» »

Mein Freund hat schlimme Akne, wie kann ich ihm helfen?

Cpolrchicxin hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes Forum,

ich schreibe mal nicht für mich, sondern für meinen Freund.

Er hatte schon immer Problemhaut, aber seit einiger Zeit ist es wieder schlimmer geworden. Er hat echt krasse Akne und ist sehr unglücklich darüber. Versteht mich nicht falsch, ich liebe ihn natürlich auch mit Akne, aber es tut mir weh zu sehen wie er leidet :-(

Ich habe ihm schon vorgeschlagen es mit der altbekannten [[http://www.aknewelt.de/forum/aeusserliche-aknetherapie-hautpflege/3359-erfolgreiches-vorbeugen-gegen-pickel-mit-bpo.html Anleitung]] zu versuchen, leider möchte er das nicht. Er hat BPO schon mit 5 oder 7% im Gesicht versucht, allerdings eben nicht mit der Anleitung und er meint wenn es so nicht geklappt hat, dann auch nicht mit der Anleitung.

Der Hautarzt hat nun ein AB verschrieben und ne in der Apo angemischte Creme, hydrohpile erythromycin creme 4%.

Er meinte nun es gäbe auch ein Medikament was oft auf die Leber ginge und das wolle er nehmen, weil alles andere bringts ja nicht.

Was kann ich tun? Ich will nicht dass er sich seine Leber ruiniert, wenns doch mit der Daniel Kern Methode auch ginge... Aber für ihn ist das nur Geschwafel. Ich bin echt verzweifelt, ich will doch auch nur dass es ihm gut geht und er gücklich ist und ich sitze machtlos daneben. :°(

Antworten
RMebelxution


War er mal beim Hautarzt? Ich hatte in der Pubertät auch recht starke Probleme mit Pickeln (keine richtige Akne, aber doch recht fleißigen Wuchs) und ich habe eine besondere, 3wöchige Antibiotika-Kur bekommen, die sehr gut geholfen hat (hat meine Bepickelung ca. halbiert). Sie war aber auch nur der Ansatz dafür, danach konsequenter und dauerhaft wirksam dagegen vorzugehen. Dazu gehörte dann eine ausgewogene Ernährung (hab sehr stark auf Süßigkeiten, Milchprodukte und vor allem Fertigessen und Fastfood verzichtet), das regelmäßige Reinigen (3-4 mal am Tag) der betroffenen Stellen mit einer pH-neutralen Seife (gibt's in der Apotheke) und einer antibakteriellen Tinktur (weiß leider den Namen nicht mehr), mehr Sport und im Winter bin ich alle paar Wochen zum Hautarzt und habe mich mit UV-Licht bestrahlen lassen (Sonnenlicht ist auch sehr wirksam gegen Pickel). Damit hatte ich meine Probleme vergleichsweise schnell im Griff und es ist eigentlich auch nie mehr wiedergekommen (den ein oder anderen Pickel bekomme ich auch heute mal noch, aber nichts schlimmes mehr ;-)).

C!olFchicxin


Ja ich hab doch geschrieben dass er grad erst beim Hautarzt war und bei dem gabs eben Antibiotikum + Tinktur.

Hoffentlich hilft das...

Ich denk auch irgendwie dass das bei ihm mit dem Sport zusammenhängt – seit er nicht mehr viel macht ist das so geworden. Hat das bei dir wirklich viel gebracht?

Ist das mit dem UV licht von der KK bezahlt oder wie teuer kommt sowas?

S1onnzeJntau8b5


Hi,

zeig ihm auf Aknewelt.de die vorher-nachher Bilder von Leuten, die 4-5 Monate BPO 3% genau nach Anleitung durchgezogen haben.

Ich zeig dir auch gerne meinen Thread dazu. Ich hatte mittelschwere Akne, die auf meinem Vorher-Bild recht ok aussieht, weil es ein Tag war, an dem es nicht so schlimm war.

Ich hätte nie nie nie gedacht, dass das BPO mimch pickelfrei bekommt und ich war dreimal drauf und dran abzubrechen. Ich habs jetzt 5 Monate durchgezogen und was soll ich sagen ... meine Haut ist richtig gut. Kein Pickel mehr, ich kann wieder einen Zopf machen ohne mich für meine Haut zu schämen und zeige mich auch gerne wieder ungeschminkt vor meinem Freund.

Es ist der absolute Wahnsinn, dass das so gut geklappt hat und ich kann es nur jedem empfehlen.

Das hier ist mein Thread: [[http://www.aknewelt.de/forum/biographien/14499-mein-kleines-bpo-tagebuch.html]]

Aber lest euch auch die anderen durch und schaut auf Acne.org die Erfolgsstorys an. Ich bin mir sicher, dass er es damit nach ein paar Monaten im Griff hat.

C)olchYicixn


Danke Sonnentau, das werde ich ihm mal zeigen.

Die Akne meines Freundes ist übrigens recht schlimm ungefähr so wie auf dem rechten und mittleren Bild [[http://www.kosmetikinstitut-laura.ch/printable/images/akne003_650.jpg hier]]

Das Problem ist, dass er mir nicht glaubt, dass man mit 3% BPO besser was erreichen kann als mit 5 oder 7%. Letzere beiden Varianten hat er schon durch und er glaubt mir einfach nicht, dass das eben genau das Gegenteil bewirken kann weils ZU stark dosiert ist... %:|

Er meint das ist alles nur blabla mit den 3% und wenn die 7% bei ihm nicht helfen, dann werden es 3% erst recht nicht, denn das ist ja sogar noch weniger...

Sqonne$ntaux85


Das ist echt dieser Trugschluss, dass wenn hohe Dosierungen nicht helfen, dass 3% dann auch nicht hilft.

Ich glaube, mein erster Thread, der mich zu BPO gebracht hat, war dieser hier:

[[http://www.aknewelt.de/forum/biographien/8237-vorbeugende-methode-mit-bpo-mein-tagebuch-mit-bildern.html]]

Kann hier auf der Arbeit die Bilder nicht öffnen, aber ich meine, dass das der Junge mit recht starker Akne ist, der hinterher Babypopohaut hatte.

Es klappt wirklich, wenn man viel Disziplin hat und alles genau so macht, wie es beschrieben ist. Am Anfang ruhig sehr sehr wenig nehmen. Ich habe mit einer Fingerkuppe angefangen und dann wirklich sehr langsam gesteigert, weil meine Haut so empfindlich ist. Die blöden Rötungen gingen auch erst weg, als ich die FC gefunden habe, die meine Haut vertragen hat (Cetaphil).

Ich fühle mich wie ein neuer Mensch mit meiner Haut. Es hat lange gedauert und war zeitweise wirklich schwer, aber es hat sich echt gelohnt.

Ich nehme jetzt nur noch einmal am Tag BPO und abends BPO-Suspension zum waschen und Actipur und komme damit super klar.

Ich hatte schon mit den Gedanken gespielt, Aknenormin zu nehmen, aber wozu soll ich mir diese Nebenwirkungen antun, wenn ich nicht vorher wirklich alles versucht habe.

Versuch mit ihm nochmal die Threads durchzugehen. Soll er doch einfach 4-5 Monate "opfern" und alles genau nach Anleitung machen. Was hat er schon zu verlieren?! Wenns wirklich nicht klappt, gibts immer noch Aknenormin oder Antibiotikum.

P.S.: Ich werd nochmal neue Bilder von mir hochstellen, da meine Haut nochmal etwas besser und ebenmäßiger geworden ist.

RcebFel{utiokn


@ Colchicin,

sorry, das mit dem Hautarzt hatte ich irgendwie überlesen und nur reflexartig geantwortet.

Die UV-Bestrahlung lief für mich damals über die Kasse, ich war allerdings auch noch unter 18, von dem her kann ich das nicht genau sagen. Andererseits ist das kein Act, du brauchst nicht mal wirklich nen Termin, gehst einfach hin, lässt dich 2 min beleuchten und gehst wieder. So war's zumindest bei mir. Von dem her kann ich mir jetzt auch vorstellen, dass es quasi keine wirklichen Kosten verursacht.

R{ebeWlutioxn


Hat das bei dir wirklich viel gebracht?

Ich kann's nicht genau trennen, was was gebracht hat, da ich ja vieles gleichzeitig gemacht habe, um meine Pickel in den Griff zu bekommen. Aber ansich ist es logisch – beim Sport schwitzt man, der Schweiß durchläuft die Poren und "spült" diese dann durch, sodass sie quasi erst gar nicht verstopfen.

s7cha(unm"ermaxl


ein kumpel von mir hat mal ROA (isotretinoin) genommen. google mal danach, hat Wunder gewirkt.

Ciolch$icin


Ich glaube ROA ist genau das Medikament was so schön schnell die Leber schreddert und von dem ich große Angst habe dass er das nehmen möchte {:(

Wie ist denn das bei Roa – ist es danach gut oder kommt nach absetzen die Akne wieder zurück??

@ Rebelution

Ja das klingt für mich auch logisch. Ich werde mal schaun ob ich ihn (wieder) dazu animieren kann. Früher hat er sehr viel sport getrieben, ist jetzt aber durch die Uni zu sehr eingespannt und lässt es grade etwas schleifen.

@ Sonnentau

Ja ich werde ihm die Erfahrungeberichte mal zeigen.

Mal gucken ob er mir dann glaubt... Ich hab nur mittlerweile echt angst das Thema anzusprechen, weil er sehr gereizt reagiert, wenn ich das anspreche. Er meint es bringt nihts und basta.

Aber vllt schicke ich ihm einfach mal die Links und dann kann er sich alleine in Ruhe umgucke auf der Seite.

Danke auf jeden Fall schonmal an alle @:)

Wer noch mehr Ideen hat wie ich ihm helfen kann, dann immer her damit. Ich fühle mich total hilflos....

zbach0x1


Hallo,

ich habe zwar null Erfahrung mit BPO aber dafür mit Aknenormin.

Habe die Tabletten/Kapseln bis zur Höchstgrenze genommen, glaube etwas über ein Jahr. Die Nebenwirkungen dabei waren nur trockene Lippen, was man aber mit Labello sehr gut im griff hat; niemals mit der Zunge die Lippen befeuchten, das macht es nur viel schlimmer. Ansonsten musste ich halt bei jeder neuen Packung einmal zum Bluttest beim Hausarzt. Aber die Leber geschädigt oder sonstige schreckliche Nebenwirkungen, wie sie in der packunsbeilage stehen, gab es bei mir nicht.

Falls du Interesse an vorher nachher Bildern hast, sag bescheid. Sind aber keine Bilder vom Gesicht sondern vom Rücken, da wars am schlimmsten bei mir. Gerad bin ich zu faul dafür die hochzuladen, zumal ich das noch nie gemacht habe.

Mittlerweile ists ein paar Jahre her mit dem Medikament. Die Haut sieht nicht hundert Prozentig gut aus, aber 90% – 95% geb ich ihr. Je nach Essen und Stress.

Scchild[kröute007


In welche Altersstufe ist der Patient denn einzuordnen und hat er nur im Gesicht Probleme oder verteilt sich die Akne auch auf andere Bereiche stark?

Seit wann leidet er bereits?

CnoXlchxicin


@ Schildkröte

Mein Freund ist mitte 20, leidet jetzt seit 1 Jahr verstärkt daran. In seiner Pubertät wars auch shconmal da, war dann aber Anfang 20 nicht mehr so schlimm. Keine perfekte Haut, aber nicht so extrem wie jetzt. Im Moment ist wirklich alles rot und kaum eine Stelle frei im Gesicht!

Auf der Kopfhaut finden sich auch ein paar Pickel, wenige auf der Brust aber doch recht viele auf dem Rücken. Dort sind oft die ganz großen, tiefsitzenden Pusteln, die bei Berührung weh tun.

@ zach

Danke für deinen Erfahrungsbericht. Wenn das ganze von Dauer wär, isses natürlich ne super sache, nur die Agressivität des Medikaments und die möglichen Nebenwirkungen finde ich schon ziemlich angsteinflößend... Bevor man zu sowas greift, hätte ich mit ihm lieber alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft.

tVrul-lax79


Roa ist ein heftiges Medikament, aber man wird im Normalfall während der Einnahme so regelmäßig überprüft, dass da kaum was passieren kann. Nebenwirkungen sind meistens trockene Haut, Lippen etc, da gibts aber in diversen Akneforen viele Tipps zu guten Feuchtigkeitcremes usw. Vielleicht hilft es auch, ne geringere Dosis über nen längeren Zeitraum zu nehmen. Ich kenne viele, die Roa genommen haben und bei denen es super geholfen hat. Bei manchen kommt die Akne danach wieder, aber eigentlich nie so stark wie vorher. Manche haben dann ein zweites Mail Roa genommen.

Wenn es bei deinem Freund am ganzen Körper so schlimm ist, würd ich aber auch eher zu Roa tendieren. Ewig Antibiotika schlucken bringt nix und mit BPO kanns im Gesicht gut klappen, am ganzen Körper wirds damit schon schwieriger...

Mich würd aber wundern, dass es jetzt plötzlich so schlimm wieder wird. Bei Frauen kommt es ja öfter vor, dass die Haut jenseits der 20 austickt, bei Männern ist das so plötzlich glaub ich eher seltener. Ich selbst merk das auch, wenn ich regelmäßig Sport mache und ordentlich schwitze, dann wird die Haut besser. Aber das sich durch weniger Sport die Haut so krass verschlechtert..

Andererseits kann er das ja problemlos mal testen. Vielleicht ja in den Semetserferien? Täglich ne Std raus und joggen oder so?

Hat er vielleicht auch irgendwelche Nahrungsmittelunverträglichkeiten? Milchprodukte zb?

Das er gereizt ist deswegen kann ich nur zu gut verstehen... Ich hab selbst seit Jahren damit zu kämpfen...

S|onLnen%tau8l5


Wer sich die Erfahrungsberichte über ROA in diversen Akneforen durchliest, wird ganz schnell die Finger davon lassen. Da haben manche krasse bleibende Schäden und obs das wirklich wert ist ....

BPO geht gut auf Dekolleté, Rücken und Gesicht. Hab ich auch alles durch. Hilft super.

Wenn noch andere Stellen betroffen sind, wirds natürlich kompliziert.

Wie alt ist denn dein Freund?

Bei meinem war es nicht so schlimm, wie bei deinem, aber es wurde die letzten Jahre immer besser. Er ist 25.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH