» »

Akne Inversa, aber Angst vorm Arzt!

SguennBejeh hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle!

Ich hoffe, hier finde ich Hilfe bzw Unterstützung.

Ich bin 21 und leider nun seit ca. 6 Jahren an regelmäßigen Abszessen (Achseln, Leiste, unter der Brust, Nacken...)

und momentan habe ich einen schmerzhaften in der Gesäßfalte...

Ich bin mir zu 99% sicher dass ich AI habe, jedoch habe ich riesige Angst davor, zum Arzt zu gehen!

1. bin ich übergewichtig

2. rauche ich

und ich wette, das bekomme ich vorgeworfen, statt geholfen!

Kennt jemand eine gute Hautklinik in RP oder Saarland wo man einfach hinkann ohne Überweisung?

Würde mich gerne direkt an die Spezialisten wenden, wenn überhaupt..

Dann noch ne Frage:

Was hilft bei euch besser bei nem geschlossenen Abszess?

Teebaumöl drauftupfen oder eine Kompresse mit Zugsalbe?

Danke schonmal :-) Lg

Antworten
Enmax


Übergewicht und Rauchen sind zwar ungesund, aber wohl nicht ursächlich für deine Abszesse. Mehr kann dir der Arzt auch nicht sagen.

Ich hatte in meiner Jugend etliche Abszesse. Dabei habe ich mit ILON-Salbe gute Erfahrungen gemacht.

Auf dem Beipackzettel des Medikamentents PERENTEROL steht, dass dieses auch gegen Akne verwendet werden kann. Es ist in der Apotheke rezeptfrei erhältlich.

Ich wünsche dir gute Besserung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH