Nina,

Ich hoffe ich kann dir ein paar Tipps geben, ich bin gelernte Podologin kenne mich mit Nägeln also ganz gut aus.

Meine erste Vermutung bei den Bildern wäre auch ein Nagelpilz gewesen, da der aber vom Dermatologen ausgeschlossen worden ist würde ich auch erstmal davon ausgehen das es kein Pilz ist. Dann nutzt die Behandlung mit dem Spray und der Feile auch gar nichts! Und selbst wenn es ein Pilz wäre, 3 Wochen Behandlung ist quasi noch nichts bei einem Nagelpilz, da muss man sich auf eine Behandlungszeit von minimum 6 Monaten einstellen (je nachdem wie gesund man ansonsten ist und wie schnell die Nägel wachsen) Grundsätzlich kann so eine Kultur auch schonmal falsch negativ sein, wenn man bereits vorher mit Antimykotischen Mitteln gearbeitet hat – hast du das? Dann müsstest du so ca. 4 – 6 Wochen darauf verzichten und das Ganze nochmal untersuchen lassen. WIe lange ist die Kultur angezüchtet worden bzw. wie schnell hattest du ein Ergebnis? 3 – 4 Wochen sind eigentlich das Mininmum um Dermatophyten anzuzüchten (das wären die typischen Erreger)

Die Vermutung Schuppenflechte ist auch schon ausgesprochen worden, wäre auch eine Möglichkeit. Ist das ausgeschlossen bzw. überhaupt untersucht worden?

Was auch sein könnte, wäre ein Hämatom unter dem Nagel – das sieht auch sehr ähnlich aus. Ich gehe mal davon aus, dass du keine traumatische Verletzung erlitten hast – daran könntest du dich erinnern. Allerdings wäre so eine Veränderung auch sehr typisch, wenn man zu enge, kleine oder kurze Schuhe trägt. Oder treibst du Sport? Wandern? Laufen? Tennis? Auch das kann kleinere Blutergüsse unter dem Nagel verursachen...

Ist deine Schilddrüse in Ordnung? Nimmst du Betablocker?

Die Möglichkeiten sind also ziemlich vielfältig...

Ansonsten würde ich dir natürlich grundsätzlich erstmal den Besuch eines Podologen empfehlen, die haben einfach mehr mit Nägeln zu tun als Hautärzte – vielleicht bringt dich das weiter?

Zur Behandlung würde ich dir erstmal ein Nagelöl empfehlen, die gibt es mit Antimykotischer Komponente in der Apotheke oder auch beim Podologen – das heißt du beugst einem Pilz auch vor – denn grade kaputte Nägel sind sehr anfällig dafür und das Öl sorgt dafür das die Nägel geschmeidig gehalten werden.

Hoffe das hilft dir ein wenig weiter...ansonsten gerne nachfragen *:)

F}rau BDingsens


Das funktioniert meines Wissens nur, wenn es wirklich ein Pilz ist.

Man trägt die Salbe auf und verschließt den Nagel nebst Salbe mit einem Pflaster. Nach 24 Stunden Einwirkzeit hat sich dann eine weiche Schicht aus dem verpilzten Material gebildet, die man abstreichen kann. Der Riss wird auch nach und nach abgetragen und übrig bleibt quasi der Halbmond am unteren Nagel.

Fjrau ;Dingenxs


Oh, ja, das wollte ich dir auch empfehlen – eine Podologin :)^ :)=

Gutes Gelingen!

jColllyjumpxerx


Ihr seid so super, Danke!

Da werde ich auf jeden Fall gleich mal einen Termin ausmachen.

LG Nina

P7fleBgetxussi


und sprich deinen arzt mal auf Schuppenflechte an ... wie oben schon geschrieben, sieht es danach aus. Das kann der Arzt mittels einer Biopsie feststellen.

Swchne2ehexxe


Ich wäre wirklich dankbar für jeden Rat oder jede Vermutung, da ich mich mit dem Thema Nagelpilz (sofern es denn einer ist!) nicht gut auskenne.

Also für mich sieht es auch wie ein Nagelpilz aus. Da ich selbst auch schon einen Pilz am Großzehennagel hatte und alle Möglichkeiten (Salbe, Tinktur, Nagel ablösen, Nagellack) keinen Erfolg brachten, habe ich Lamisil Tabletten ( musste sie 6 Monate nehmen) verordnet bekommen und damit habe ich diesen blöden hartnäckigen Pilz dann ausgerottet.

Jpack'sgirxl


Hy

Also ich bin Fußpflegerin und würde mich der lieben Kollegin Podologin anschließen...

Ferndiagnosen sind immer sehr schwierig...und vor Ort kann man dir da am Besten helfen...

zur überbrückung kannst du auch Teebaumöl verwenden...das wirkt antibakteriell. Aber lass lieber nen Fachmann,-frau ran...dann wird das alles schon wieder werden :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH