» »

Hautpilz chronisch

CFartx01 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen. Habe seit ca. 30 Jahren ein nerviges Problem. In fast regelmäßigen Abständen bekomme ich ein Hautpilz in den Leisten (Schambereich) ohne ersichtlichen Grund. Das passiert grob alle 14 Tage und nur dort. Die Haut rötet sich, dann jukt es und näßt (unangenehmer Geruch) und etwa einen Tag später ist die Haut dort über eine große Fläche fast Hellrot und brennt wie die Hölle. Ich war schon bei einigen Ärzten. Die Aussage war immer banal. Ist ein Pilz – fertig. Salbe drauf und tatsächlich er verschwindet fast so schnell wie er gekommen ist.

Eingefangen habe ich mir den Pilz bei der Bundeswehr. Vorher hatte ich nämlich nie Probleme mit sowas. Und was mich echt nervt. Er ist nie richtig weg. Er kommt eben immer wieder und ist dann äußerst unangenehm. Manchmal ist die Haut so entzündet das es blutet und "brennt" unglaublich stark.

Ich vermute auch das nach der äußerlichen Behandlung der Pilz nicht wirklich weg ist. Den habe ich bestimmt in meinem Körper, sonst käm nicht immer wider derselbe Pilz. Die Ärzte sehen das banal ... wär ja nicht schlimm aber mich nervt das inzwischen wirklich und das kann auch nicht gesund sein für meinen Körper.

Hat einer ähnliches Erlebt? Und was kann ich machen um den dauerhaft weg zu bekommen?

Antworten
MGaru=labaEuxm


Ich würde zur Behandlung aber auch zur Vorbeugung, also auch in Zeiten des Nichtbefalls, dort ein paar Tropfen

Ballistol Hausmittel verreiben. Ist billig, wirkt desinfizierend und man bekommt Hautprobleme damit gut in den Griff. Kann nach dem Auftragen mal eine Minute brennen, vergeht dann aber und lindert Juckreiz sehr angenehm. Der Geruch des Öls ist etwas muffig, ist aber auch schnell verflogen.

Und: es treten keine Gerüche der Haut auf, wie es bei Pilzbefall eben oft vorkommt.

M`aru6labxaum


Bekommt man in der Apotheke.

C-ar:t01


Ballistol?? Ich dachte das wäre Waffenöl?

Das ist aber doch auch nur eine äußerliche Anwendung. Ich denke das dieser Mistpilz in mir ist und dewegen immer wieder ausbrechen kann.

Ich habe schon oft gehört das es Tabletten gegen Pilz gibt die von innen den Pilz bekämpfen? Und danach wäre dann Ruhe. Weiß da jemand was darüber?

Oder kann man die Pilzart irgendwie genau feststellen und dann nur gegen diese Art vorgehen?

Es ist ja immer der gleiche Pilz.

M0arul9abaxum


Ballistol?? Ich dachte das wäre Waffenöl?

Das ist Neoballistol.

Kommt von der gleichen Firma. Ist aber ein 100 Jahre altes medizinisches Produkt, kann sogar eingenommen werden gegen Magen-Darm-Probleme.

Die Firma darf das bloss nicht mehr schreiben, sie hat bei der Zulassung für Naturheilmittel was verduselt, es scheiterte an einem Formfehler.

Deshalb verkaufen sie es unter dem Namen Hausmittel.

Im Krieg haben sie damit offene Beine und Geschwüre behandelt, Diphtherie und Typhus. Meine Großmutter war Pflegerin in einem Lazarett und hat immer gesagt: wenn wir das Zeugs nicht gehabt hätten, wären noch viel mehr Männer verreckt. Die haben das innerlich und äußerlich verabreicht.

c@harl;ied4og


also erstens würde ich mal noch mindestens eine Woche nachsalben, auch wenn die Beschwerden weg sind. Dann würde ich mal beim Arzt ein medikament verlangen, das man schlucken kann, heisst glaube ich Fluconazol.

M[aruzlab aum


Solche Mittel können aber ziemliche Nebenwirkungen haben. Leberschädigend.

Hautpilze lieben ein bestimmtes Milieu. Wärme und Feuchtigkeit. Ballistol Hausmittel wirkt desinfizierend, selbst bei Pilzen. Und ist spottbillig.

E-maxx


Ich vermute auch das nach der äußerlichen Behandlung der Pilz nicht wirklich weg ist. Den habe ich bestimmt in meinem Körper, sonst käm nicht immer wider derselbe Pilz.

Damit kannst du recht haben. Dagen gibt es aber auch Medikamente zu inneren Anwendung. Ich bekam schon einmal von einem Hautarzt Lamisil-Tabletten verschrieben, die ich über längere Zeit einnehmen musste. Diese können allerdings problematische Nebenwirkungen haben. Bei mir ging alles gut. Ich habe während der Anwendung zur Kontrolle etwaiger Nebenwirkungen mehrmals ein Blutbild machen lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH