» »

Urtikaria factitia

TRrixiFanDe6x4


Guten Morgen,

also ehrlich gesagt kann man bei einer Sonnenunverträglichkeit nicht viel machen wurde uns gesagt. Man soll hochdosiertes Calcium nehmen und schon im Frühjahr so ein bis 2 mal die Woche niedrig dosiert ins Sonnenstudio gehen.

Meine Tochter hatte das schon als kleines Mädchen, oft konnten wir ohne Langarm Blusen und weißen BW Handschuhen gar nicht aus dem Haus, so schlimm war das. Mittlerweile kann sie doch so ne halbe Std in der Sonne bleiben, aber muß immer wieder den Schatten aufsuchen, ist halt an den Händen und am Dekollete am Schlimmsten bei ihr.

Ich an Deiner Stelle würde auch mal in ne andere Klinik gehen, denn irgendwie paßt das so alles nicht zusammen.

LG

Trixi

S*ay5a'ra


Also das mit dem Calcium haben sie mir zum Beispiel gar nicht gesagt und das Sonnenstudio haben sie auch nicht erwähnt.

Bei mir ist es so schlimm, dass ich keinen Weg mehr zu Fuß machen kann, ohne dass es mir schlecht geht. Ich laufe nur noch mit dicker Hose und wirklich dickem Pullover herum (nehme ich im Winter als Jacke). Die Kapuze muss ich auch immer aufsetzen und es hilft alles nichts. Ich kann mich eigentlich nur noch verkriechen :|N

Tmri~xBia5ne64


Ach herrje, so schlimm. Also ich würde sagen, schau schnell nach einem Arzt, der Dich auch ernst nimmt, vielleicht doch ne Anreise in Kauf nehmen um in eine renommierte Hautklinik zu kommen?

Gruß

Trixi

SRandrxa69


Hallo,

auch ich bin eine Nesselsucht geplagte. Bei mir hat sich nach vier Jahren herausgestellt, daß ich eine Nickelallergie habe und zwar nicht nur wenn ich mit Nickelhaltigem Schmuck oder dergleichen in Berührung komme, sondern ganz schlimm wenn ich Nickelhaltige Lebensmittel zu mir nehme.

Das sind z.B. Nüsse, Mandeln, Vollkorn......

Was besonders Nickelhaltig ist kann man im Internet heraus finden. Wenn ich dieses meide dann komme ich sehr gut klar mit meiner Nesselsucht, aber manchmal bekommt man doch mal Lust auf eine Tomate oder so, dann geht es halt wieder los.......

LG und viel Erfolg beim suchen *:) *:) *:)

B$irnba'utm8x7


Hey,

ich wollte mich kurz an Lemontea wenden: ich hatte auch zehn Jahre lang Urtikaria und keiner hat herausfinden können, was los war. Nach der Entbindung meiner Tochter im Dezember war sie vom einen auf den anderen Tag weg. Ich drück dir die Daumen, dass du das Glück auch hast! :)* An alle anderen: selbst die schlimmste chronische Urtikaria soll wohl ausheilen. Leider weiß man als Betroffener nie, wann das der Fall ist. Gute Besserung an alle Geplagten!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH