» »

Veränderung an der Mundschleimhaut

IXgnjalpina hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe jetzt seit ca 1,5 Wochen eine Veränderung an meiner Unterlippeninnenseite bemerkt (Mundschleimhaut)...

Die Veränderung äußert sich dadurch, dass ein ca 1 Cent großer bereich sich Taub/Pelzig anfühlt und extrem glatt, wenn ich mit der Zunge drankomme...

Sehen tut man es nur minimal, wenn ich vorm Spiegel stehe und die Lippe innen anschaue sehe ich, dass der Bereich eben einfach glatter aussieht wie auf der anderen Seite. Schmerzen habe ich keine. Es stört nur irgendwie, weil es sich ungewohnt anfühlt. Vor ca 4 Tagen hat sich eine Art Schleimhautschicht abgelöst, fühlte sich so an, wie wenn man auf der Wange kaut, so ein Hautfetzchen hat sich dann gelöst, aber die Stelle untendrunter blieb einfach gleich...

Ich habe jetzt wirklich alles durchforstet, alles angeschaut von Lichen ruber bis Leukoplakie, Krebs ect, aber keines der beschriebenen "Krankheitsbilder" passt zu meinem? Soor auch nicht, denn bei allen beschriebenen Krankheiten wird angegeben, dass eben ein sichtbarer Belag vorhanden ist in verschiedenen Farben, das trifft bei mir einfach nicht zu. Die Schleimhaut ist einfach nur geglättet und fühlt sich seltsam an, aber wenn ich es meinem partner zeige sieht er rein gar nichts!

Ich gehe zwar am Montag gleich zum Arzt, weil es eben schon fast 2 Wochen unverändert da ist, aber ich mache mir schon meine Gedanken und habe etwas Angst vor der Diagnose... Weiß vielleicht jemand, was es sein könnte? vielleicht doch eine Vorstufe von irgendwas?

An meiner Wange habe ich Hautfetzchen, aber ich bin so ein Wangenkauer, dass ich denke, dass das einfach normal ist, weil ich ständig "Nage", wenn ich nervös oder gestresst bin.

Kann das vielleicht eine Aphte sein, die sich da gerade anbahnt? Schmerzen habe ich aber, wie gesagt, keine.

Viele Grüße

Igna

Antworten
Jwuliainia


Hm...

Objektiv ist nichts zu sehen (Freund sieht nichts) und du recherchierst direkt erst einmal über Krebs? ... okay.

Ein Dermatologe wird dir übrigens nicht unbedingt weiterhelfen können bezüglich Veränderungen der Mundschleimhaut. Mit so etwas... (ähm, wenn wirklich objektiv etwas sicht- oder tastbar wäre, meine ich) sollte man zum Zahnarzt oder MKG gehen. Oder zum HNO, wenn man im schlimmsten Fall lieber die nicht so fähigen Operateure haben möchte statt der MKGs.

I<gnalUina


Nach Krebs direkt habe ich nicht recherchiert! Wurde mir nur von Google "angeboten" (im Internet hat man irgendwie eh immer Krebs, egal welche Beschwerden man eingibt.).

Konnte heute nicht zum Arzt, weil ich eine Erkältung ausgebrütet habe und ich denke, damit hat sich die Ursache auch geklärt... Denke, das war nur ne beginnende Infektion.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH