» »

Rötlicher, schuppender Ausschlag im Genitalbereich

DXam L7anxg hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin männlich und habe nun schon seit ca. 1 Jahr einen juckenden, schuppenden Ausschlag im Genitalbereich. Der Ausschlag zieht sich kreisförmig um den Penisschafft. Ich hatte jetzt länger keine Probleme damit doch in letzter Zeit ist mir das Jucken wieder mehr aufgefallen. Deshalb wollte ich jetzt hier mal fragen ob man das irgendwie selbst behandeln könnte denn zum Arzt zu gehen fällt mir schwer, da ich die Geschichte dann natürlich meiner Mutter erzählen ,üsste und das ist mir durchaus peinlich. Ich tippe ja auf eine Pilzinfektion.

Ich hoffe jemand weiß Rat.

Mfg

Da Lang

Antworten
Aileoenoxr


Das kann alles mögliche sein, genaueres kann dir nur ein Arzt sagen. Wie alt bist du?

CHo0lchaicin


Warum musst du das deiner Mutter erzählen?

Du kannst auch einfach so zum Arzt gehen, ohne Mutti und das anschauen lassen.

Selber herumdoktorn ist kontraproduktiv. Lass nen Hautarzt oder Urologen draufschaeun!

MeaurYi#gha


Ganz ehrlich? Das kriegen auch nur Männer hin, sowas ein Jahr lang zu haben und nicht zum Arzt zu gehen! Was sollen denn die Forumsteilnehmer nun raten außer: Geh einfach zum Hausarzt/Hautarzt/Urologen?

DOa ;Lan6g


Ich bin 15 Jahre alt. Naja ein Jahr auszuhalten war jetzt nicht unbedingt schwer da sich der Juckreiz in Grenzen hielt. Naja es ist halt peinlich gerade wenn man so etwas das erste mal hat. Deshalb habe ich hier mal gefragt ob man den Ausschlag irgendwie selbst behandeln kann, denn das würde ich im Gegensatz zu einem Artztbesuch erstmal vorziehen.

Mfg

Da Lang

C,olmchic;in


Ist verständlich, aber absolut unnötig.

Überwinde dich einfach zum Arzt zu gehen, du wirst sehen dass das halb so wild ist.

Wie oben erwähnt ist es nicht förderlich, selber dran rumzudoktern, da gehört ein fachmännischer Blick drauf geworfen, ein Abstrich gemacht und ins Labor geschickt!

Emmawx


Gegen Pilzerkrankungen der Haut gibt es in der Apotheke rezeptfreie Salben. Bei einer Erkrankung am Penis ist aber Vorsicht geboten und deshalb eine Beratung und Behandlung durch einen Hautarzt sehr ratsam.

Es ist ja keineswegs sicher, ob es sich um einen Hautpilz handelt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH