» »

Große Hühneraugen an den Füßen, was hilft wirklich?

F|unkeDlsterAn71 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich quäle mich schon seit ein paar Jahren mit Hühneraugen herum. Sie sitzen jeweils an der Fußsohle, direkt auf dem Hautstück, welches unter den Zehen anfängt. Am linken Fuß ein großes, ca. 1 Cent-Stück groß - am rechten Fuß zwei untereinander, die jeweils auch ca. 1 Cent-Stück groß sind.

Bekommen hab ich sie, als ich vor Jahren stundenlang barfuss auf glattem Boden (PVC) gestanden und so gearbeitet habe.

Ich krieg die Dinger nicht weg! :°( So vieles versucht: regelmäßig Fussbad mit anschließender sorgfältiger Pedicüre, dann mit so nem elektrischem Pedicürgerät (da hatte ich ein Hühnerauge mit wegbekommen, es kam aber dann nach 2 Monaten wieder), Hausmittel wie Zwiebel drauf über Nacht, Hühneraugenpflaster, etc.....nichts hilft.

Da ich auch nicht die Zeit hab, stundenlang am Tag Fusspflege zu betreiben, mache ich mittlerweile kurzem Prozess und schneide vorsichtig die oberste Schicht ab, wenn der Schmerz mal wieder zu stark wird....hab dann ein paar Tage Ruhe.

Aber das ist halt keine Dauerlösung, ich möchte endlich wieder schöne, schmerzfreie Füße haben...was kann ich da noch machen?

Fußpflege - wurde mir gesagt - bringt auch nichts...nur ein Loch im Geldbeutel :-/

Antworten
FzunkVelstGern7x1


Hm, keiner da, der nen Tip für mich hat ???

Lra0ck.yLucxk


Kann Nur Guttaplast, ist so eine art Pflaster empfehlen. Hat bei mir gut geholfen.

LackyLuck

E5rn.estvoL_x55


Hallo

**

wie wäre es mit anderen Schuhen?

Die Hühneraugen sind doch eine Reaktion auf die zu engen Schuhe und da kannste noch Jahre Salben drauf tun, solange die Schuhe nicht passen wird das nicht besser.

Liebe Grüsse

Sfvensaka8x5


Sind es Hühneraugen oder Warzen?

Hühneraugen kenne ich eigentlich nur auf den Fusszehen und sind quasi vermehrte Hornhaut als Reaktion auf zu viel Druck durch enges Schuhwerk. Da hilft wirklich nur, wie Ernesto schon schrieb, mehr auf sein Schuhwerk zu achten und keine zu engen SChuhe zu tragen.

Warst du schon mal beim Hautarzt? Vlt. sind es ja doch Warzen und keine Hühneraugen!?

FYunkqel8stexrn71


Danke für eure Antworten. Nein, beim Hautarzt war ich noch nicht, traute mich nicht, weil die Dinger so groß sind |-o , und ich hab mal gelesen, dass der Hautarzt die Hühneraugen rausschält....da hab ich aber mächtig Angst vor (Schmerz)!!! :-/

Falsches Schuhwerk scheidet komplett aus, ich trage null High Heels o.ä., bin mehr der "Bequehm-Schuh"-Typ, also Turnschuhe, jetzt wo es so heiss ist, FlipFlops, etc.p.p. Los ging es mit den Hühneraugen, als ich - wie oben schon geschrieben - jahrelang auf glatten PVC-Boden gestanden und gearbeitet hab; vorher lag dort Teppich, da hatte ich keine Probleme.

Hm...doch Warzen? Glaub ich aber eher nicht, da eine wirklich sehr dicke Hornhautschicht drüber liegt, darunter sieht man dann deutlich das Hühnerauge und die Haut in dieser Region schimmert dann silber und fühlt sich feucht an, wenn ich mit dem Pedicür-Gerät arbeite.

M`neHm3osine


Schau mal in Deine PN!

M#arti2navRx67


Ich glaube auch dass das wahrscheinlich Warzen sind. Hühneraugen an den Sohlen kenne ich garnicht, gibt es sowas? Und die dicke Hornhaut ist ja gerade typisch bei Warzen. Die sollte man dann aber auch nicht beseitigen, das ist doch eine Schutzschicht. Achte mal darauf wie die Stellen nach dem Baden aussehen. Wenn sie aufgequollen und weisslich sind sind es auf jeden Fall Warzen.

M.iss~ Barb0ossa


Ich kann dir Warz Up empfehlen :)^

Hilfe bei Warzen sowie bei Hühneraugen. Ist ein Schälmittel das man mehrmals am Tag aufträgt. Nach ein paar Tagen haben sich die oberen Schichten gelöst und man zieht sei einfach ab. Das wiederholt man so lange, bis nur noch gesunde Haut da ist. Bin gerade dabei, mein Warzen unter den Füßen damit zu behandeln und es wirkt super. Viel Erfolg :)*

a3dria,haxna


Ich hatte vom Ballett immer Warzen (oder Hühneraugen?) an den Füßen. Hatten alle Tänzerinnen wahrscheinlich vom Barfußlaufen auf schmutzigem, nicht gerade sterilem Boden. Als ich aufgehört habe, habe ich sie nach und nach mit regelmäßigem Abschleifen mit grober und feiner Feile wegbekommen. Jeden Abend immer wieder. Weghobeln oder Schneiden hat nichts gebracht. Wahrscheinlich verletzt man da zuviel.

Gbabi6x7


Wenn die Warzen oder Hühneraugen aber schmerzen wie bei Funkelstern bringt das nichts weil sie dann sehr tief in den Fuss reichen. Ich habe das alles erfolglos hinter mir, die Warzen waren danach empfindlicher als vorher.

a)driahJana


Bei mir waren die auch sehr tief. Ich hatte schon einen OP-Termin vereinbart. Aber eine Freundin hat mir dringend davon abgeraten, wegen der Schmerzen und weil es langfristig nichts gebracht hatte. Also hab ich gefeilt und gefeilt...

E~iszYeit


Hallo...

Es gibt definitiv auch Hüheraugen an den Füßen! Mein Sohn hatte als Jugendlicher eines direkt mitten auf der Ferse... Damals haben wir es mit Wurzel rausbekommen und nun hat er Ruhe - seit 7 Jahren.

Ich habe Hühneraugen an den Außenseiten der kleinen Zehen, die schmerzen ohne Ende. Als junges Mädchen hatte ich das schon mal an der gleichen Stelle. Irgendwann hatte ich aber dann Ruhe - nach unendlichen Versuchen mit Hühneraugenpflaster... Allerdings war das Pflaster vor 25 Jahren irgendwie bedeutend besser...

Jetzt - wie gesagt, 25 Jahre später - habe ich die Dinger wieder. Vermutlich durch die Arbeitsschutzschuhe, die wir seit letztem Jahr zwecks Arbeitsschutz tragen müssen. Aber obs wirklich die Ursache ist, weiß ich nicht. Eigentlich drücken die Schuhe nicht und sind doch relativ bequem - nur eben sehr schwer...

Fußpflege hilft max. für ca. 3-4 Wochen ... Ist also keine wirkliche Lösung. Hühneraugenpflaster oder -stifte sind scheinbar unwirksam. Lösen zwar die ganze Haut ums Hühnerauge auf, aber der Übeltäter selbst bleibt verschont...

Ich weiß nicht weiter und hoffe immer noch, dass hier vielleicht doch noch jemand einen Tipphat ":/

E4is5zeixt


Sorry, ich meinte: Es gibt definitiv auch HÜhneraugen an den Fersen (nicht Füßen) |-o

An den Füßen ist ja grundsätzlich klar :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH