» »

Selbstbewusstsein am Boden wegen der Haut

S;tellPa80


Überleg dir mal, worüber ein Allgemeinmediziner Bescheid wissen sollte....dann wird dir auch klar, dass es schwierig ist, sich da immer in allen Bereichen weiterzubilden und auf dem absolut neuesten Stand zu sein.

Dir ist ja offensichtlich klar, in welchen Bereichen deine Ärztin kompetent ist...und bei den anderen Sachen musst du im Zweifelsfall halt einfach zu einem anderen Arzt gehen bzw. dich selbst informieren und ihr dann klipp und klar sagen was du willst.

Nur weil ein Allgemeinmediziner nicht in allem absolut auf dem neuesten Stand ist (wie sollte er das denn machen, wenn die Praxis täglich voll ist und er abends noch Papierkram erledigen muss) heißt das nicht, dass er ein schlechter Arzt ist. Allerdings sollte er zugeben können, wenn er auf einem Gebiet nicht weiterkommt und dich ggf. an einen Kollegen überweisen.

POaulZamaxrie


Es ist ja völlig richtig, daß man Vitamin D nicht unkontrolliert nehmen sollte! Bei gesunden Menschen schadet auch ein Vitamin-D-Spiegel im ausreichenden Bereich nicht. Habe erst kürzlich einen Bericht dazu gehört. Ist in der ARD-Mediathek zu hören. Betrifft: Nahrungsergänzungsmittel. Da warnt Frau Dr. Marianne Koch vor zu viel substituiertem Vitamin D. Neueste Erkenntnisse sollen zeigen, daß bei höheren Spiegeln die Mortalitätsrate höher ist als bei niedrigen.

Man muß das für sich persönlich entscheiden! Der Rat meiner Ärztin (die auch alle meine Grunderkrankungen kennt) war: erhöhen Sie Ihren Vitamin-D-Spiegel bis in die obere Norm und dieser Rat war für mich der einzig Richtige, denn viele meiner Probleme haben sich größtenteils gelöst. Mir geht es mit der Gabe von Vitamin D viel viel besser (es gibt ja Leute, bei denen es umgekehrt ist und die sollten das dann wohl auch lieber lassen).

Was mir neu war, ** Powertussi, ist die Magnesiumzufuhr. Könnte sein, daß ich deshalb ganz wild auf Aprikosen bin ,im Winter die getrocknete Variante

Wäre ja vielleicht auch nicht schlecht für die Verdauung? Habe den Zusammenhang noch nicht richtig verstanden, obwohl ich mir Deinen Link angeschaut habe. Das mit dem ionisierten Calcium war auch interessant. Wenn ich das mit dem Albumin berechne, habe ich einen Calcium-Wert von 2,43. Das würde ja heißen, daß gegen Vitamin-D in dieser Richtung nichts spricht (Denkfehler?)

Wäre super, wenn Du auf das Magnesium nochmal eingehen könntest. (Ich finde auch, daß Du sehr geduldig bist, hoffe aber, Dich nicht überzustrapazieren ??? )

@:)

P/aulam]arixe


tuffarmi

jetzt habe ich Dich doch tatsächlich mit einem falschen Namen angesprochen. Entschuldige bitte.

Der obige Beitrag war für Tuffarmi und Hazelmaus gedacht und natürlich auch für andere User, die sich damit auskennen.

tFuffaxrmi


Überleg dir mal, worüber ein Allgemeinmediziner Bescheid wissen sollte....dann wird dir auch klar, dass es schwierig ist, sich da immer in allen Bereichen weiterzubilden und auf dem absolut neuesten Stand zu sein.

:)z

t]uffaxrmi


Da warnt Frau Dr. Marianne Koch vor zu viel substituiertem Vitamin D.

die warnt immer gerne vor der einnahme jeglicher nahrungsergänzungsmittel. wie sie es schafft so jung und fit zu bleiben, verrät sie jedoch nicht! ;-D

spaß beiseite, habe sie vor kurzem mal bei lanz in der talkshow gesehen (auch mediathek), und so ganz überzeugt mich ihre art und kompetenz nicht –

trufkfharxmi


Wäre super, wenn Du auf das Magnesium nochmal eingehen könntest.

müsste ich selber noch einmal recherchieren, ich hatte mir das zwar alles durchgelesen, aber hängengeblieben ist dann nur, dass es wohl nützlich ist magnesium zusätzlich zu nehmen. wobei ich ehrlich gesagt auch nicht wirklich viel nehme, so jeden zweiten tag 350mg in citratform. das habe ich vorher schon teilweise so gemacht, denn ich hatte immer das gefühl, dass ich dann fit und wach(er) bin – kann auch einbildung sein.

magnesium nimmt man ja wie calcium durchaus auch mit der nahrung auf, aber ich recherchiere in jedem fall nochmal! ;-)

P3aulasmarxie


Du kennst Ihre Argumentation also auch. Sie betont jedoch auch, daß das für "Gesunde" gilt. Aber das Vitamin D hat sie schon "auf dem Kieker".

Finde aber eigentlich ganz gut, was sie so sagt, bezieht sich auch immer auf neueste Studien.

Habe jetzt einiges über Magnesium gelesen. Vielleicht kann ich meinen Trockenobstkonsum (verursacht Blähungen) ja etwas einschränken, wenn ich Magnesium nehme (probiere mal Magnesium Verla).

@:)

Pjaularmarwie


Danke, wäre sehr nett, wenn Du noch was dazu finden könntest.

H%azXe5lmaBuxs


Wie schön dass hier sich ein paar eingefunden haben die regelmäßig schreiben :-)

Ich habe heute mal die Tabletten verdoppelt, also 2 genommen und ich fühl mich eigentlich (und auch uneigentlich ;-D ) recht gut. Ist bisher noch nichts schlimmes passiert ;-)

Ich habe mir heute zudem für mein Näslein mal La roché Posay Rosaliac UV Legere 8oder so ähnlich) gekauft. Hatte mal ein Pröbchen die letzten Tage und hatte das Gefühl dass daudrch die Rötungen etwas blasser geworden waren. Auch ist es ein angenehmes gefühl wenn man es aufträgt, und ein wenig UV-Schutz ist ja auch drinne. Da meine Nase immer so schnell trocknet und schuppt, komm ich leider nich drum herum ab und an mal was drauf zu schmieren, natürlich nicht ganz dick sondern ein wenig.

War ganz schön teuer der Spaß :-/ ich hoffe auch dass die Tube lange hält.

Liebe Grüße

t.uffKarxmi


wo gerade kosmetik angesprochen wird.

mir ist die ja immer zu teuer – d.h. ich kann u. will wirklich keine zig euro für eine tagescreme ausgeben. zumal die in der regel eh bei mir zu hautproblemen führen.

da ich lange in italien war, habe ich die letzten jahre dann oft einfach eine sesnitive sonnencreme als gesichttagescreme genommen – das ging super – aber jetzt im winter natürlich nicht.

letztes jahr habe ich dann erstmals eine babycreme von babylove (dm-eigenmarke) probiert, eine art wind-und wettercreme. die zog gar nicht ein, weil die wirklich total reichhaltig ist. keine ahnung wie das bei babies funktionieren soll.

habe dann wieder mit den konventionelle erwachsenencremes rumexperiementiert, aber entweder die ziehen bei mir gar nicht ein o. die führen zu hautirritationen (dachte erst, der alkohol wäre dran schuld – bin aber wohl z.b. absolutu allergisch auf aloevera). am ende habe ich hier zu hause zig angefangene, nie genutzte cremes.

dieses jahr habe ich noch einmal zugegriffen u. eine dieser babycremes probiert – kostenpunkt ist so niedrig, dass man da doch eher auch mal austesten kann.

und siehe da, die "babylove leichte gesichtscreme" vertrage ich bestens und sie macht meine haut wirklich super weich, sie ist nicht mehr trocken und hat kaum rötungen.

ich bin superglücklich, endlich eine creme für den winter gefunden zu haben – und anstatt 20euro für weleda zahle ich nun nur noch 0,85eur für babylove.

so kann es manchmal gehen, gerade bei empfindlicher haut, kannst du dich durchaus mal das babysortiment durchtesten! vorteil: diese produkte haben wirklich null farb/konservierungsstoffe, nichts auf mineralölbasis etc (ökotest sehr gut) ;-)

HFaz.elmsaus


Tuffarmi, ich habe damals viel Babyduschgel und Babyshampoo von Hipp benutzt und auch viele Kindershampoos. Gerade aus den Gründen die du nanntest.

Aber da meine Gesichtshaut schon ne mischhaut ist, knn ich nichts beliebiges drauf tun weil bei vielen dingen dann auch meine haut anfängt zu blühen, gerade bei rosacea-haut, ist das leider gottes nicht so einfach wie man das denkt. Wenn die Cremes zu fettig sind, bekommt man einen Mega-schub, das habe ich damals gehabt da ich dann, als die rötungen anfingen meine Make-up drauf geschmiert habe, weil ich es natürlich kaschieren wollte und nicht wusste was das war. Wohl gemerkt dass das Teure Kosmetik war und nicht komedogen.

Mn bekommt dann ganz viele, schmerzhafte Pusteln. Und dadurch ist das damals erst richtig bei mir durch gekommen.

Damals habe ich aus den normalen läden davon immer direkt Pickel bekommen.

Ich würde gerne irgendwas anderes drauf tun, aber die Möglichkeiten habe ich leider nicht offen.

Ich muss einfach total vorsichtig sein, sonst wird das ganze noch schlimmer als es ohnehin schon ist.

Nicht umsonst bekommt man dagegen Metrocreme verschrieben, das ist Antibiotika.

tUuffaOrmi


ok, das ist dann natürlich noch einmal um einiges komplizierter als bei mir!

PZaul|amarxie


Na ja, wir haben ja alle offensichtlich die gleichen Probleme. Erst mal vorab: Rosaliac vertrage ich überhaupt nicht. Mein "Kosmetikladen" kann sich auch sehen lassen. Am besten geht noch Clinique, aber auch nur bedingt (das Makeup), Cremes kann ich auch vergessen. Von LaRochePosay habe ich die Reinigungsmilch und das Gesichtsspray (ist hervorragend geeignet).

Seit einiger Zeit verwende ich als Gesichtscreme (von der Uni-Hautklinik empfohlen) Unguentum emulsificans aquosum , damit habe ich keine Probleme und ist auch sehr preiswert und gibt's in der Apotheke.

Bei den Sonnencremes bin ich noch nicht sicher. Sollen hohen UVA-Schutz haben und dürfen nicht fett sein. Habt Ihr da einen Tipp?

SythelFla80


Bei den Sonnencremes bin ich noch nicht sicher. Sollen hohen UVA-Schutz haben und dürfen nicht fett sein. Habt Ihr da einen Tipp?

Ich nehme immer mineralische Sonnencremes z.B. die von Lavera sensitiv. Die sind von der Konsistenz halt etwas zäh...und hinterlassen einen weißlichen Film auf der Haut...aber beim Sport ist mir das egal.

PJa|ulama6ripe


Stella, das genau ist mein Problem. Dieser weißliche Film geht garnicht. Da schau' ich wie ein Gespenst aus. Werde mir die Creme trotzdem mal anschauen. Kann man da Makeup drüber tun und ist der Schutz dann noch wirksam?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH