» »

Periorale Dermatitis: Hausmittel?

muaXuik hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe seit November letzten Jahres periorale Dermatitis . Habe es erst mit Salben versucht und habe dann 2 Monate ein Antibiotikum genommen. Jetzt habe ich wieder einen Schub -nicht so schlimm wie im November- und mich würde interessieren ob es auch Hausmittel gibt ,ohne direkt die Chemiekeule auszupacken. Wäre über jeden Ratschlag sehr dankbar!!

Liebe Grüße mauik

Antworten
m_alkik_aP24


Hallo,

irgendwie ist die PoD ein Thema, bei dem man hier kaum Antworten kriegt ;-)

Also, ich hatte das Ganze unerkannt 1 Jahr – dummerweise mit Kortisoncreme behandelt :-o

Hautarzt (im Dez ´12) – Diagnose – PoD – und dann Nulltherapie :)^

Damit bin ich sehr gut gefahren bis jetzt, man sieht kaum mehr etwas.

Gesicht waschen NUR noch mit reinem Wasser und maximal dieses Thermalwasserspray von Avene (mit Wattepads, wie Gesichtswasser verwendet) – morgens und abends.

Da ich sehr trockene Haut habe, habe ich den Rest meines Gesichts mit Nivea oder Florena eingecremt, jedoch sehr darauf geachtet, die roten Stellen nicht mit einzucremen!

Die entzündeten Stellen wurden dann immer ganz schuppig und trocken, aber mit der Zeit klingt das ab.

Ich hab auch für die Anfangszeit vom HA ne Salbe mit Metronidazol bekommen (so eine, die in der Apo erst gemischt werden musste – auf Rezept)

Und was mir am Anfang auch sehr gut geholfen hat, Umschläge mit Schwarzem Tee:

einfach nen Beutel Schwarztee aufkochen, und mindestens 10-15 min ziehen lassen (wg. der Gerbstoffe)

kalt werden lassen (mir hat das Kalte immer gut getan im Gesicht)

Wattepads drin tunken und dann auf die betroffenen Stellen legen. (am besten abends beim fernseh-kucken ;-) )

und solange und so oft wiederholen, wie Du Bock hast, ist ja nix schädliches.

Die Gerbstoffe sorgen dafür, dass Deine Haut ne leichte Braunfärbung bekommt, nützlich, da es sowas wie nen natürlichen Tönungeffekt hat und die Rötung ned so schlimm aussieht!!!

Und JEGLICHE Art von Kosmetik, Cremchen, Puder und Pülverchen vermeiden.

Viel Glück und Gute Besserung!!!! @:)

Pqaulamxarie


Bessere Tipps als malika hat, gibt es nicht!

mkauik


Hallo!!

Vielen lieben Dank!! Ich habe Schwarzteeumschläge ausprobiert und das ist total beruhigend. Es hat mich sehr erschrocken wie schnell man so viele Pickel bekommt , die außerdem noch so unangenehm sind. Ich werde jetzt auch eine absolute Nulldiät der Haut einhalten. Da sich meine Pickel so entzündet hatten, habe ich ein Antibiotikum erhalten, aber das ist keine Lösung .

Nochmals Danke!!....und euch frohe Ostern!!! @:)

m)aiuixk


Hallo Zusammen!

Hamamelis ist mir als Heilpflanze bekannt, ich hätte es mich aber nicht getraut fürs Gesicht zu benützen. Meine Haut ist -natürlich auch dank des Antibiotikums -viel besser! Ich habe jetzt oft Schwarzteeumschläge gemacht und bin von der hautberuhigenden Wirkung echt verblüfft! Zusätzlich kühle ich abends .

Es ist toll, was man hier für hilfreiche Tipps erhält!!! Vielen Dank dafür!!

Liebe Grüße mauik @:)

m0aliKka24


Freut mich für Dich, wenn es aufwärts geht!! :)_

Kleiner Tipp noch, wenns mal wieder länger dauert – nicht die Geduld verlieren :)*

Ich habe immer noch leichte Rötungen, jedoch ohne Pusteln oder verkrusteten Stellen, meine Hautärztin hat von einer Heilungsdauer von ca 6 Monaten gesprochen, da ich über 1 Jahr mit der falschen (Kortison-) Creme behandelt habe... >:( allerdings habe ich die antibiotische Salbe nach ca 4 Wochen abgesetzt, nachdem die offenen Stellen verheilt waren, da ich den Eindruck hatte, die PoD zieht ihre "Kraft" wirklich aus jeglicher Creme auf meiner Haut...

Alles Gute und ne stressfreie Zeit :)*

LG Malika

mVaruixk


Hallo!!

Liebe Malika, du hast das echt treffend in Worte gepackt , ich hatte zwischendurch das Gefühl ,egal was ich mache, es wird immer schlimmer! Dank des Antibiotikums das ich einnehme ist die Haut viel besser. Ansonsten mache ich nichts mehr! Schwarzteeumschläge und fertig! Ich habe immer noch sehr rote Stellen, keine Pickel , aber trotzdem deutlich zu sehen. Geduld ist wirklich das A und O! Nochmals danke an euch! Ich hoffe, das ich in Zukunft mit diesen Hausmitteln alleine hinkomme!!

Liebe Grüße mauik @:)

Szeel!enstxaub


Hallo, ich weiß nicht ob das schon mal gesagt wurde oder du das schon weißt aber PoD kann auch von Zahncreme ausgelöst bzw. verschlimmert werden! Ich hatte auch mal ein halbes Jahr damit zu kämpfen bis ich schließlich raus gefunden habe das ich die Zahnpaste auf die ich damals gewechselt habe nicht vertrage. Nachdem ich wieder auf meine alte Zahncreme zurück gegriffen habe hat es zwar mit dem abheilen noch ein bisschen gedauert aber es hat sich auch nichts neues mehr nach gebildet. Vielleicht hilft dir das ja weiter?

Liebe Grüße und gute Besserung!

T9iaM.aria


Hallo,

mir hat neben den schon genannten Schwarzteeumschlägen Heilerde geholfen: Jeden zweiten Abend als relativ dünnflüssigen Brei auftragen und vollständig trocknen lassen (ich habe die Heilerde mit lauwarmen schwarzen Tee angerührt). Nach dem Trocknen vorsichtig ! abrubbeln und den Rest mit lauwarmen Wasser entfernen. Danach hauchdünn Zinkpaste aus der Apotheke auftragen und über Nacht belassen.

Cremes benutze ich im betroffenen Bereich immer noch nicht, vertrage aber ein Mineral- make-up problemlos.

Und noch ein Tipp: Finger weg aus dem Gesicht – so schwer es auch manchmal fällt.

Grüße

msauxik


Hallo!!

Ja, die Finger aus dem Gesicht zu lassen muss ich echt noch lernen! Jetzt , wo mein Gesicht so entzündet war, habe ich erstmal gemerkt, wie oft ich darin rumfuchtel! Eine Frage habe ich zu der Zahncreme: muss ich da auf irgendwelche Inhaltsstoffe achten oder ist das individuell verschieden? Das hat mich etwas nachdenklich gemacht, da ich seit langem mal eine andere benütze. Ich muss mein zukünftiges Pflegeverhalten sehr umstellen .

Liebe Grüsse mauik @:)

moazuixk


....muss ich eigentlich bei der Ernährung auf etwas achten? Hat das auch Einfluss darauf?

Danke euch!!! @:)

S*ee&lenstFaxub


Also laut Internet hieß es damals das Fluorid eine Rolle spielen kann, wodurch ich auch erst darauf gekommen bin das ich meine Zahncreme kurz vor Ausbruch der PoD gewechselt hatte. Ich habe damals von der Aldi Süd/Lidl Zahnpaster auf Colgate Max White gewechselt weil ich mal was neues Testen wollte. Wie hoch der Fluorid Gehalt in den Einzelnen Pasten ist weiß ich leider nicht und auch nicht ob ich wirklich auf das Fluorid reagiert habe oder etwas anderes aus der Max White der Auslöser war aber vielleicht kannst du ja einfach einen Ausschluss Test machen indem du sagen wir mal für je 2 Monate am Stück eine bestimmte Sorte benutzt und dann wieder 2 Monate eine andere usw. und dabei beobachtest ob bei bestimmten Sorten der zustand der PoD verbessert oder wieder es durch andere Sorten wieder schlechter wird?

Liebe Grüße

mMalBika2x4


Also momentan benutze ich noch aldi-Zahncreme, habe aber vorher (bevor´s losging) Colgate genommen, oder auch mal Elmex und Blend-a-med... Aber wenn die Aldi-paste leer ist, werd ich umschwenken auf Ajona (so ne kleine rote Tube, total sparsam/ergiebig), denn die ist auch OHNE Fluorid.

Ich weiß nicht ob´s bei mir da nen Zusammenhang gegeben hat, könnte evtl. durch die Umstellung auf Aldi-Zahnpasta gewesen sein. Allerdings hatte ich im letzten Jahr ziemlich viel um die Ohren (privat) und Streß gehört zu den Hauptauslösern der PoD...

Ernährungstechnisch hab ich auf nix geachtet, weil ich viel zu gern alles esse ;-D

LG Malika

moauOik


Ja, ich habe auch gemerkt, das meine Haut und Stress sehr eng verknüpft sind. Diese extremen Pickel haben mich auch zusätzlich echt gestresst...das ist dann ein ziemlicher Teufelskreis. Ich habe nächste Woche einige Allergietests , da ich viel mit Pflanzen arbeite und meine Hautärztin meint das es Pflanzen gibt ( z.B. Primeln!) die wohl solche Ausschläge auslösen können. Ich mache jetzt immer Schwarzteeumschläge , das ist genial!! ;-D Nachdem hier der Hinweis mit der Zahncreme kam, bin ich wieder auf meine alte Zahncreme umgestiegen. Ich habe jetzt aktuell kaum noch Pickel aber es ist noch alles gerötet.

Liebe Grüsse mauik @:)

S@eelebnstaxub


War bei mir damals genau so als ich wieder auf meine alte Paste gewechselt habe. Bis alles verheilt war hat es einige Zeit gedauert, aber es kamen zum glück keine Bläschen mehr nach. Drück die Daumen das du jetzt endlich den Auslöser gefunden hast und das ganze ein Ende findet :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH