» »

Blutvergiftung

cMhDattiee hat die Diskussion gestartet


kann man eigentlich wirklich so schnell eine blutvergiftung bekommen?

mein mann macht da immer voll panik.

ich seh das eher locker, bin nicht geimpft und lass immer nur ein wenig wasser drüber laufen und hatte noch nie was.

Antworten
Ewhemaxlige0r Nu]tzer (#46p719x3)


Blutvergiftung? Davor würde ich mich persönlich eher wenig fürchten, aber Tetanus?

Tetanus kommt überall vor, auch in normaler Gartenerde. Hab in einem Praktikum mal einen Tetanuspatienten gesehen, glaub mir das ist kein schöner Anblick.

Da lass ich mich lieber zehnmal impfen, bevor ich eine Tetanusinfektion in Kauf nehme.

Gegen eine Blutvergiftung ansich, sprich Sepsis, gibt es keine Impfung.

cjhattxie


ok, aber auch tetanus bekommt man ja scheinbar eher schwerer. ich wurde nie geimpft und hatte schon allerlei verletzungen und hatte bislang nie was.

irgendwie kommt es mir so vor als wre da so eine total weit verbreitete angst obwohl die krankheit voll selten ist?

wie ist denn die behandlung wenn man tetanus hat? ist das arg langwirig?

tKatxua


Nicht nur langwierig.

Tentanus ist immer noch lebensgefährlich, wenn man ihn spät erkennt, und die Symptome sind extrem scheusslich.

Gegen Tetanus sollte man sich wirklich impfen lassen.

E[hemaJliger ENutUzer (#46N719x3)


Ob man das jetzt schwer oder leicht kriegt, spielt für mich keine Rolle. HIV kriegt man in unseren Breitengraden aufgrund einer vergleichsweisen niedrigen Durchseuchung auch 'schwer'. Verzichte ich deswegen auf Schutz? Nein.

Zur Verbreitung und Inzidenz von Tetanus verweise ich auf Wikipedia.

Eine kausale Behandlung gegen Tetanus gibt es nicht. Den Patienten den ich damals sah, lag in einem Spezialzimmer (gedämmt von Ausseinflüssen, da krampfördernd). Aufgrund der starken Krämpfe musste er ins künstliche Koma versetzt werden. Wie ich den Pat damals gesehen habe war er die vierte Woche an der Maschine.

Kleine Randnotiz: Letalität bei Tetanusinfektion in Deutschland liegt bei ca 25%

Cxorznelixa59


Tetanus und Blutvergiftung ist aber zweierlei! Nur gegen Tetanus gibt es eine Impfung, Blutvergiftung läßt sich aber noch "reparieren", wenn man denn eine hat. Tetanus nicht. Das ist mal eine Impfung, die ich extrem wichtig finde. Es hat auch seinen Grund, daß der Arzt einen bei Verletzungen IMMER nach der Tetanusimpfung fragt!

Meine Ärztin hat mir bei so einer Gelegenheit mal erzählt, daß sie mal einen Patienten hatte, der sich beim Kartoffelschälen geschnitten hatte. Der Schnitt war so oberflächlich, daß er noch nicht mal richtig geblutet hat. Der ist an Tetanus gestorben...

cZhat!txie


habs auch grad gegoogelt. angenehm is es sicher nicht. aber auch nicht so das ich sag ich würd da ne impfung wollen.

in dem bericht stand das wenn man es früh weiß man es ja behandeln kann.

dann kann man ja wenn man verletzt ist die wunde beobachten. wenn dann komische symptome auftreten weiß man ja gleich bescheid.

is tetanus, wundstarrkrampf nicht eigentlich das geiche wie eine blutvergiftung?

wir haben mal gelernt ne blutvergiftung sieht man wenn eine rote oder blaue linie von der wunde weggeht und dann muß man was heisses , zb kochender lappen, auf diese stelle werfen um da ales abzutöten. und bei dem tetanusbericht stand auch das die wunde ausgestochen werden muß. hört sich fast gleich an.

C?or+nel iKay5x9


25 % Todesrate und 8 Wochen an der künstlichen Beatmung halte ich nicht unbedingt für gute Aussichten.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Tetanus]]

EJhePmalige;r NutDzeer (#46719x3)


Angenehm ist es sicher nicht? Ein grippaler Infekt ist vielleicht nicht angenehm, aber eine Infektion mit Tetanus ist lebensbedrohlich.

Tetanus heißt umgangssprachlich Wundstarrkrampf und ist NICHT das gleiche wie eine Blutvergiftung. Da verwechselst du massiv etwas. Eine "Beobachtung" der Wunde wird dir nicht großartig etwas nutzen, wie gesagt, es gibt keine kausale Behandlung gegen Tetanus.

Eine Blutvergiftung äußert sich nicht immer durch diese charakteristische Linie, das ist eine Entzündung der Lymphbahnen die NICHT auftreten muss, aber kann. Ein kochender Lappen wird dir da nicht weiterhelfen, weil er das a) nicht abtötet und b) für Verbrennungen sorgen wird. Wenn du Glück hast, kommst du mit 'Ausschneiden' noch gut davon, wenn du Pech hast, amputiert man.

c-hatxtie


ja gut, aber gibt ja 75 prozent die es überleben. führt ja nicht zwangsweise zum tod.

AeliceHarogreavexs


ich würde die Blutvergiftung nicht unterschätzen [[http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/tid-15407/blutvergiftung-der-unterschaetzte-killer_aid_432633.html]]

c(hattixe


@ gregnor

dann sollte man echt das leben geniessen so lange man kann.

glaub werd mir das jetzt viel öfter sagen und die tage positver sehen. jeder kann schliesslich der letzte sein.

CBornexlia59


@ chattie

Bevor ich mir diese Horrorkrankheit einfange, lasse ich mir lieber diesen kleinen harmlosen Piekser in den Hintern verpassen. Es ist ja nicht nur der Krankenhausaufenthalt, anschließend landet man dann in der neurologischen Reha, mit "Aussichten auf weitgehende Wiederherstellung aller neurologischen Funktionen". Klingt gut, oder?

Tetanus ist eine von den Sachen, vor denen ich wirklich Angst habe. Ich würde da nie ein Risiko eingehen.

Hast du ein Problem mit Impfungen oder warum willst du das partout nicht?

c1ha@ttie


ja ich bin generell gegen impfungen und möchte keine haben. ich meine aber nur mich. was andere machen ist mir egal ich selbst möchte es aber für mich auf keinen fall.

hab mich vor ein paar jahren schonmal informiert aber vieles wieder vergessen. kam nur heute irgendwie das gespräch drauf. und geht mir seitdem im kopf rum.

A{h]ornbxlatt


Wie viele Leute kennt ihr, die an Tetanus gestorben sind?

Wenn alle Landwirte und Gärtner das so ratzifatzi bekämen, würde das schon anders aussehen.

Ich denke mal, viele Menschen sind geimpft, aber noch mehr sind ungeimpft. Aber man hört selten wirklich von solchen Tragödien....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH