» »

Trockene Haut an den Oberarmen, nichts hilft

D.er U5nbeugxsame hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe jetzt seit ca. sechs Wochen ein, zwei rauhe Stellen an den Oberarmen, jeweils an der Außenseite. Da die Hautarztpraxen der Reihe nach Betriebsruhe hatten und ich erst einmal selbst herausfinden wollte, woran das liegen konnte, und jetzt ausgerechnet diese Hautarztpraxen einem sagen, dass man "nur" mit trockener Haut kein Notfall wäre und man frühestens einen Termin im April bekommen könnte, nun meine Frage an euch.

Ich habe erste "normales" Duschgel benutzt, kein spezielles, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Also das geändert. Allerdings helfen verschiedene feuchtigkeitsspendende Duschgele auch nicht.

Ich dusche fast täglich, weil ich fast täglich schweißtreibenden Sport treibe.

Ob ich die Arme jetzt mit Creme versorge oder nicht, macht auch keinen Unterschied.

Wenn ich die Arme eincreme, i. d. R. mit 5 %-Urea-Creme, die ich auch immer ohne Einschränkungen vertragen habe, dann werden diese Stellen leicht rötlich. Wohl aber bedingt durch das Cremen selbst!? Wenn die Oberarme mit Creme versorgt sind, dann sehen diese Stellen irgendwie so aus, als wenn sie schuppig wären, irgendwie auch nach leichten Brandmalen ...

An anderen Stellen des Körpers habe ich nicht solche Stellen und vorher auch noch nie solche Probleme gehabt!

Ich habe auch nichts an meiner Ernährung umgestellt. Waschmittel, Weichspüler werden zwar immer mal gewechselt, aber insgesamt sinds dieselben Marken.

Psychisch ist bei mir auch alles im Reinen. Kein Stress, weder an der Arbeit noch privat.

Die Außenseiten der Oberarme sind auch nicht irgendwie ständigen mechanischen Reibungen o. ä. ausgesetzt.

Was könnte das bitte sein und was könnte dagegen helfen?

Bitte um eure Antworten.

Vielen Dank im Voraus.

Schöne Grüße

DU

Antworten
C5hatetxy


Hi,

lass doch erst mal das Duschgel ganz weg an der Stelle. Die Oberarme schwitzen ja nicht sonderlich beim Sport und da müsste dann auch normales Wasser reichen.

Ansonsten wäre meine Frage:

Gibt es in der Familie Menschen mit Schuppenflechte?

Das aber ein Hautarzt erst im April Termine hat, ist ja schon heftig. Geh doch sonst mal zum Allgemeinmediziner. Oft können die einem auch weiterhelfen.

Gruß

m|urm}el6x2


Hallo Unbeugsamer,

vielleicht liegt es an der Kälte draußen und der trockenen Heizungsluft drinnen, vielleicht fehlen dir Mineralien oder Vitamine, vielleicht wirst du alt ]:D .

Wenn es nur ein paar Stellen sind, würde ich es dort mit einer sehr fettigen Creme versuchen, die bei mir im Winter sehr gute Ergebnisse bringt. Darf man hier Namen und Firmen nennen?

Sonst gern per PN, wenn es dich interessiert.

LG

D=er UnPbeugsaxme


Schuppenflechte-Fälle sind mir keine bekannt.

Meine Ernährung ist schon relativ ausgewogen. D. h., meinem Körper sollte nichts fehlen. So zumindest das Ergebnis der letzten Blutuntersuchung von vor 10 Wochen.

Kälte draußen und Heizungsluft innen können natürlich eine Rolle spielen.

Alt werde ich nicht, ich bin alt! ;-)

Ich freue mich auf die PN!

Pbaulama9rie


Aufklärung kann eine Biopsie geben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH