» »

Nagelmykose, schwarzer/ abgefallener Nagel, wie gehts weiter?

l|ncoVgn2ito hat die Diskussion gestartet


Das Thema ist mir ziemlich peinlich, muss aber mal raus. Vorsicht, der Text wird etwas lang.

Zur Vorgeschichte:

Ich hatte schon seit ich ein kleines Kind war, mit eingewachsenen Zehennägeln zu tun. Meistens so schlimm, dass operiert werden musste, d.h. Streifen rauschneiden und ziehen. Eingewachsen sind sie trotzdem, immer wieder. Nur die große Zehe, alle Seiten waren abwechselnd mal dran. Das zog sich gut 10 Jahre hin... Der "Arzt", nennen wir ihn lieber Fleischhauer ;-) führte auch eine sogenannte Nagelbettverschmälerung durch, d.h. an beiden Seiten der großen Zehen Nagelstreifen rausschneiden und das Nagelbett da entfernen. Schlug allerdings total fehl, an meiner linken Zehe ist gar nichts passiert, an meiner rechten Zehe wächst da jetzt quasi ein einzelner Nagel raus, mit einem kleinen Spalt, aber halt nicht mehr zusammen. Da verfängt sich gerne Schmutz oder Fusel drin und der Nagel wurde mit der Zeit immer gelber. Das und weitere OPs zogen sich dann hin, bis ich 20 war, wo ich dann aufgrund eines Ortswechsels bei einem anderen Arzt war, bei dem das nach einmal operieren nicht mehr einwuchs. Immerhin!

Doch meine großen Zehen sahen da schon ziemlich furchtbar aus, der linke ging, dem sah man nix an, aber der rechte mit dem Spalt der sich von unten nach oben durch den Nagel zog und zudem schmerzte, wenn man drankam und dazugelbverfärbt. Bäh! Ich trag im Sommer gern Flip Flops, habe mich aber so kaum rausgetraut, da nichtmal ultraviel Nagellack das alles decken konnte. Meinen Schritt damals zum Nagelstudio und mir Gel auf die Zehennägel machen zu lassen, habe ich eigentlich nie bereut. Eigentlich daher, weil der Nagelpilz, den ich mir eingefangen habe, eigentlich nur daher kommen kann.

Also, im Sommer letzten Jahres war ich zum 1. Mal, war eigentlich ein gutes Nagelsstudio, keines von diese billig Asia-Studios, wurde gut behandelt und sah hinterher echt top aus. Das war ein Stück Lebensqualität für mich, endlich mal meine Füße zeigen, wenn es so heiß ist. Puh... In diesem Sommer blieb ich auch unglücklich einmal hängen an einem großen Zeh, und danach hatte ich das Gefühl, der Nagel wäre lockerer und teils rausgerissen. Durch das Gel war er ja ziemlich unbiegsam geworden, da kann das schon passiert sein. Bei dem anderen Zeh fiel mir nicht sehr viel später ein schweres werkzeug genau auf die Nagelwurzel. Bin ein kleines Trottelchen %:|

Naja, ab da fing das irgendwie an. Der Nagel wuchs kaum mehr, verfärbte sich gelb, teils schwarz und roch sehr unangenehm. Das bemerkte ich aber erst einige Zeit später, vor allem auch, als das Gel so langsam rauswuchs, sah ich das graue darunter. Bin dann gleich wieder ins Nagelstudio und habe Auffüllen lassen. :-/ Das war bisher auch mein letzter Besuch, der Sommer war dann auch erstmal vorbei.

So, und nun vor rund zwei Wochen, nachdem ich die 5 Schichten Nagellack, mit denen ich das Rausgewachsene überdeckt habe mit Alkohol abgerieben habe, wollte ich meinen Augen kaum trauen. Dunkelgraue Nägel und dass ich sie schon lange nicht mehr Schneiden musste, fiel mir auch ein. Zudem konnte ich den Nagel locker hoch und runter bewegen. Es war grauenhaft. Ich schaute dann darunter :-X naja, und mehr als an der Wurzel hingen beide nicht mehr. Ich hab daraufhin einen Termin im Krankenhaus bei einem guten Chirurgen gemacht, weil ich eigentlich davon ausging, dass sie gezogen werden müssen, da ich da noch nicht wusste, was das ist. Dort wurde mir gesagt, dass sei sehr aktuer Nagelpilz und ich muss damit zum Hautarzt.

Zuhause googelte ich, was Nagelmikose betraf und wurde bestätigt. Dass der Nagel im fortgeschrittenen Stadium sich vom Nagelbett löst und bröselig wird usw. Und nur kranke Nägel befällt. Das hat mir die Frage, warum es nur die beiden großen Zehen waren (vermutlich wegen den vielen OPs), beantwortet.

So, gestern abend fiel dann ein Nagel bis fast ganz ab, nur 3mm stehen noch, bei dem anderen konnte ich es ebenso runterschneiden, war ja überhaupt nirgends mehr "fest". Heute war ich dann beim Hausarzt zwecks Überweisung und ob sie mir vllt schon was verschreibt. Fungizid hat sie mir verschrieben gegen den Pilz und einen Nagellack der 35€ kosten soll, damit das besser ausheilt. Kommt mir etwas spanisch vor und ich werde lieber nochmal zum Hautarzt direkt, bevor ich da irgendwas mache!

Meine Zehen sehen wirklich fürchterlich aus, zum Glück haben wir noch lange nicht Sommer. :°(

Hier mal ein Foto, nur für gesunde Mägen! [[http://www.abload.de/image.php?img=img_2187equwu.jpg]]

Da ich so nicht weiter rumlaufen möchte, es tut beim Laufen auch etwas weh, weil kein Schutz da ist, habe ich weiter gegoogelt, dass zB Podologen künstliche Nägel anfertigen. Das bezahlt aber angeblich nicht die Kasse. Wieso nicht? Ist doch überwiegend medizinisch, nicht nur ästhetisch...

Weitere Frage, was passiert nun mit dem restlichen Nagelstück, was auch noch zum "kranken" Nagel gehört? Der muss doch raus? Wäre ein Ziehen nicht doch besser und dann das Behandeln mit Salbe und wenn es verheilt ist, eine Nagelprotese, bis der neue Nagel rauswächst?

Auch frage ich mich, wie ich den Nagelpilz da wieder vermeiden soll. Wie gesagt, ist der Spalt an der rechten Zehe so oder so da und früher oder später kommt da wieder ein Pilz rein :(

Habe sogar drüber nachgedacht, weil das Nagelbett auch nicht mehr eben ist, auch deswegen oft viele Schmerzen beim Drankommen, als der Nagel früher noch halbwegs gesund war und weil alles eben total verkorkst da ist, das Nagelbett ganz entfernen zu lassen in einer Klinik und dann Nagelprotesen draufmachen zu lassen?

Wäre um Hilfe dankbar, bin schon ganz verzweifelt :(

Antworten
Gjänsebl}ü;mlxein


In solchen Fällen wird Nagelpilz mit Tabletten behandelt, die man bis zu zwei Jahren einnehmen muss, bis alles pilzfrei nachgewachsen ist.

Zu den eingewachsenen Nägeln kann ich leider nichts sagen.

l)ncozgnixto


In solchen Fällen wird Nagelpilz mit Tabletten behandelt, die man bis zu zwei Jahren einnehmen muss, bis alles pilzfrei nachgewachsen ist.

Das wurde mir auch im Krankenhaus gesagt, aber als ich die Hausärztin darauf ansprach, verneinte sie dies. Scheint wohl nicht so kompetent zu sein. Werde heute oder morgen nochmal zum Hautarzt gehen. Hoffe, der ist kompetenter und verschreibt mir das Tablettenzeug.

Wie sieht es mit dem Nagelrest aus, kann der mit rauswachsen oder muss der für ein pilzfreies Rauswachsen gezogen werden?

GYänsbeblüm`lexin


Also ich bin grade in der Endphase der Behandlung, hatte Befall am großen Zeh, allerdings war der Nagel da noch komplett.

Da es seitlich unten begann, wurde mit Tabletten behandelt, die ich seit Juni 2011 nehme. Ich nehme Terbinafin und zwar 2 mal wöchentlich.

Die ersten 3 Monate sah man gar nichts, da der Nagel solang unterirdisch wächst, bis er sichtbar wird, dann wuchs der Nagel stückchenweise raus und wurde lose, sodass er dann abfiel. (zu dem Zeitpunkt war aber schon ein kleines Stück Nagel nachgewachsen)

DuieKruxemi


Du Arme, das ist eine blöde, langwierige und echt nervige Sache! Ich würds auch an deiner Stelle mit Tabletten versuchen. Nägelreste nicht ziehen lassen, denn du hast da ja überall jetzt Pilzsporen, und eine Wunde künstlich herbeiführen-muss nicht sein.

Was wichtig ist: besorge dir antimykotische Desinfektion für alle Schuhe, wasch wie irre Socken etc.

Je häufiger ein Nagel gezogen wird, desto schlechter ist er von der Substanz beim Nachwachsen-hast du inzwischen ja auch selber als Erfahrung bei Dr. "Fleischhauer " gemerkt. Und so werden die Nägel ggf immer anfällig bleiben. Um so wichtiger ist es, die Sporen aus allem, was geht, zu entfernen. Socken, Schuhe, Bettwäsche, Teppich etc.

Alles Gute dir @:)

G@änsenblümlexin


Ich hab zusätzlich noch eine Creme bekommen und ansonsten wie gesagt:

Socken heiß waschen (+Hygienespüler), Schuhe desinfizieren... klingt am Anfang sehr aufwändig, aber mit der Zeit ists ein Klacks.

Was auch wichtig ist, nach dem Duschen die Füße mit nem extra Handtuch abtrocknen und das nur einmal benutzen. Ich hab mich bei IKEA mit so kleinen Gästehandtüchern eingedeckt.

DJieK0rousexmi


PS: das Fungizid-Spray kannst du, wenn die Tablettentherapie begonnen hat, ja in die Schuhe sprühen. Ach ja, und -sobald du die Tabletten nimmst- auch regelmäßig deine Mani/Pediküre-Utensilien desinfizieren.

T=estyrRale


Pilzsporen sind sehr Hartnäckig, da hilft nicht jedes Desinfektionsmittel, das muß "fungizid" sein.

lzncoMgnxito


Das Fungizid, was auf dem Rezept steht, ist eine Salbe, die ich auf den Nagel schmieren soll. Da ich morgen aber lieber nochmal zum Hautarzt direkt gehe, warte ich lieber noch. Ich brauche wie gesagt, wirklich die Tabletten, sonst bringt das ja alles nix.

Wo kriegt man denn das Fungizid Spray für die Schuhe her, in der Apotheke, ohne Rezept?

Du Arme, das ist eine blöde, langwierige und echt nervige Sache! Ich würds auch an deiner Stelle mit Tabletten versuchen. Nägelreste nicht ziehen lassen, denn du hast da ja überall jetzt Pilzsporen, und eine Wunde künstlich herbeiführen-muss nicht sein.

Oh, danke, ich dachte fast, dass es besser wäre, die Nägelreste ziehen zu lassen, da

Je häufiger ein Nagel gezogen wird, desto schlechter ist er von der Substanz beim Nachwachsen-hast du inzwischen ja auch selber als Erfahrung bei Dr. "Fleischhauer " gemerkt. Und so werden die Nägel ggf immer anfällig bleiben.

mir auch schon Gedanken gemacht hat. Das Nagelbett ist aufgrund dieser Herumoperiererei bereits in frühen Jahren extrem anfällig und geschädigt, dass es vllt mehr Sinn machen würde, alles ganz entfernen zu lassen und dann eine Nagelprothese machen zu lassen.

Danke auch für den Tipp mit den Handtüchern, ich hab gar nicht an alles gedacht!

lknco"gnxito


Ich war heute nochmal beim Hautarzt, in der Klinik, dachte, da ist es bestimmt besser, als beim Hautarzt.

Denkste. Erst 3 Stunden gewartet, ok, ist normal in der Klinik, dann komm ich dran. Mir wird unter anderem gesagt, warum ich mich als "notfall" sehe, dass ich in die Klinik komme. Wenn ich das doch schon 1 Jahr habe, dann macht es bis April, wo ich den nächsten Hautarzttermin bekommen hätte, doch auch nichts. Ebenfalls meinte der Arzt, dass man ruhig erstmal ne Creme probieren könnte, wenn die nach 4 Monaten net hilft, kann man immernoch die Tabletten nehmen. Also ich habe wieder keine Tabletten bekommen. Ich krieg die Krise. Der Nagel war wirklich richtig schlimm, komplett abgelöst, keine Schmerzen mehr, Nagelbett zurückgebildet, richtig schwarz, Nagel abgefallen und selbst im Netz habe ich gelesen, dass man bei so akuten Fällen die Tabletten nehmen muss, da alles andere nichts bringt.

Das kann doch alles nicht sein. Auf jeden Fall hab ich jetzt noch einen Termin bei einem anderen Hautarzt nächste Woche, eher gings nicht, dort soll erstmal ein Abstrich gemacht werden und dann wird geschaut...

Wo bekomm ich dieses Fungizid für die Schuhe nun her? @:)

DMie-Krue[mi


ich dachte an das ganz normale Fungizid ratiopharm, dass man auch auf die Haut sprühen kann. das bekommst du in der Apotheke. Dort kannst du dich generell beraten lassen, welche Desinfektion du für was (Flächen, Kleidung etc) nehmen kannst. aber fang erst an, wenn du eine lokale oder Tablettentherapie beginnst, alles andere ist rausgeschmissenes Geld.

Zu deiner Erfahrung im Krankenhaus: sorry, wenn ich das so sage, aber ich arbeite in einer Klinik und ich kann die Reaktion der Ärzte voll verstehen. Du hast keine Schmerzen, bist in keinerlei Gefahr für deine Gesundheit, hast die Beschwerden schon länger. Und deswegen warten dann andere mit wirklichen AKUTEN Beschwerden dann länger. Ich kann zwar deine Verzweiflung verstehen, aber es ist nunmal kein Notfall, weil schlichtweg überhaupt nichts passiert, wenn du erst im April die Tabletten nimmst, außer dass deine Nägel besch... aussehen. Bis April kannst du es mit lokaler Therapie versuchen.

Orale Pilzmittel haben häufig eine Menge Nebenwirkungen, daher -insbesondere weil du es noch nie versucht hast- haben vermutlich die Ärzte bisher zu lokaler Therapie geraten.

l\nco>gn1itxo


Aha, na gut. :-/

Naja aufgrund dessen, wie die Nägel schon aussahen und was ich dazu im Internet fand, was übereinstimmend war, ist es anscheinend schon sehr akut, daher fände ich jedes Mittel zur lokalen Therapie für rausgeworfenes Geld.

Kriegt man das Fungizid ratiopharm rezeptfrei?

Ich hab ja erst mal nächsten Do einen Termin und hoffe, dass ich die Tablettentherapie so früher beginnen kann.

Einen Kunstnagel kann ich laut Arzt auch nicht draufmachen lassen, da erst der Pilz weg muss. Heißt, ich renne jetzt noch 1-2 Jahre so rum, weil ich den Nagel regelmäßig abfeilen soll (obwohl das wehtut). ISt schon blöd im Sommer, wenns so extrem warm ist oder man schwimmen gehen will :-/

Vielleicht einer ne Idee? Oder bleibt nur mit Pflastern eindecken und das dann halt immer auf die großen Zehen kleben?

Pseeddxi


Hallo Leidensgenossin,

geht dir ja, wie mir, ich hab den nagelpilz seit über 2 Jahren, nun endlich seit 4 Wochen bekomme ich Tabletten. Diese haben bei mir Nebenwirkungen, aber ich halte durch. Also, darum werden die Tabletten auch nicht so schnell verschrieben.

Gehe nochmals zum Hautarzt, ich weiß, das nervt, aber es ist leider so. Wichtig, kompetente Fußpflege, Desinfektion der Schuhe, meine Socken lege ich immer in Hygienespüler ein, und die Schuhe stelle ich bei sehr kaltem Wetter sogar raus... bei Minusgraden ist das gut gegen Bakterien und Viren, sagt meine Oma. Früher hab es ja keine Hygienespüler, da wurde die Wäsche kurzerhand rausgehängt und wenn sie steifgefrohren war, dann waren auch die Bakterien weg, so ihre Aussage.

Dieser Lycerollack hatte bei mir nichts gebracht, ich hoffe, dass die Tabletten mir helfen.

Tip: kleb bloß nichts auf Deine Nägel, lass viel Luft ran, lasse sie alle drei Wochen abfeilen, ich weiß, das tut weh, muß aber sein.

Ich wünsche uns Durchahltevermögen. :)z

PBeddi


PS:

Canesten Spray und Mykosertcreme gibt es rezeptfrei in der Apotheke. Ich selber bestell das in der Internetapotheke

[[http://www.med1.de/Apotheke/Produkt/Canesten-EXTRA-25-ml-4072829/]]

lOncognxito


Hallo Leidensgenossin! @:)

Wie war denn das bei dir, hast du 2 Jahre nichts gemacht oder 2 Jahre andere Medis ausprobiert? War das bei dir auch so heftig? Die Nebenwirkungen von Terbinafin habe ich schon gegooglt, und damit könnte ich leben.

Ich habe wirklich keine Lust, jetzt 4 Monate anderes Zeug zu probieren, Zeit und Geld und Nerven zu verschwenden, was zu 80% dann eh nicht wirkt. Dann wirklich lieber gleich die Tabletten, auch wenn das viele vielleicht unvernünftig finden mögen. :-/

Werde dem Hausarzt einfach sagen, dass ich schon einige Cremen ausprobiert habe.

Die Schuhe stelle ich auch manchmal zum Durchlüften auf den Balkon. Reicht aber nicht, da ich momentan nur zwei Paar habe, für die Arbeit sogar nur ein paar. Und eine Nachtbelüftung reicht bestimmt nicht :-|

Meine Oma hat das mit der Wäsche auch immer so gemacht ;-D

Naja, wie sieht das mit Pflaster aus. Weich nicht ob das herkömmliche von Hansaplast luftdurchlässig ist. Wenn nein, gibt es vllt auch luftdurchlässiges oder soll da einfach gar nichts drauf, egal wie luftdurchlässig?

Will halt wirklich sehr sehr ungern, im Sommer so rumlaufen, auf Flipflops verzichten mag gehen, stattdessen vllt Ballerinas anziehen, aber ich schwimme für mein Leben gern. Ich schäme mich dann einfach so. Es war den Sommer vor 2 Jahren und alle davor schon schlimm, weil mein rechter Nagel so übel aussah durch den Spalt. Wahrscheinlich mach ich mir da auch unnötig Gedanken, denn die wenigsten gucken im Vorbeigehen auf die Füße, aber trotzdem. Es war für mich schon ein Stück Lebensqualität letzten Sommer unbeschwert meine Füße in Flipflops belüften zu können. :°(

Zur Fußpflege sollte ich zusätzlich gehen meinst du? Oder wegen des regelmäßigen Runterfeilen des Nagels?

Danke für den Link!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH