» »

Haarausfall, kahle Stellen

H[uraxna hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Ich bin 29 Jahre Alt und hatte wunderschöne Haare um die ich immer beneidet wurde. Mit ca 19 Jahren habe ich Haarausfall bekommen und habe sehr viele Haare verloren. Nun würde ich jetzt nicht sagen, dass ich jetzt auch noch viel Haarausfall habe, aber ich habe seit dem überall kahle Stellen wo die Haare nicht mehr nachwachsen und es wird immer schlimmer,den die Haare die jeden Tag ausfallen wachsen nicht mehr nach.

Ich war bei tausend Ärzten und keiner hat was gefunden, anscheint soll das ein erblich bedingter Haarausfall sein. Ich habe mit Regaine versucht, habe aber nicht vertragen. Habe auch Priorin Monatelang genommen, hat auch nichts gebracht.

Hat jemand das gleiche Problem und kennt ein Mittel was mir helfen kann?

Hat jemand Erfahrungen mit Ayurverda Amazing ?

Antworten
_BParlvatix_


Verhütest du hormonell?

Ich war bei tausend Ärzten und keiner hat was gefunden, anscheint soll das ein erblich bedingter Haarausfall sein.

Was wurde denn bisher untersucht und ausgeschlossen? Etwas mehr Infos wären schon nicht schlecht.

b6c20 07


Regaine also minoxidil ist einzige Mittel was auf dem Markt ist was hilft aber davon kann man schnell unerwünschte haare im Gesicht usw bekommen . Was war bei dir das Problem ? Gegen erblich bedingte Haarausfall kann man leider nicht viel Unternehmen habe eine im Verwandtschaft die mit 19 schon eine Frauen glatze bekam und Ärzte nichts dagegen tun konnten. Bei Männern ist es leichter es zu behandeln gibt Hormon Präparate allerdings alles mit Nebenwirkungen verbunden .

wie schaut deine Pflege aus ? Was du nehmen kannst ist biotin 5 mg von Lidl ( sagt man hautarzt) und schwarzkümmelöl trinken und als kur auch anwenden . Google mal atc vital schwarzkümmelöl gegen Haarausfall. Zusätzlich würde ich eine kopfhaut peeling machen um abgestorbene haut über den haarwurzeln zu entfernen damit die haare durchwachsen können . Ich kenne und weiß wie du dich fühlst obwohl ich keine Probleme habe mit Haarausfall könnte ich sagen das ich echt viel mit meinem Mann durchgemacht habe und fast alle Mitteln auf dem Markt gegen ha kenne .

C?ornellia5x9


Du hast kahle Stellen? Sind die so grob kreisförmig? Hast du mal was von Kreisrundem Haarausfall gehört (Alopecia Areata)? Das ist eine Autoimmunerkrankung, aber es gibt Möglichkeiten, dagegen vorzugehen. Ist allerdings keine einfache Sache. Meine Schwester hat das seit Jahrzehnten. Seit ca. 3 Jahren ist sie allerdings gezwungen, eine Perücke zu tragen. Soweit ich weiß, ist sie in Wuppertal bei einem Spezialisten in Behandlung gewesen. Frag mich nicht nach Namen, die kann ich aber rausfinden, wenn du Interesse hast bzw. wenn es das wirklich sein sollte.

H*urSana


Ich habe kein Kreisförmigen Haarausfall, es ist ja ein Prozess was jetzt seit 10 Jahren ist. Die Haar sind gleichmäßig raus gefallen und wachsen einfach nicht nach, da wo die raus gefallen sind.

Meine Pflege ist ganz normal und ja es wurden alle möglichen Test gemacht und angeblich ist alles in Ordnung. Angeblich erblich Bedingt.

Reagine habe ich mal bestellt und paar mal aufgetragen und habe sofort die Finger davon gelassen, ich habe wahnsinnige Kopfschmerzen gekriegt und Kreislaufprobleme und es ist nicht zu vergessen was es kostet und das man es Lebenlang verwänden muss...

_DPaPrvatix_


Meine Pflege ist ganz normal und ja es wurden alle möglichen Test gemacht und angeblich ist alles in Ordnung.

Aber was für Tests? Wäre schon wichtig zu wissen, da Ärzte auch mal was übersehen können.

Und nochmal: Wie sieht es mit hormoneller Verhütung aus?

Angeblich erblich Bedingt.

Sind denn Fälle in deiner Familie bekannt, die das gleiche Problem hatten?

Htura$nxa


Haarwurzelanalyse

Hormonuntersuchung

Vitamin und Miniralienuntersuchung

Nein ich nehme keine Pille mehr seit 3 Jahren

In der Familie gibt es schon ein Paar die nicht soooo dichtes Haar haben, aber die sind alle viel älter und haben mehr als ich auf dem Kopf

H"uraSn}a


Ich überlege zu einem Heilpraktier zu gehen, die Ärzte können oder wollen nicht helfen, vielleicht habe ich da mehr Erfolt.

Die Wissenschaft ist so fortgeschritten, man kann heute schon die unmöglichsten Sachen heilen, aber gegen sowas gibt es nichts!?

__ParOvat!i_


Ist die Schilddrüse auch mal genauer untersucht worden? Also nicht nur TSH sondern auch fT3 und fT4 sowie Antikörperbestimmung und Ultraschalluntersuchung?

Was für Vitamine und Mineralien wurden untersucht?

HZupr anta


Ja auch das wurde alles untersucht.

bGc20S07


Ich bin ehrlich zu dir erblich bedingte ha hat keine Chancen . Du musst wahrscheinlich damit leben können . Es gibt drei Arten von Haarausfall erblich bedingt es ist ein Kreis förmiger ha ( es hat meine Bekannte mit 18 Jahren bekommen und der Arzt sagte Sie muss damit leben vielleicht mit regaine kann Sie die noch erhaltene haare retten ) und diffuser ha es ist ein Haarausfall wo die haare überall gleichmäßig Ausfallen und nicht an einer stellter und es gibt ein ha heißt anlagebedingter ha es kommt von falscher Pflege oder zu bestimmten Jahreszeiten und von Stress usw aber dauert keine 10 Jahre . Ich weiß regaine ist teuer aber einzig hilfreiches Mittel . Mein Mann benutzt es seit über 3 Jahren und hat noch dichte haare . Bei ihm auch erblich bedingt alle Brüder Vater usw haben einen Kranz .bei Männer Lösung kostet es für 3 Monate 65 Euro was bei Frauen nur knapp über die Hälfte kostet .ich mein wenn du verträgst kann man anwenden aber sobald du es absetzt fallen die haare die durch regaine erhalten sind aus. Wenn es dir unangenehm ist kannst du dir das haarspray von hairfor bestellen . Es ist ein haarspray mit kleinen haarpartikeln und passende Farbe was die kahle stellen auffüllt. Es ist toll (nimmt meine bekannte) um Selbstbewusstsein zu stärken . Allein vom nahen sieht man es nicht das da keine haare sind . Kannst du mir mal ein Bild von deinem Zustand senden ? Heilpraktiker werden da auch nicht viel tun können außer zusätzliche kosten . Kannst aber mal meso Therapie Fragen . Ahja käme Haartransplantation für dich in Frage ? Hab gehört bei Frauen die psychisch unter der Haarausfall leiden übernimmt auch die kk einteil von den Kosten . Inneov , folligaine , priorin, pantovigar ,alpecin , plantur 39 usw sind alles rausgeschmissenes Geld . Nimm zusätzlich biotin von Lidl kostet 60st 3euro und schüsslersalze nr 9 und 11 . Die haare können auch von übersäuerung Ausfallen aber glaube nicht das es bei dir der Fall ist . Ich habe mich viel mit ha beschäftigt und habe Zuhause einen Mann der jahrelang drunter gelitten hat und wir nur herum gedoktort sind und letztendlich nach viel Ausgaben und vielen Arzt besuchen die richtigen Produkte selber gefunden haben .

b/c2x007


Diffuser ha kommt von Vitaminmangel und Stress usw

H4u6ra3nxa


:-(

bocs2000x7


Leider so schaut es für dich aus . kannst du ein Bild oder Link Posten wie deine haare aussehen? Man kann es aber auch gut kaschieren wie ich gesagt habe oder hairwaving machen lassen . Die Frage ist dann ob Budget mitmacht

Hxuraxna


Irgend wann nützt ab er das haarspray auch nichts mehr :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH