» »

Fibrom zwischen Kinn und Mund entfernen lassen?

PHroblemYfall90 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe schon seit ich mich erinnern kann ein sogenanntes Fibrom an der im Titel benannten Stelle.

Bis vor kurzem wusste ich nicht einmal, dass es sich Fibrom schimpft, habe es einfach immer Muttermal genannt. Manch anderer nannte es auch schon Warze.

Vom Durchmesser her ist es ungefähr ein halber cm. Es ist teilweise bräunlich, weshalb es natürlich noch besser auffällt. :-(

Mich hat es nie groß gestört, immer nur dann, wenn mich Leute darauf hinwiesen. Scheinbar stören sich gerade Frauen an sowas, weshalb es natürlich die eigene Attraktivität mindert und so auch die Psyche belastet.

In meiner Pubertät hatte ich viel mit Pickeln zu kämpfen(was einen natürlich sowieso sehr häßlich macht) und ging natürlich dementsprechend häufig zum Hautarzt.

Dort habe ich mal meine Hautärztin darauf angesprochen, da ich natürlich auch Sorge habe, dass es vielleicht nicht gutartig ist. Meine Hautärztin schaute nur flüchtig drauf und sagte irgendwas, dass es wohl etwas unwichtiges sei.

Es hat sie scheinbar nicht interessiert.

Das Problem ist, dass ich schon oft beim Rasieren darüber kam und es natürlich geblutet hat wie Sau. Das wäre zum Beispiel ein praktischer Grund, der für eine Entfernung spricht.

Ich wollte einfach mal erfragen, ob sich hier jemand auch schon mal so etwas entfernen lassen hat und ob es irgendwelche Risiken oder andere Nachteile gibt.

Auch würde mich interessieren, ob es was kostet, da es ja fast ein schönheitschirurgischer Eingriff wäre.

Vielen Dank schonmal.

Antworten
H<ase


Ich hab so was mal am Hals entfernen lassen, war problemlos. Gezahlt habe ich nichts, weil der Doc das eingeschickt hat. Mit dem Laser hätte das rund 70€ gekostet, glaube ich ":/

P~robltemmfalxl90


Oha...

Sind die Methoden der Entfernung denn von so unterschiedlicher Qualität?

Sieht man danach eigentlich groß eine Narbe oder fällt es irgendwann nicht mehr auf?

H4ase


Lass Dich mal beim Hautarzt beraten, vielleicht bei einem anderen, als bei dem Du warst.

SoilvderPexarl


Wenns im Gesicht ist würd ich eher zum Chirurgen gehen. Die bekommen zumeist die besseren Narben hin.

P9roblemzf,all90


Lass Dich mal beim Hautarzt beraten, vielleicht bei einem anderen, als bei dem Du warst.

Das sowieso, weil ich mittlerweile ohnehin woanders wohne. Habe mittlerweile auch einen Termin für nächste Woche Donnerstag.

Dann wird sich die Hautärztin das erstmal anschauen.

Wenns im Gesicht ist würd ich eher zum Chirurgen gehen. Die bekommen zumeist die besseren Narben hin.

Kann natürlich sein, dass ich dahin überwiesen werde.

Sollte wohl aber nicht so schwer sein mit der Entfernung. Schließlich ist das Teil auch nur einen halben cm groß und sollte keine riesige Narbe hinterlassen. Eine Narbe wäre eindeutig weniger auffällig.

Schon lustig, ich habe das Fibrom schon immer gehabt, bzw. ein wenig gewachsen ist es bestimmt auch, aber nun kann ich es kaum erwarten endlich loszuwerden.

U.rsi#na


Ich habe zwei Fibrome beim Auge vor kurzer Zeit wegnehmen lassen. Ging ganz problemlos; das eine mit Scherenschlag (sowas wie abgeschnitten, was bei Fibromen die gängiste Methode ist), das andere mit Laser. Bei beiden gabs keine Narbe. Vom Preis her kann ich dir nichts sagen, da wir Schweizer sowieso andere Ansätze haben.

SFilv&erPe&arxl


Wenn es rausgeschnitten werden muss, dann wird die Narbe etwas größer sein. Ca. 0,5 bis 1cm größer als das Fibrom selber, da man sowas mandelförmig ausschneiden muss. Kommt natürlich immer auf die Art der Entfernung an. Wenn Du Glück hast und es geht mit einem Scherenschlag, muss man je nachdem wie es gewachsen ist nicht mal nähen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH