» »

Eingewachsene Schamhaare

m.eister,schuexler hat die Diskussion gestartet


guten tag, seitdem ich (56) mir im april die schamhaare (und andere Körperpartien) regelmäßig rasiere, bekommei ch im schambereich und an den inneseiten der oberschenkel pusteln, z.t. eitrig. der hautarzt verschrieb mir erst eine weiße paste und dann ein tinktur zur desinfektion. nichts hat geholfen. ich sehe aber, dass oft an den kleinen roten pusteln ein haar eingewachsen ist, das ich mit einer pinzette ziehen kann. was kann ich da tun?

Antworten
C'le+o Edwadrds v. DHavognpoort


Peelen... ein Peeling regelmäßig nehmen. Macht schon viel aus. ":/ Oder so einen groben Schwamm. Ich glaube die heißen Luffaschwämme und sind sehr rau, hart, aber effektiv.

mneisNte0rscheueler


danke, ich hatte auch schon mal an ein professionelles entfernen mit heißwachs gedacht. aber ob das hilft?

D|i<e Aqllers!chüOrfOste


hilft leider nichts gegen einwachsende haare. peelen ist wirklich das mittel der wahl, sogar gerade wenn man waxen oder sugarn lässt.

T%euhfelswxeib


ich ziehe mir die immer mit ner Pinzette.... :=o

JwenJeJn94


@ Teufelsweib

Autsch?

m-eistersMchuheler


und wie bzw womit geht peeling an den stellen am besten? habe da als mann leider überhaupt keine erfahrung

Tgo<pfedn2x0


Ich hab mir dazu einfach aus dem Drogeriemarkt ein sanftes Peeling mit nicht allzu harten Körnchen gekauft... Also würd da einfach mal schauen, ob du nicht fündig wirst. Hab da ein Naturkosmetikprodukt, das statt Peelingkörnchen Kokosraspeln hat. Das geht ganz gut und reizt eben nicht so extrem, weil die Dinger relativ weich sind. Ginge vllt auch wenn du einfach Kokosraspeln mit Duschgel mischt?? Hab ich aber selbst noch nicht ausprobiert ;-)

lJe san+g reaxl


Schwamm: drüberrubbeln bei jedem Duschen.

Peeling-Lotion: wie Duschgel anwenden auf den entsprechenden Stellen und etwas länger einmassieren.

Danach eincremen

Beim Rasieren nie gegen den Strich und danach auch immer eincremen. Rasiergel nehmen.

T.euf4elsTwekib


JenJen, ich finds nit so schlimm. Tut ja nur kurz weh. :-)

T/ophf/en2x0


Danach eincremen

Beim Rasieren nie gegen den Strich und danach auch immer eincremen. Rasiergel nehmen.

:)^ :)z

CDleoJ Ed>wards v|. Dgavo*npoojrt


Du wirst als Mann übrigens ein härteres Peeling vertragen können wegen deiner unempfindlicheren Haut. Ich lasse waxen, aber auch dort wird dir erklärt, dass du bitte dringend ein Peeling nehmen sollst um eingewachsene Haare vorzubeugen. So, aber was für ein Peeling jetzt für dich... hmmm ":/

Wenn du bei Müller und Co. in der Duschgelabteilung bist sind die halt dort, steht halt "Körperpeeling" drauf. ":/ Ich glaube du bist aber echt besser dran mit einem Handschuh:

[[http://www.livingathome.de/lebensart/specials/detox/wellness/peelinghandschuh.jpg]]

oder handliche Luffaschwämme die so:

[[http://www.trinkwasserladen-shop.com/WebRoot/Store3/Shops/61092277/48E2/7A9E/C8BF/EC34/A396/C0A8/2936/1319/Luffaschwamm.jpg]]

aussehen.

Die sind auch nicht teuer. :|N

C7leo 9Edwards v.M 3D>avonpxoort


Die Kunst der Wirkung liegt übrigens in der Regelmäßigkeit :)z nicht in der Einmaligkeit oder Ab-und-zu-Benutzung.

spchnu8bbilxi


Beim Rasieren nie gegen den Strich und danach auch immer eincremen. Rasiergel nehmen

Ich hab das mal versucht nicht gegen den Strich zu rasieren ,dann sind die haare zwar weg aber glatt ist da nichts :(v Fühlt sich sogar schlimmer an,als mit langen Stopeln. Habt ihr das denn nicht, ode rliegts nur an mir? ;-D

TKeuxfeMlswexib


Doch, ich hab das auch. Ich benutze Rasiergel, mache und tue, und hab trotzdem eingewachsene Haare. Was ich dagegen mache, hab ich ja oben schon geschrieben. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH