» »

Finasterid zu empfehlen?

GzoldfVit0x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr,

ich bin jetzt 18 Jahre alt und bei mir fangen die Haare schon langsam am mit Rieseln. Man kann schon deutlich Geheimratsecken erkennen, obwohl ich allgemein schon eine hohe Stirn hab. Und vorne mittig wird es auch schon langsam licht.

Wir waren jetzt gestern beim Hautarzt und der meinte, dass das einzige Mittel mit tatsächlicher Wirkung Finasterid ist.

Das kostet zwar, und hätte um die 1% Nebenwirkungen wie Errektionsstörungen oder Beeinträchtigung der Libido, aber gerade bei einem so jungen Jungen wäre das wohl sehr unwahrscheinlich.

Also vom Geld her wäre es mir das wert. Und lieber jetzt damit anfangen, wo ich noch die meisten Haare auf dem Kopf hab als zu warten. Allerdings liest man eben auf vielen Websiten von den Nebenwirkungen und es wird einem auch oft abgeraten.

Hat hier jemand Erfahrung mit dem Medikament und sind die Nebenwirkungen tatsächlich so stark?

Würde mich für Hilfe echt freuen

Danke :)^

Antworten
H2asle


Also vom Geld her wäre es mir das wert.

gut 1€ pro Tag, das über Jahre nehmen, da kannst Du Dir dann einen Kleinwagen kaufen. Über die Nebenwirkungen hast Du ja gelesen, die werden sicher nicht unerheblich sein. Wenn Du hier mal im Forum die Suche nutzt, wirst Du auch davon lesen.

E5max


Hallo Goldfit00

Finasterid wird für 2 Zwecke verordnet, nämlich

1.) Förderung des Haarwachstums bei Personen mit Glatze,

2.) Verhinderung einer weiterteren Prostata-Vergrößerung bzw. Bewirkung einer Wiederverkleinerung der Prostata bei Männern im fortgeschrittenen Alter.

Die unter 2.) gennannte Wirkung beinhaltet, dass Prostatagewebe zerstört wird. Bei langfristiger Anwendung von Finasterid ist daher eine Beeinträchtigung der Zeugungsfähigkeit denkbar.

btright&~sXhiny


Hat hier jemand Erfahrung mit dem Medikament und sind die Nebenwirkungen tatsächlich so stark?

ich habe es genommen, nach 6 Monaten wurde eine Haarprobe entnommen und bei der Auswertung erklärte mir der Arzt das ich zu dem drittel gehöre wo Finasterid nur zum Stillstand des Haarausfalls führt. Das war mir zu wenig um täglich eine Tablette zu nehmen und irgendwann vielleicht auch mal Nebenwirkungen zu haben.

Ich weiß nicht ob es Ratsam ist schon mit 18 anzufangen, dass solltest du mit dem Arzt abklären. Aber wenn du es versuchst kannst du auch die endgültige Entscheidung nach dem halben Jahr Einnahme treffen, bei einem drittel bringt das Medikament nichts, sollte es bei dir so sein könntest du es wieder absetzen.

M ike4ma7n


Hallo,

ich nehme Finasterid jetzt schon seit 10 Jahren. Neue Haare hat es nicht gegeben, aber der Ausfall ist zum Stillstand gekommen. Das reicht mir vollkommen.

Nebenwirkungen habe ich keine verspürt bisher.

Nehme die 5mg Variante und teile die Pille. Ist erheblich günstiger als das 1mg Präperat.

Viel Erfolg.

Mike

GQol/dfixt00


Ja ich hab mir das schon durchgerechnet, was es kostet bis ich 80 bin :-D Danach war ich mir nichtmehr so sicher, ob mir das die Haare wert sind. Dann noch in Verbindung mit den Nebenwirkungen, die ja lange nicht jeden treffen, aber dann doch ganz schön hart sind.

Dass es den Haarausfall stoppt würde mir vollkommen reichen, da ja noch nicht wirklich was fehlt.

Deswegen dachte ich lieber jetzt anfangen, als noch 4 Jahre warten und dann noch weniger zu haben.

Der Arzt meinte das muss jeder selber wissen, wobei er gerade bei einem jungen Menschen wie mir die Nebenwirkungen wie Erektionsstärungen etc. eher als unwahrscheinlich einschätzen würde.

Weiß jetzt nur nicht wirklich was ich tun soll :/

b9right&gshiny


Weiß jetzt nur nicht wirklich was ich tun soll :/

die Entscheidung kann dir keiner abnehmen. Über Nacht wirst du keine Glatze bekommen, wenn du noch Unsicher bist gib dir noch 1-2 Jahre Bedenkzeit. Klar ist es gut so früh wie möglich was dagegen zu machen, aber ich denke mit 18 schleicht sich so gerade die Pubertät aus und dann schon täglich ein Medikament zu schlucken?

Ja ich hab mir das schon durchgerechnet, was es kostet bis ich 80 bin :-D Danach war ich mir nichtmehr so sicher, ob mir das die Haare wert sind.

mit 40/50 wirst du anders darüber denken als jetzt mit 18. Und die Hoffnung stirbt zuletzt das es in Zukunft vielleicht auch bessere Medis gibt.

B<omm'eYld?ieb


Ich würde an deiner Stelle auch noch etwas warten. Zuvor würde ich es auch mit anderen, nicht so schädlichen Wirkstoffen probieren wie Shampoos. Die helfen zwar nicht so sicher wie Finasterid, allerdings sind um einiges verträglicher und vielleicht helfen diese bei dir.

Aber wie gesagt, warte noch etwas. Denn die Entwicklung hat in den letzten Jahren stark zugenommen.

Übrigens wäre es interessant, wie lange der Haarausfall schon geht. Wann es begonnen hat. Wie schnell sich die Geheimratsecken gebildet haben und ob es somit sehr akut ist. Übrigens gibt es auch noch andere Mittel wie Minoxidil und Ell Carnell, ...

B-omam+eldiexb


Ich würde an deiner Stelle auch noch etwas warten. Zuvor würde ich es auch mit anderen, nicht so schädlichen Wirkstoffen probieren wie Shampoos. Die helfen zwar nicht so sicher wie Finasterid, allerdings sind um einiges verträglicher und vielleicht helfen diese bei dir.

Aber wie gesagt, warte noch etwas. Denn die Entwicklung hat in den letzten Jahren stark zugenommen.

Übrigens wäre es interessant, wie lange der Haarausfall schon geht. Wann es begonnen hat. Wie schnell sich die Geheimratsecken gebildet haben und ob es somit sehr akut ist. Übrigens gibt es auch noch andere Mittel wie Minoxidil und Ell Carnell, ...

JponnyRixco


Also ich nehm das Finasterid und habe keinerlei Probleme.

Um so früher du das zeug nimmst um so besser, da im alter kaputte Haarwurzeln vernarben und an dieser Stelle dev. kein Haar mehr wächst. Mit dem Erfolg wirst du einige Zeit warten müssen, denn die Haarwurzel braucht 9 Monate um wieder erneut zu wachsen, laut meines Hautarztes.

Bei Finesteried spricht man von einer Einwirkzeit von 2 Jahren alle Haare die bis dahin dazu kommen bleiben bei weiterer Einnahem. Alles was dann noch frei bleibt, bleibt auch in der Zukunft frei ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH