» »

Gürtelrose – Hilfe!

mQystexry6


Ich hatte genau die gleichen Medikamente bekommen, hatte auf die Aciclovir nach 2-3 Tagen mit heftiger Müdigkeit/Schläfrigkeit und Hautausschlag reagiert, also war richtig arbeitsunfähig, muss aber bei dir nicht so sein @:)

Ohje, das hört sich echt mies an, wo es einem eh schon so schlecht geht aufgrund der Gürtelrose.. Was hast dann dagegen bekommen?

T~hereBsvia69sxb


Ich weiß den Namen leider nicht mehr, irgendein antiallergenes Mittel.

Ich würde an deiner Stelle nicht arbeiten gehen.

SCchFlitzajuge67


Ibuprofen bei Herpes ist idiotisch.

Und Herpes zoster ist eine schwere Krankheit.

Damit gehen viele sogar ins Krankenhaus und bekommen schwere SChmerzmittel.

Noch mal: besprechen lassen und der Spuk einschließlich Schmerzen ist in kürzester Zeit gegessen.

Adressen zum Besprechen in vielen Apotheken, manchmal empfiehlt sogar der Arzt jemanden oder man schaue ins Internet, wer wo in der Nähe bespricht. In Wochenblättern wird das aucht oft unter Verschiedenes angeboten.

Taina%La}ndshut


Diese Virusinektion ist nur wenig ansteckend. Und dann auch nur durch Schmierinfektion, d. h. über die Flüssigkeit, die in den Bläschen enthalten ist. Bei mir war da gar nix, aber auch ich hatte heftige Schmerzen. {:(

Die Ärztin hatte sich ja meine zwei kleinen Stellen angesehen und gesagt, ich wäre nicht ansteckend. ;-)

mQys!terxy6


Guten Morgen,

ich habe nun noch einige Fragen bzgl. Schmerzen. Auf dieser Seite: [[http://www.chirurgie-portal.de/forum/haut-dermatologie/guertelrose-verlauf/1.html]]

steht, dass man so lange Schmerzmittel einnehmen sollte, wie lange man Schmerzen verspürt, selbst wenn diese nicht immer so heftig sind, da sonst die Gefahr besteht, ein "Schmerzgedächtnis" zu entwickeln, wenn diese eben nicht ausreichend gelindert werden. Der Hautarzt hat mir nun eben nichts gegen die Schmerzen gegeben, meinte nur, diese können bis zu 1/2 Jahr andauern. Soll man sich nun wochen- bzw. monatelang die Birne zudröhnen mit irgendwelchen Schmerzmitteln?! Natürlich habe ich auch große Angst davor, dass die Schmerzen chronisch werden könnten... Aber eine halbe Ewigkeit Schmerzmittel einnehmen?! Ohwei...

Die Nacht war naja, nicht so schön. Konnte kaum auf der re. Seite liegen. Habe vorhin direkt 2 von den Vit. B Tabl. genommen. Habe das Gefühl, dass die Schmerzen gerade sehr ertäglich sind und für kurze Zeit sogar gar nicht da. Soll ich dennoch zusätzlich noch was einnehmen oder erstmal abwarten und am Mo evtl. nochmal zum Arzt?

S\c|hlitczaugex67


Nun ja, Besprechen scheint keinen Anklang zu finden, obwohl es in kürzester Zeit die Schmerzen vernichtet, es keine Folgenschäden gibt.

Und man muß nicht mal dran glauben :=o .

Meine Nachbarin glaubte nicht an Besprechen, ging nicht zu so einer Frau- aber nach über 3 Jahren nimmt die immer noch die stärksten SChmerzmittel, weil sie so schulmedizisch gut drauf ist....und immer noch glaubt, das würde ihr helfen, tut es aber nicht. Das Schmerzgedächtnis läßt grüßen....

m=ystMexry6


Ich musste grad googlen, was genau mit "Besprechen" gemeint ist :-o

Hab jetzt erst verstanden, was du damit auf Seite 1 meintest, Schlitzauge67. Krass...

So etwas ist aber sicherlich wer weiß wie teuer?? Aber einen Versuch wäre es auf jeden Fall wert..

T_inaLaWndsxhut


Wenn ich das hier lese, bekomme ich Angst. Da hatte ich bei meiner Erkrankung ja noch Glück. Die Schmerzen waren schon sehr hefitg, das stimmt, sind aber seit über einer Woche weg. Ich kann nur hoffen, dass ich das nie nie nie nie wieder bekommen werde. {:(

Und euch, die das gerade mit sich rumschleppen, wünsche ich von Herzen alles alles Gute und schnelle Genesung. :)* :)* :)*

S9chli<tzauge6x7


Ich musste grad googlen, was genau mit "Besprechen" gemeint ist :-o

Hab jetzt erst verstanden, was du damit auf Seite 1 meintest, Schlitzauge67. Krass...

So etwas ist aber sicherlich wer weiß wie teuer?? Aber einen Versuch wäre es auf jeden Fall wert..

Wo ich hingegangen bin, stand da ein Sparschwein für eine Spende.

mvystexry6


Heute Nacht konnte ich einigermaßen schmerzfrei schlafen. Die Schmerzen haben sich irgendwie verändert. Keine heftigen impulsiven Stiche mehr, jetzt habe ich eher beim Gehen in der Wirbelsäule schneidende, merkwürdige Schmerzen. Hinzugekommen sind nun noch nervige Kopfschmerzen mit leicht erhöhtem Fieber. Fühle mich immer mehr und mehr krank mit der Zeit :( Dabei dachte ich heut früh noch, es würde bergauf gehen, nachdem der Ausschlag ziemlich zurückgegangen ist.

Sollte ich morgen evtl. nochmal zum Hautarzt? Oder lieber zum Hausdoc? :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH