» »

Unerträglicher Fußgeruch

A'nOnY mUsCl hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen,

ich komm gleich zum Punkt: Ich leide extrem unter Fußgeruch, welcher sich hauptsächlich entwickelt, wenn ich Schuhe trage. Der Geruch setzt etwa nach 1er Stunde ein. Ich war bereits bei mehreren Ärzten – Resultat – ernüchternd. Entweder sie gehen erst garnicht auf mein Problem ein und versuchen es als Einbildung darzustellen oder empfehlen mir schweißmindernde produkte wie zb AluminiumChlorid. Ich bin wirklich verzweifelt. Um das mal zu verdeutlichen: ich würde in diesem Jahr mein Abitur schreiben, allerdings behindert mich dieser Geruch in nahezu jeder Situation. Trotz ausgiebiger Hygiene, massenhaft Fußprodukten, mittlerweile unzähligen Schuhen werd ich das Problem, das mir nach und nach mein Leben zerstört, einfach nicht los.

Deshalb meine Frage(n): 1. Welche Bakterien/Krankenheit könnten diesen bestialischen Fußgeruch auslösen ?

2. Wer kann mir eine Lösung für die Geruchsunterbindung geben?

(ich rede hier nicht von irgendwelchen wundermitteln, die in zeitschriften angepriesen werden o.ä. – ich brauche etwas wirklich drastisches und vor allem 100 % wirksam)

Ich hab gehört der wirkstoff erythromycin kann abhilfe verschaffen? weiß da jemand mehr?

ICH BRAUCHE DRINGEND HILFE! %-|

An meinem lebensstil liegt es jedenfalls nicht, ich betreibe sport, bin nichtraucher, achte auf gesunde ernährung ...

Bitte keine Scherzkommentare ich suche evtl nach leidensgenossen/leidensgenossinnen die mir konstruktive lösungen anbieten könnnen

danke dafür schon mal *:)

Antworten
PjIxA


Was für Schuhe trägst du denn?

Bei meinem Sohn hat sich das gebessert als er aufgehört hat ständig "Plastik"-Turnschuhe zu tragen...

s/chne[cke1798x5


Es gibt mittlerweile für den Sommer diese Sportschuhe mit Netzeinsatz

[[http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/unisex-run-sportschuhe-42-atmungsaktiv-sehr-leicht,-neu,-hamburg/78467940-158-16412]]

Die helfen die Schweißbildung zu reduzieren. Ansonsten versuche ich so wenig Zeit wie möglich in geschlossenen Schuhen zu verbringen. Daheim wird nur barfuß oder mit Socken gelaufen.

AInOnYAmUQsCl


Im Moment trage ich Nike Air Force.

Neue Schuhe sind aber schon bestellt und dürften morgen ankommen

mein Schülerbudget macht das bald nicht mehr mit :-/

das sind schuhe der marke Gore – Tex

kann mir aber nicht vorstellen dass mein problem mit passenden schuhen zu lösen ist

natürlich ist das richtige schuhwerk sehr wichtig

aber in meinem fall müssen härtere geschütze aufgefahren werden

mehrere paar schuhe sind in den letzten monaten im müll gelandet und waren nach dem ersten tragen "infiziert" :(

AgnO4nYmUsCxl


trotzdem schon mal danke für die raschen tipps ihr beiden

ich bin für alle erdenklichen lösungen offen

hoffe mir kann jemand helfen

mein lebensqualitätfaktor beträgt im moment gleich 0 :°(

g(ehtL´xs?


Versuch doch mal Teebaumöl. Pur auftragen, einige Minuten einwirken lassen und dann die Füße mit Seife und Teebaumöl waschen. Nach kurzer Zeit sollte sich Dein Problem dann erledigt haben. @:)

l-e sanag rexal


Lederschuhe. Innen Leder, außen Leder. Darin schwitzt man kaum und hat ein angenehmes Schuhklima.

Wie schauts aus mit täglichen Fußbädern?

Kommt der Geruch von der Haut oder vom Nagel oder...?

In den Nikes würde ich vermutlich auch Schweißfüße bekommen. Was für Socken trägst du?

Sjunfl]o1wer_73


Mein Vater hatte das Problem früher auch.

Und ich kann nur sagen: 2x täglich Fußwäsche (morgens bei der Dusche, abends Fußbad mit Spezialsalz).

ECHTLEDERSCHUHE.

Und Socken mit möglichst wenig Synthetikanteil, am besten bei 60° waschen.

Riechst denn nur DU das (bzgl. "Behinderung im Leben") – oder riechen andere es auch?

Aber auch GoreTex ist KEINE Lösung.

Du brauchst rundum Echtleder als Obermaterial, Futter und idealerweise auch die Sohle.

Bei meinem Vater war der Fußschweiß so aggressiv, dass er regelrecht die Lederschuhe zerfressen hat, aber das Geruchsproblem war deutlich besser.

Und irgendwann (es fing mit Mitte 30 an) so mit Ende 40 war das Problem weg.

W"arze9nscohxwein


Das Problem kenne ich. Ich habe keine Ahnung, ob es daran liegt, oder nicht: Aber ich hatte an den Versen ziemlich dicke Hornhaut. Die habe ich irgendwann mal abgeraspelt... ich meine seitdem wäre der Geruch verflogen...

Heol4ger6x9


Keine synthetischen Materialien an den Füßen tragen. Also Socken aus reiner Baumwolle, täglich wechseln und bei mindestens 60 ° waschen, noch besser wäre der Kochwaschgang. Nur Schuhe aus "Obermaterial Leder" tragen, vielleicht sogar 2 Paar im täglichen Wechsel. In der warmen Jahreszeit so oft wie möglich Sandalen tragen. Günstige Lederschuhe findest du z.B. bei Deichmann für rund 30 € pro Paar. Teebaumöl ist sicher die Allzweckwaffe bei Hautgeschichten und würde wohl helfen, bedenke aber, dass es als krebserregend eingestuft ist. Vielleicht mal Fußsprays probieren, z.B. von Sagrotan oder Efasit. Erythromycin ist übrigens ein Antibiotikum. Wenn du einen Arzt findest, der es dir als Creme oder Salbe verschreibt, könnte ein Versuch nicht schaden.

A+nOnNYmUsCxl


zum thema teebaumöl – schon ausprobiert, aber leider keine wirkung

fußbäder/wechselbäder – mach ich täglich, der geruch verschwindet aber leider auch dadurch nicht

bzw. nur kurzfristig

Socken – alle möglichen socken , ob reine baumwolle oder mit synthetik, der gestank bleibt

der geruch kommt eindeutig von der haut! da seh ich auch das problem

irgendetwas läuft auf meiner haut ab , bakterien, pilze, keime...ich weiß es nicht?!

-> meine vermutung

/danke für die vorschläge leute/

lEe sasngv re_al


Ah, genau, die Schuhe regelmäßig waschen und/oder von innen mit Desinfektionsspray einsprühen.

A/nOncYmUxsCl


hornhaut – ja da vermute ich das problem auch

mit hornhautraspeln habe ich schon einige zeit verbracht, obwohl ich eigentlich nicht besonders dicke hornhaut habe. aber ich schätze da liegt das problem irgentwo?

Erythromycin hab ich mir heute besorgt

ich probiers aus , bin allerdings skeptisch

Wfar:zednschwxein


mit hornhautraspeln habe ich schon einige zeit verbracht, obwohl ich eigentlich nicht besonders dicke hornhaut habe. aber ich schätze da liegt das problem irgentwo?

Also ich bin der Meinung, dass es bei mir viel besser geworden ist, nachdem ich die abgeraspelt hatte. Alleine die abgeraspelte Hornhaut stinkt ja schon echt erbärmlich. :=o Ich denke, dass sich gerade dort unangenehme Bakterien gut verbreiten können? Vor allem weil die Hornhaut ja auch relativ schnell weich wird, wenn sie mit Schweiß in Berührung kommt...

AznOnYm1UsCl


@ sunflower 73

nicht nur ich nehme den geruch wahr , auch meine mitmenschen

direkt angesprochen hat mich zwar noch niemand, aber ich bin ja nicht auf den kopf gefallen^^

und bemerke wenn mich jemand abstand zu mir hält oder sich vor gestank die nase rümpft

teilweise war die gesamte fensterwand geöffnet

um nochmal die härte meines falls zu verdeutlichen :|N

ich würd sagen ich bin an sich n angenehmer zeitgenosse, komm mit jedem gut zurecht und mache auch, bis auf den fußgeruch natürlich, absolut keinen ungepflegten eindruck

schätze daher hat mich auch noch niemand drauf angesprochen

lediglich allgemeine kommentare fallen

manchmal ist der geruch so stark dass ich mich vor mir selbst eckle

das ist auf jeden fall abnormal %-| und ich quäle mich momentan durch mein leben :(v

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH