» »

Ab wann eine Schnittwunde im Krankenhaus tappen?

Meudrxa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe mir in den Zeigefinger mit dem Brotmesser auf der Vorderseite geschnitten.

Das Blut floss 15 Min rassant. Ich habe den Arm sofort hochgehalten und einen Druckverband gemacht. Die Wunde ist ca. 1 cm lang und klafft nun 3mm auf. Die Blutung hörte nun auf.

Nun pocht eben der Schmerz durch den Finger. Abbiegen kann ich noch alles.

Meine Frage ist nun,.....wann tappt man?

- bei Blutfluss

-bei breiter Wundenbildung

sollte ich ins Krankenhaus wegen einem Schnitt.

Normalerweise bin ich nicht zimperlich, aber hier bin ich schon sehr verunsichert.

Was meint ihr, kann man da einen Rat geben?

Ich bin selber ratlos. Daher auch hier die Frage.

Antworten
HYapzpy Banaxna


Das ist ne relativ kleine Wunde. Das dürfte von alleine heilen. Ich hatte auch mal ne Wunde die genäht werden musste am Knie, die war allerdings 3 cm lang und ca. 2 cm tief und 1 cm breit. Da ging laut Dok ohne nähen nix.

MNudrxa


Ok...

weiß auch nicht warum ich da grad so unsicher bin, glaube es war die Menge an Blut die floss. Ich hatte auch schon viel schlimmeres. Wo´s eindeutig war.

Dachte an tapen oder wie man diese Wundversorgung auch nennt....damit die Wunde schneller heilt, zusammen wächst.

Danke Dir für Deine Meinung.

C|atWiTllpows


Hallo,

Ich habe mir mal in den Daumen geschnitten (beim Kochkurs :=o ), aber die Wunde war so tief, dass sie genäht werden musste (ca. 1,5 cm lang), also die Fingerkupoe hing nur noch an einem Stückchen Haut. :-X

Ich müsste mich direkt nach dem Schnitt übergeben, daran merke ich immer, dass es was schlimmes war. Musste z.B. auch nach einem Sturz brechen, als der Daumen gebrochen war.

Ich vermute deshalb, dass es bei dir nicht ganz so schlimm war. Wie sieht die Wunde denn heute aus?

Nnela


@ CatWillows

Ich müsste mich direkt nach dem Schnitt übergeben, daran merke ich immer, dass es was schlimmes war. Musste z.B. auch nach einem Sturz brechen, als der Daumen gebrochen war.

Weshalb musst du denn dann brechen? :-o Weil der Schmerz so heftig ist? :)*

Cna"tW:illoxws


Ich vermute, dass ich wegen des Schocks gebrochen hab :-X

MEin(t\adxa


Das hatte ich auch, kleine Fingerkuppe halb ab und ich musste mich sofort übergeben. Weniger der Schmerz, eher der Schock. Das liegt mir dann immer schwer im Magen.

Nyela


Ich vermute, dass ich wegen des Schocks gebrochen hab :-X

Ah, ok, das könnte sein. Mich hat es etwas verwundert, da ich es so nicht kenne ;-)

PiaXulZin*e11


Ich bin insgesamt nur zweimal wegen Schnittwunden ins Krankenhaus, wegen sowas, was du beschreibst, wäre ich es aber nie.

Das erste mal war ich mit einem spitzen Messer abgerutscht und hatte mir fast ganz durch die Handfläche gestochen. Da ging es mir primär ums Saubermachen.

Das zweite mal in der Falte zwischen Daumen und Zeigefinger, da konnte man aber innen das Gelenk sehen.

Kleiner Schnitte, sofern nichts schmutzig war, kann man übrigens leicht selber klammern: Ein oder mehrere Streifchen Leukoplast schneiden, ein paar Zentimeter lang und 2 - 3 mm breit und damit zusammenziehen!

Mnudxra


Ja die Fingerkuppe war auch schon 2 mal ab und musste genäht werden.

Solche spiele sind mir "leider" geläufig. Küchenmesser und ich sind keine Freunde.

Ich habe die Wunde gestern noch sehr starkt -zusammen- gepflastert. Heute sieht es schon viel besser aus. Aber die Hauptlappen hängen schon recht weit auseinander. Hier ist Achtung geboten, dass ich mich nicht selber aufreisse.

Danke für Eure Antworten.

Mudra

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH