» »

Leberfleck von Geburt an -> gefährlich?

NWesrqinDo hat die Diskussion gestartet


Huhu ihr

Ich habe letztens ein Bericht über Hautkrebs gesehen und nu Angst das ich das bekommen könnte (bin eh so hypochondrisch) :°(

Ich habe nämlich am Bauch einen ca 0,5*2 cm großen dunklen Leberfleck. Der ist gleichmäßig rund und gleichfarig dunel, fast schwarz

Den habe ich aber seit Geburt (oder mind seit Kleinkindalter!) und hat sich auch nicht viel verändert

Könnte das Krebs sein? Oder daraus entstehen? Bin 22 Jahre alt

Lieben Dank

Antworten
BDrom%be0erkyüchlxein


Ich hab auch seit Geburt einen am Bauch. 2,5 cm x 2,0 cm. Ich geh einmal jährlich zur Kontrolle und das wars. Zum Hautarzt musste ansonsten wirklich nur wenn er sich verändert – also tiefschwarz wird oder wächst.

E'max


einen ca 0,5*2 cm großen dunklen Leberfleck. Der ist gleichmäßig rund und gleichfarig dunel, fast schwarz

Einen so verdächtigen Leberfleck solltest du zumindest von einem Hautarzt begutachten lassen. Ich habe mir schon mehrere kleinere dunkle Flecken herausoperieren lassen, zu denen mein Hautarzt sagte: Das ist noch kein Krebs. Darauf ich: Müssen wir mit der Entfernung denn warten, bis es schließlich Krebs ist?

SSunfl*owQe,r]_73


Sorry, aber was ist daran verdächtig?

Ewma!x


Verdächtig ist die Größe und die fast schwarze Farbe.

SRunfltoweIrx_73


Verdächtig sind SICH VERÄNDERNDE Muttermale. Unebenheiten.

Nur weil ein Muttermal groß und dunkel ist, besteht nicht automatisch ein höheres Risiko.

Sinnvoll wäre es aber, den von den Kassen bezahlten Hautkrebs-Check regelmäßig durchführen zu lassen.

mioon`nigxht


Ich hab viele Leberflecken. Ein großer auch am Fuss den ich regelmäßig anschaue. Also falls dir eine Veränderung auffällt, zum Arzt gehen. Solange er sich nicht vom Aussehen und Größe her verändert, brauchst dir keine Sorgen zu machen. @:)

m@nef


Wenn er sich nicht verändert, dann würde ich mir keine Gedanken machen. Dass er sich v.a. durch dein Wachstum sich etwas mit verändert hat, ist klar und auch bei harmlosen Leberflecken völlig normal. Wenn du da jetzt noch was an Veränderung beobachtest, dann bedarf es einer Untersuchung. Das heißt aber noch lange nicht, dass es was Schlimmes ist. btw: Es gibt auch tiefschwarze, harmlose Muttermale. Das ist nicht immer gleich was Böses, sondern erstmal ein Hinweis, das genauer anzusehen.

Ein dunkles, großes Muttermal seit der Geburt ist ansonsten nicht verdächtig. Sie wird nicht seit 22 Jahren mit Hauskrebs rumlaufen ;-)

zu denen mein Hautarzt sagte: Das ist noch kein Krebs.

In meinen Augen eine dumme Aussage. Entweder es ist eine bösartige Entartung vorhanden oder nicht. Wenn nicht, dann weiß keiner, ob es mal eins wird. "Das ist NOCH kein Krebs" klingt so, als würde es ganz sicher welcher.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH