» »

Seborrhoisches Ekzem und Cortison

F7eta hat die Diskussion gestartet


Hallo :-)

Ich war am Monatg bei einem Hautarzt, weil ich auf der Kopfhaut sehr viele fettige Schuppen habe und sich meine Haut im Gesicht (besonders an der Nase und an der Stirn) schuppt, obwohl sie sehr fettig ist.

Der Hautarzt diagnostizierte ein Seborrhoisches Ekzem und verschrieb mir eine Cortisoncreme für die Nase und die Stirn sowie eine cortisonhaltige Lösung für die Kopfhaut.

Beide Medikamente wirken wunderbar, so eine schöne Haut hatte ich schon lange nicht mehr.

Das einzige, was mir Sorgen bereitet, ist die Packungsbeilade der Medis. Dort steht drin, dass die Medis nur kurzfristig eingesetzt werden dürfen. Jede Anwendung, die länger als 14 Tage ist, muss strengstens vom Arzt überwacht werden. Nur meint mein Hautarzt, ich solle die beiden Medis ruhig dauerhaft verwenden.

Was würdet ihr machen? Habt ihr eventuell Geheimtipps, die bei dem Seborrhoisches Ekzem helfen?

Ich danke euch :-)

Antworten
F*exta


:)D

S{eeQdxamm


Am Besten wäre es, wenn du noch mal bei deinem Hautarzt anrufst und nachfrägst.

1. Er weiß es sicherlich am Besten

2. Fragen kostet nichts ;-)

Aber egal was dabei rauskommt, es freut mich, dass du dein Hautproblem nun in den Griff bekommen hast!

5gup3.rn0xv4


Cortison solltest du wirklich nicht dauerhaft nehmen. Auch nicht auf der Kopfhaut (obwohl die meist mehr "verträgt").

Schau mal [[http://de.wikipedia.org/wiki/Seborrhoisches_Ekzem#Behandlung hier]] und [[http://www.seborrhoisches-ekzem.de/ hier]]

S*chil`dkr2öt6e0S07


Mit Dauerhaft meint er bestimmt, dass man bei Schüben dauerhaft dabei bleiben kann. Also wenn das Ekzem mal wieder kommen sollte. Wäre doch auch unlogisch weiterhin Cortison zu nehmen, wenn die HAut sich bereits erholt hat.

PJowerHPuffi


Sobald man das Cortison absetzt, kommt das Ekzem in der Regel wieder. So gings mir zumindest, ich war rund ein Jahr lang von Betamethason abhänig. Denn sobald ich drei Tage kein Corti mehr verwendet habe, kam das Ekzem noch schlimmer und aggressiver zurück als zuvor! :|N

Nie wieder Corti. Für den Kopf nehme ich immer Head&Shoulders, im seb. Ekzem-Forum schwören alle darauf und fürs Gesicht benutze ich Heilerde, bis der Schub abklingt :)z

Ich würde es gar nicht anwenden. Die Packungsbeilage ist die rechtliche Absicherung des Herstellers, also im Zweifelsfall lieber daran halten.

5Eup3rZn0xv4


Das Problem bei Cortison ist, dass es zu einem Rebound kommen kann (auch bei relativ "kurzem" Gebrauch). Also die Symptomatik wird nach Absetzen des Cortisonpräparats sehr schnell wieder schlimmer (und durchaus auch schlimmer als vorher). Ich verwende mittlerweile kein Cortison mehr, auch nicht bei relativ schlimmen Phasen. Nur wenn ich mir wirklich nicht mehr weiterhelfen kann kommt noch Cortison an meine Haut (und dann auch nie länger als 3 Tage in Folge). Damit fahre ich ganz gut. Aber das muss jeder für sich selbst testen, manche haben damit keine Probleme.

5aup3rHn0xv4


Denn sobald ich drei Tage kein Corti mehr verwendet habe, kam das Ekzem noch schlimmer und aggressiver zurück als zuvor!

Und da haben wir gleich ein weiteres Beispiel für den Rebound^^ (habe dein Posting erst gesehen nachdem ich meines abgeschickt habe)

Smchil[dkrxöte007


Für den Kopf nehme ich immer Head&Shoulders

Das nehme ich auch, aber nur zwei mal in der Woche :)z

Ich bin mittlerweile nach plagevollen Jahren komplett Ekzemfrei. Nach meiner Isotretinoin Therapie sind sie verschwunden und bisher nicht mehr aufgetaucht – hoffentlich bleibt es wenigstens für 1-2 Jahre dabei.

5'up13rn0xv4


Ich bin mittlerweile nach plagevollen Jahren komplett Ekzemfrei.

Das ist schön :)z :)_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH