» »

Nässende Ekzeme (?) im Gesicht, bis offene Wunden

O~kaIyKxun hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe seit nun über einem Jahr immer wieder nässende Pickelchen im Gesicht, die sich dann zu ziemlich schmerzenden offenen Wunden entwickeln...

Es fängt an, mit geröteter Haut und einem weißen Zentrum. [[http://www.abload.de/image.php?img=img_12316q9yq.jpg]]

Dieses wird dann immer größer und nässt. Mittlerweile ist es dann kein Pickelchen mehr sondern eine offene Wunde...

Diese nässt und nässt und hört für 24 Stunden erstmal nicht mehr auf zu nässen...

Ich war schon früh beim Hautarzt. Dieser meinte es sei eine Bakterielle Infektion, die käme häufig aus der Nase, und ich solle mir in die Nase und auf die Wunden Fucidine Creme schmieren... Das machte ich dann etwa 3 Monate, und es half nichts. Ich ging wieder zum Hautarzt und er meinte noch einmal das gleiche, ich solle es weiterprobieren, zusätzlich den Genitalbereich desinfizieren...

Ich machte alles was er sagte und mehrere Monate später war es immernoch nicht besser.

Die aus den Ekzemen entstehenden Wunden gingen nun gelegentlich über die ganze Wange. Das Zentrum nässte, der Rest war dick und ich schaue aus als hätte ich in einem Faustkampf verloren...

Ich ging wieder zum gleichen Hautarzt und er bestand weiterhin auf seine Theorie, die Infektion hinge nun wahrscheinlich an irgendetwas, was ich regelmäßig benuzte. Für ihn war das ganz klar der Rasierer, und fertig war die Sprechstunde. Eigenartigerweise berührt mein Rasierer (dessen Klingen ich tausche) nicht meine oberen Wangen. Höchstens meine eigenen Finger, und die meiner Freundin (welche ich nun nicht all zu oft sehe) berühren diese Stellen.

Ich glaube also irgendwie, diese Theorie ist eine Fehldiagnose... Darum habe ich mir einen Termin bei einem anderen Dermatologen geben lassen.

Dieser meinte dann, es handle sich um eine Irritation der Poren (oder so ähnlich, hatte es nicht ganz verstanden).

Ich bekam "Chloramphenicol / Solutio Cordes" Flüssigkeit welche ich mithilfe eines Wattebausch auf die jeweilige Stelle halten sollte, bis diese Warm wird (es schmerzt sowieso, merke nicht wann es warm wird) und dann sollen sich die Poren beruhigen und nicht diese nässende Stelle bilden.

Das mache ich nun seit 3 Wochen und es hilft nichts, es bilden sich trotzdem die nässenden Wunden.

Eine dieser Wunden scheint nun eine bleibende Narbe gebildet zu haben.

Ich bin langsam wirklich am verzweifeln, ich weiß nicht, zu wie vielen Ärzten man dackeln muss, damit das richtig behandelt wird...

Vielleicht kommt das ja jemandem bekannt vor, der mir helfen kann...

Liebe Grüße

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH