» »

Übermäßiges Schwitzen unter den Achseln

dIor0nro@ess]chexn


007lucie

mit yerka habe ich keine erfahrungen aber mit knoten

da ich seit 15 jahren antipersperant(schreibt man das so)

benutze hatte ich früher sehr viele dieser knoten die sich wenn

du pech hast auch noch entzünden.wenn du auch noch den

fehler machst daran rumzudrücken FINGER WEG!!

lass lieber einen arzt danach schauen.da solche produkte ja den schweißfluss hemmen oder die poren verengen,verstopfen diese

auch gerne.

hoffe konnte dir helfen

lg

0L07luGcie


dornroesschen

Hallo..

.. vielen Dank für deine Antwort. :-)

Hier ist es ziemlich still geworden in letzter Zeit.. wo seid ihr denn alle??

*:)

CKre'edgixrl


Hallo Lucie,

sag mal, hast du denn vor Yerka stark geschwitzt? Also so richtig dolle ???

Denn ich benutze Odaban, aber das wirkt nicht wirklich und außerdem sehen meine Achseln echt schlimm aus und das Jucken hält ja auch keine Sau aus.

Vllt. sollte ich dann mal Yerka benutzen ???

0P07lu^cie


@ Creedgirl

Habe endlich mal meine e-mails gelesen

;-) Ja, ich hab vor YERKA richtig doll geschwitzt, zwar nur Situationsbedingt und wenns eben richtig heiß war oder beim Sport.. aber wenn, dann so richtig. Eben auch in Stresssituationen etc... und das war super unangenehm, hatte auch nur noch schwarz an usw. das kennst du ja bestimmt :(v

Wenn ich aber YERKA benutze schwitze ich am ersten Tag danach GAR NICHT, egal was ich mache. Am zweiten Tag immer noch nicht, am dritten Tag vielleicht so wie ein "Normalschwitzender" und am vierten wirds dann wieder stärker. Dann trag ichs wieder auf.. allerdings hab ich ne super empfindliche Haut, deswegen mach ich zur Zeit längere Pausen und trags nur auf, wenn ich am nächsten Tag "trocken sein muss".. Wenn ich es auftrage juckt es auch nicht sehr. Klar ich merke, dass da was ist, aber ist auszuhalten. Würd dir echt empfehlen es mal auszuprobieren, bin sehr begeistert :)^ Allerdings benutzt es eine Freundin von mir auch und bei ihr wirkt es anscheinend nicht so gut wie bei mir. Sie trägt es aber glaub ich auch nicht richtig auf. Ich achte immer darauf, dass ich es vor dem Schlafen auf die sauberen, trockenen Achseln auftrage und erst einige Zeit später mein Shirt drüber ziehe. Morgens dusche ich dann ganz normal und trage noch normales Deo auf.. So klappt das hammer gut ;-D

G>-SthaGr9-Puelppxi


was ist denn im preis leistungsverhältniss das beste? benutze zur zeit syneo ist aber bald alle...wollte mal schaun ob ich was günstigeres vom preis her finde da das syneo schon sehr teuer ist..

0y07l;ucie


Wie teuer ist dieses syneo denn? Also YERKA kostet so um die 8 € und das Zeug wirkt echt super.. zumindest bei mir *:)

GL-Star:-PuYeppxi


das kostet irgendwas um die 12-15euro

MPandpyx279


Ich hab ein paar Fragen zu YERKA

hallo *:)

wie ich hier gelesen habe, soll YERKA helfen bei übermäßigem Schwitzen.

Da ich selber unter diesem Problem leide, würde ich gerne wissen, wo man YERKA kaufen kann. (außer Internet)

Außerdem würde ich gerne wissen, ob es zu irgendwelchen gesundheitlichen Schäden kommt, nach der Anwendung.

Ich würde mich über eine oder mehrere Antworten sehr freuen

:-)

Ich danke schon im Voraus

gruß Mandy

0_07lxucie


@Mandy279

Huhu..

also YERKA bekommst du in der Apotheke. Du musst da auch nicht viel erklären.. buchstabierst es und sagst, dass es ein Antitranspirant ist. Meist muss es erst bestellt werden, ist aber in wenigen Tagen da. Es wirkt wahre Wunder :)^ Gesundheitliche Schäden.. naja, es ist ja allgemein bekannt, dass Aluminiumchlorid krebserregend ist. Alcl ist allerdings in den meisten handelsüblichen Deos enthalten, in geringerer Konzentration als in Antitranspiranten natürlich. YERKA enthält auch Alcl.. insofern könnte man da ein Risiko sehen :-/

Aber: No risk, no fun! Und fun wirst du mit YERKA sicher wieder haben 8-)

Liebe Grüße!8-)

M8a~ndy-279


@ 007 lucie un andere

hey...

erstmal danke ich für die Antworten und die genauen Informationen.

Habt ihr mir villeicht auch ein Mittel ohen gesundheitlichen Folgen?

Etwas natürliches?

Ich würde mich auch diesmal über viele Antworten freuen :-)

liebe grüüße Mandy

GS-S'tar-5P(ueppxi


das einzige natürliche was ich kenne ist salbeitee. aber das hilft bei mir null...die einzige wirkung die ich da spüre ist übelkeit... :-/

was ich auch schon gelesen habe ist, das wenn man in der ernährung die kohlenhydrate weglässt das schwitzen weggehen soll.

hab das mal einen tag lang versucht dann hab ich es gelassen :-D

W6HV-Coxre


Moinsen

*:) Leide auch unter diesem Acselschwitzen.

Hab mir heut in der Apoteke was mixen lassen mit 20 ml alcl auf 100 ml, für 6 euro. Alter das brennt und juckt.

Wehe das hilft nicht

E)dHaerxdy


*zwischenbericht in den raum reinwerf*

benutz alcl jetz seid -äääähm- 5 oder 6 monaten. muss es nur noch 1mal die woche auftragen und bin trocken wie ein frisch gepuderter babypopo ;-D ..aber jucken und brennen tut es leider immer noch ;-)

hgaw|eh^a


Nie mehr trockene Axxeln *ggg*

Odaban - wirkt.

Ich kann es kaum glauben!

35 Yahre mit durchsafteten Axxeln durch die Gegend gelaufen.

Deos (auf Aluminiumchloridhexahydratbasis) noch und nöcher verschlissen.

Ich sehe hier sehr unterschiedliche Erfahrungswerte geschildert!

Es sieht insgesamt ganz so aus also ob nur diejenigen Präparate richtig wirken, die wasserfreies Aluminumchlorid (also ohne das "Hexahydrat") und zwar in alkoholischer Lösung enthalten. Das Prinzip scheint so zu sein, dass sich das Aluminumchlorid dann, aufgetragenauf die Haut, den Weg zu seinen 6 Molekülen Kristallwassern "sucht" (eine anschauliche, wenn auch strenggenommen sicher nicht ganz korrekte Begrifflichkeit) - und diese findet es, bei trockenen Axxeln während der Anwendung (!!) im Inneren der Schweissdrüsen.

Alle kristallwasserhaltigen oder gar wasser- ("aqua purificata") haltigen Präparate sind dagegen weit weniger wirksam, und die wässerigen Lösungen, wie z.B. Hydrofugal gehörten eigentlich von Sinn- & Rechts-wegen stantepede aus dem Verkehr gezogen.

JZMad-dexn


Sollten die oben genannten Therapien nicht wirken habt ihr die Möglichkeit einen Hautarzt aufzusuchen und eine Iontophoresetherapie zu beginnen.

Die Krankenkassen übernehmen unter bestimmten Voraussetzungen diese Geräte, und mir ist kein Fall bekannt, dem es nicht geholfen hätte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH