» »

Schuppen und sehr juckende Kopfhaut seit kurzem, was tun?

HIazelxmaus hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben, mal wieder *:)

Ich hab ein kleines, großes Problem und zwar leide ich seit ca einer Woche an richtig krassen Schuppen %:| Boah ich muss mich so zusammen reißen nicht daran zu Kratzen...

Ich neige öfte rmal an Schuppen, die auch eher Krustig sind ....aber wenn ich mich nicht weiter darum kümmer, gehen sie auch irgendwann von allein weg und der Juckreiz ar noch nie so wahnsinnig schlimm wie jetzt...

War vor kurzem auch bei einer Hautärztin, sie sagte nur (da ich eigentlich wegen einer anderen untersuchung da war) "Ja die Kopfhaut ist rot und geschuppt"....ich denke mal wenn es wirklich was ernstes gewesen wäre hätte sie das gesagt, hat sie aber nicht. Wenn ich mich länger nicht daran Kratze, verschwindet auch der Juckreiz von allein und kehrt so lange nicht wieder, bis ich irgendwie dran komme, dh dran kratze oder die Bürste benutze, welche ich mittlerweile nur noch über der Kopfhaut anwende so dass ich garnicht dran komme...es ist nur so unangenehm %:| gerade vorhin habe ich den großen Fehler gemacht und dran gekratzt und nun hört es wieder nicht auf zu jucken....das zu ignorieren ist total anstrengend ich muss mich dann immer mit irgendwas ablenken...

Meine Frage an euch, hat jemand vielleicht irgendwelche guten Tipps?

Head and shoulders hab ich schon mal ausprobiert gehabt, war jetzt aber nicht soooo von begeistert...

Gestern habe ich mir von Alverde ein Shampoo gekauft...sensitive, mit birke und salbei, soll wohl auch gegen Schuppen sein.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass das nur eine vorrübergehende sache ist, aber der Juckreiz ist echt schlimm %:|

dachte vielleicht an einen salbeitee-aufguss oder so? Und über Nacht einwirken lassen? Hat jemand einen Geheimtipp?

Ich habe auch in verdacht, dass ich meine Haare zu oft gewaschen habe, zudem hatte ich noch so viele shampoos hier, die ich mal alle aufbruchen wollte, dass ich alles durcheinander benutzt habe, aber eigentlich habe ich öfter gehört, man soll ab und an mal wechseln....naja ab und an :=o und ich benutze grundsätzlich eigentlich nur sanfte Shampoos von Hipp, Santé, Lavera, Alverde...Oder diverse Kindershampoos

Ich habe meine Haare nur die letzte zeit 2x hinterheinander gewaschen und jeden Tag....das war wohl zu viel des guten irgendwann... :-(

Wie gesgt...kennt jemand was gutes, damit ich wenigstens nich tmehr das gefühl habe ständig dran gehe zu müssen...davon wird es ja nicht besser, im gegenteil %:|

Liebe Grüße

Antworten
a(nni#esmoHckingjxay


ich habe das gleiche Problem %:| ich versuche es nun mit Babyshampoo xD

H;azDelmauxs


ich mach mir grad einen Salbeitee-aufguss :-) vielleicht hilft der...ist desinfizierend und trocknet nicht aus wie die kamille....aber ich wäre um jeden tipp total dankbar!!! :)D

H*azelmhaus


Annie

Ich kann dir, was Babyshampoo, Hipp empfehlen wirklich tolle Marke :)_ nur mal am Rande ...hbe es mal mit Penaten probiert und nach der zweiten Anwendung schon Schuppen und Jucken bekommen...seither ist Penaten für mich gestorben ;-D

aonnies)mocQkingjxay


Schade :-D:D hab mir heute Hipp gekauft xDD!

Hast du mal versucht deine Kopfhaut mit Babyöl oder Ähnlichem einzureiben und das mal richtig einwirken zu lassen?

H2azelxmaus


hmm nee das hab ich noch nicht...hatte auch mal an Olivenöl gedacht....aber ich glaube für öl ist meine Haut momentan zu aufgekratzt...deswegen ist glaube ich erst mal der Salbeitee besser...Ich darf nur einfach nicht dran kratzen %:| und das ist zur zeit echt schwierig >:( einmal dran gegangen schon kann man kaum noch aufhören...ätzend

H/azel_mauxs


Ich hasse dieses pieksige kribbeln und jucken >:(

7h7erg=reis


Head and Shoulders hilft bei mir super. Hast du mal was von Birkenwasser gehört? Gucke mal.

HDazeelmauxs


Hallo Ergreis

Ja habe früher mal öfter Birkewasser hier gehabt bzw damals mein Vater. Habe da snie so sonderlich gut gefunden, gut, ganz früher wusste ich auch noch garnicht wozu das eigentlich gut sein soll xD und danach waren die Haare immer Fettig...ich habe keine ahnung genau wie man das anwendet, aufgrund der Kindheit hab ich das wohl .... eher sinnlos in erinnerung :-) hmm...aber hilft Birkenwasser?

a]nni)esmocBkingjxay


ich nehme immer Babyöl mit Aloevera und Panthenol :-D das hilft ganz gut. Ansonsten darauf achten dass du nicht zu warm die Haare wäschst, die Haare nicht zu heiss fönst usw

jpun/iva


Hallo Zusammen

Also, so wie Du das hier beschreibst, könnte es eventuell auch Psoriasis, im Volksmund Schuppenflechte genannt, sein. Ich selbst leide seid 5 Jahren an Schuppenflechte, daher kenn ich mich damit aus.

Hast Du sonst am Körper noch andere Stellen, die gerötet oder geschuppt sind?

ich habe die Schuppenflechte auch nur auf dem Kopf und ganz ganz wenig an den Hüftknochen.

Anzeichen für Schuppenflechte sind starke Schuppen und Rötung.

Ich würde wenn ich Dich wäre das ganze von einem Hautarzt untersuchen lassen. Wenn es wirklich Schuppenflechte ist, bekommst Du eine Lotion, die du aufs Haar geben kannst dann juckt es nicht mehr und die Schuppen gehen weg.

Ist zwar etwas mühsam, aber leider gottes halt notwendig.

Ich wünsch Dir gute Besserung!

lg juniva

cmhnoxpf


Zwei Personen aus meinem Umfeld hatten beide mal plötzlich Juckreiz und Schuppen. Bei der einen war es Pityriasis, bei der anderen ein seborrhoisches Ekzem. Liess sich beides ganz einfach mit einem Spezialshampoo behandeln (Nizoral oder Pevaryl). Zur Sicherheit würd ichs einem Hautarzt zeigen, man kann diese Shampos aber auch mal kaufen (Apotheke) ich glaube sie sind rezeptfrei, schaden wirds nicht. Könnte aber auch einfach an der trockenen und kalten Luft liegen, dann ist Feuchtigkeit die Lösung (nicht allzu fettige Creme in die Kopfhaut massieren)

H:azfel{ma%us


Also mein Hautarzt hat sich das ja angesehen...ich habe halt gesagt dass ich momentan unter schuppen leide, weil ich habe vor kurzem eine Muttermalkontrolle hinte rmir und da wird auch hier und da der Kopf in augenschein genommen.

Sie sagte nur gerötet und Schuppig. Ich kann mir nicht vorstellen dass ein Hautarzt das nicht sieht :-/ und wie gesagt, wenn ich ncith drn gehe, geht der juckreiz von selbst weg, ich darf mometnan nur nicht dran kommen.

Ich dachte auch heute ist es besser, aber nachdem ich dann ein wenig an meinem Kopf herum gewuselt habe, fing der Juckreiz doch wieder ganz schlimm an....das is wie mit dem Kind und der heißen Herdplatte, manchmal lernt man nur, wenn man fehler begeht, nicht wahr :-/ >:(

liebe Grüße

MUa$non4x3


Ich habe meine Haare nur die letzte zeit 2x hinterheinander gewaschen und jeden Tag....das war wohl zu viel des guten irgendwann... :-(

Das ist definitiv zuviel! Da kommt ja die Balance der Hautbakterien durcheinander...

Ich hatte das Problem auch, in Kombination mit Haarausfall ne feine Sache... ]:D

Habe auf Anraten der Hautärztin Terzolin gekauft. Hab ein sehr gutes Gefühl.

Aber was mir extrem gut geholfen hat ist das Bürsten der Haare bzw. der Kopfhaut mit Wildschweinborstenbürsten.

Da putzt es den Müll runter, es ist ein angenehmes Gefühl gegen den Juckreiz, eh schon verlorene Haare weichen und machen den neuen Platz.

Ausserdem aktiviert es die Durchblutung und es beruhigt sich alles.

Ich mach das seit einem halben Jahr (morgens und abends über Kopf, zeitlich so lange wie Zähneputzen), habe aber schon nach wenigen Tagen den positiven Effekt verspürt.

Kann es jedem wärmstens empfehlen.

MKanonx43


noch wichtig: nur mit trockenem Haar; nicht nass Bürsten und wenn ich die Haare wasche, lasse ich es ausfallen oder bürste vor dem Waschen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH