» »

Rote (Dehnungs-)Streifen an Oberschenkeln, was ist das? (Foto)

m2elasniez78x78 hat die Diskussion gestartet


Ich habe seit ca. 3 Wochen manchmal rote Streifen an den Oberschenkeln. Dazu auch kleine Pickelchen, die ebenfalls rot sind. Auch an den Unterarmen habe ich schon mal sichtbare Rötungen.

Es kommt vor, dass die Rötungen auch schon mal jucken. Ich spüre auch öfters mal Juckreiz am Kopf, wenn ich mir z.B. 2-3 Tage mal nicht die Haare gewaschen habe. (Haare sind recht lang)

Die Rötung bleibt nicht dauerhaft, sie kommt und geht wieder. Genau das gleiche mit dem Jucken.

Es liegt nicht daran, dass ich mir die Arme und Beine rasiere. Dies mache ich schon seit vielen Jahren ohne diese Probleme zu haben.

Meine Haut ist allgemein recht trocken, bis auf meine T-Zone. Die fettet recht schnell.

Bin 35 J. und weiblich.

Was kann das bloß sein? ???

Foto:

[[http://www.imagebam.com/image/2c8c46243048510]]

Antworten
P apulxa


Die haut verändert sich. Ich würde schon auf Rasierpickel tippen.

mIelagniyez787x8


Es kommt nicht vom Rasieren.

Letztes Mal rasiert habe ich vor 3 Tagen. Danach war da nichts. Erst heute war wieder alles rot wie auf dem Bild. :-|

L&anis]ha


Diese roten Pickelchen habe ich auch an den Oberschenkel und zum Teil auch an den Unterschenkel. Ganz viele. Bei mir kann es auch nicht vom rasieren kommen, denn meine Oberschenkel habe ich seit mindestens 1 Jahr nicht mehr rasiert.

Weiß auch nicht woher das kommt und mich würde eine Antwort auch sehr interessieren ;-)

mxela!nie3z7878


Gehe gleich zum Hautarzt, inkl. Fotos.

Melde mich dann wieder. :)z

m`elanie{z787x8


Komme gerade vom Hautarzt.

Diagnose:

Nesselsucht

Als ich ihm die Symptomatik beschrieben habe, meinte er schon, "...hmm...Nesselsucht". Als ich ihm dann noch die Fotos und meine Arme und Beine gezeigt habe, meinte er, "Tja, Nesselsucht."

Er sagte, nicht viel machen zu können. Antihistamine könne er mir verordnen. Das wäre aber nur eine symptombezogene Behandlung. Die Ursache sei wohlmöglich erworben. Ich habe in der Tat im letzten Jahr äußerst viel Stress gehabt. Körperlich als auch seelisch. Das alles ist auch noch nicht vorbei. Solche Patienten habe mein Hautarzt haufenweise.

Die Rötung von gestern ist an den Beinen fast wieder weg. Sie kommt aber wieder. An den Armen erkenne ich es meist zuerst. Der Juckreiz ist das schlimmste. %-|

1wver5a1


Vielleicht solltest Du einen Suchtexperten hinzuziehen.

Welche Nesseln nimmst Du denn?

Lyemuontexa


Vielleicht solltest Du einen Suchtexperten hinzuziehen.

Welche Nesseln nimmst Du denn?

;-D

Ich bin auch Urtikaria-Betroffene.

Wenn es ganz schlimm und unerträglich wird, nehme ich Cetirizin, das bekommt man rezeptfrei aus der Apotheke.

Doofe Krankheit

mNelaniexz7878


Vielleicht solltest Du einen Suchtexperten hinzuziehen.

Welche Nesseln nimmst Du denn?

Findest du das etwa lustig?!

Vollidiot.

Ich bin auch Urtikaria-Betroffene.

Wenn es ganz schlimm und unerträglich wird, nehme ich Cetirizin, das bekommt man rezeptfrei aus der Apotheke.

Doofe Krankheit

Danke für den Tipp! *:)

L-emofntexa


Ich glaube, das war ein Versehen von 1vera1 ;-D

Keine Ursache! Bei mir äußert sich die Nesselsucht ganz stark durch geringste Sonneneinstrahlung (also die typische Sonnenallergie), aber auch durch Kontaktreibung. Letzten Sommer war ich mit meiner kleinen Cousine auf dem Trampolin springen und hatte dabei viel Kniekontakt mit dem Ding. Die sahen danach aus, halleluja!

Auf Kälte haben meine Füße sonst sehr stark reagiert, teils auch meine Hände. Da gabs dann riesige rote Quaddeln, die juckten und brannten :-/ Komischerweise hat sich das komplett erledigt.

Meine Mutter litt auch an Nesselsucht, die sich aber im Laufe ihrer ersten Schwangerschaft (mit mir :-) ) erledigt hat.

Ich bin zur Zeit auch schwanger und bin sehr gespannt auf den Sommer, vielleicht habe ich ja auch das Glück!

Naja, wie gesagt hat das Cetirizin sehr gut geholfen. Da ich sehr starke Symptome hatte, habe ich nebenbei auch mit der Salbe "Dermaplant" vehandelt. Ich wollte kein Cortison mehr und die Apothekerin sagte, diese Salbe sei das Cortison der Homöopathie.

Am besten weiß aber sicher dein Arzt, was bei dir helfen könnte @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH