» »

Handekzem seit Jahren (ratlos)

G-inger3Br=e\axdMan hat die Diskussion gestartet


Guten Abend,

ich habe seit Jahren ein Handekzem und werde es einfach nicht los. Es kam plötzlich und hält sich. Ich hatte schon immer eine Hausstauballergie. In jungen Jahren zeigte sich dies durch Asthma, dies wurde besser und verschwand komplett und Jahre lang war ich beschwerdefrei und mit ungefähr 23 (aktuelll 26) meldete sich ganz plötzlich Neurodermitis. Laut Hautarzt der Grund für das Ekzem, aber der ist auch mittlerweile ratlos.

Was wir versuchten war eine PUVA-Therapie, Betadermic Creme, Daivobet, Protopik, Tannolact Handbad und Eucerin. Eigentlich nur Coristoncremes usw.

Diese wirken immer eine kurze Zeit und das Ekzem wird besser, aber es entwickelt schnell eine Resistenz und kommt in alter stärke wieder. Ich habe übrigens auch kleine Dellen an den Fingernägeln, außer am rechten Zeigenfinger. Das Handekzem ist auch das einzige Ekzem, welches ich habe. Es ist immer an der gleichen Stelle, am Daumen.

In zwei Wochen gehe ich in eine Klinik von Spezialisten, aber ich würde gerne von euch wissen, was man noch alles probieren könnte.

Antworten
c*olif%lor


Hast du (oder dein Arzt) mal drüber nachgedacht, ob das Ekzem evtl. mit einer Nahrungsmittel-Unverträglichkeit zusammen hängt?

GWingerdBrxeaGdqMan


Nein, bei mir wurde nur ein Allergietest gemacht.

cTo/lifxlor


Ist nur so ein Gedanke...

Ich hatte auch ein Handekzem (lustigerweise auch am Daumen ;-) ), und mit neurodermitisartigen Hautausschlägen im Gesicht zu kämpfen.

Bei mir wurde dann eine Milcheiweiß-, Hühnereiweiß- und Weizeneiweißunverträglichkeit festgestellt. Und seit ich das alles meide, hab ich mit der Haut keine Probleme mehr.

Gbing9ercBrexadMan


Wo lässt man denn sowas machen. Erkennt man sowas bei einer Volllaboruntersuchung des Blutes, oder muss man das extra machen?

c?oli$f#lor


Ich hab´s beim Heilpraktiker austesten lassen, nachdem der Hautarzt sagte, er könne erst einen Allergietest machen, wenn ich "symptomlos" wäre ??? ":/ .

Und da ich ja eigentlich den Allergietest wollte, um symptomlos zu WERDEN, hat mir dann eine Bekannte einen Heilpraktiker empfohlen. Ich kann eigentlich mit so einem "Firlefanz" nichts anfangen, dachte aber, schaden kann´s ja nicht :-/ .

Und der hat das dann festgestellt. Und innerhalb von zwei Wochen Ernährungsumstellung war ich symptomlos ;-D ;-D .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH